„Sherlock“: Schauspielerin Una Stubbs mit 84 Jahren verstorben

    Fernsehpersönlichkeit über fünf Dekaden in Großbritannien

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 12.08.2021, 16:55 Uhr

    Schaupielerin Una Stubbs (1937 – 2021) – Bild: BBC
    Schaupielerin Una Stubbs (1937 – 2021)

    Die britische Schauspielerin Una Stubbs ist tot. Sie verstarb laut Deadline im Alter von 84 nach längerer Krankheit, umgeben von ihrer Familie in ihrem Haus in Edinburgh.

    Stubbs hatte ihren Durchbruch bereits in den 1960ern mit Filmrollen unter anderem in „Wonderful Life – Küss mich mit Musik“, „Holiday für dich und mich“ und einer Rolle in der erfolgreichen Serie „Till Death Us Do Part“. In der jüngeren Vergangenheit gaben ihr Rollen als Miss Bat in „Eine lausige Hexe“ (1998 bis 2000) und als Vermieterin Mrs. Hudson in „Sherlock“ (2010 bis 2017) nochmals einen internationalen Bekanntheitsschub. In Großbritannien war sie ihre gesamte Karriere über als Fernsehpersönlichkeit bekannt und geschätzt.

    Die 1937 in Herdfordshire im Landesteil England geborene Una Stubbs begann ihre Karriere Mitte der 1950er mit Werbefotos für eine Schokoladenfirma. Später zog sie nach London um, wo sie auf kleinen Bühnen als Teil von Tanzgruppen zu sehen war. Daneben hatte sie Kleinrollen in Shows im Fernsehen.

    An der Seite des Musikers Cliff Richard stand sie 1963 („Holiday für dich und mich“) und 1964 („Wonderful Life – Küss mich mit Musik“) vor der Kamera und begründete ihre Bekanntheit. Daneben stand sie auch bei Richards Fernsehshows bis in die 1970er begleitend auf der Bühne.

    Im Verlauf ihrer frühen Karriere war Stubbs mit der Rolle der Rita Garnett aus der ITV-Comedy „Till Death Us Do Part“ verbunden – der Vorlage für den deutschen Klassiker „Ein Herz und eine Seele“, wobei die Namen und Figuren vom Original übernommen, aber die Inhalte stark eingedeutscht wurden. Stubbs porträtierte die Rolle als Rita, Tochter eines Cholerikers, in der Serie in 52 Folgen zwischen 1966 und 1975. Zudem stand sie in einer Film-Version im Jahr 1968 vor der Kamera und später 1981 noch einmal in einer kurzen Fortsetzung mit dem alten Cast, die abweichend „Till Death…“ hieß.

    Neben einer weiteren, längeren Rolle in „Worzel Gummidge Down Under“ (1987 bis 1989) war Stubbs regelmäßig in Spielshows zu Gast und stand oft auf der Theaterbühne. Durch „Eine lausige Hexe“ und „Sherlock“ kam sie noch zu zwei größeren Serienengagements, während sie immer wieder auch in kleineren Handlungsbögen und Episodenrollen zu sehen war, darunter „Inspector Barnaby“, „Call the Midwife – Ruf des Lebens“ und zuletzt „The Durrells“.

    Una Stubbs hinterlässt aus zwei Ehen drei Kinder. Ihre Agentin Rebecca Blond hob hervor: Wir sind tieftraurig, dass wir nicht nur eine wunderbare Schauspielerin verloren haben, deren Karriere über 50 Jahre dauerte und die unterschiedlichsten Rollen von ‚Till Death Us Do Part‘ bis ‚Sherlock‘ wie auch erinnerungswürdige Auftritte am West End, am Old Vic, Donmar Warehouse, Sheffield Crucible und National Theatre umfasste, sondern die auch noch einen liebenswerten Humor, Eleganz, Style, Würde und Liebenswürdigkeit mitbrachte und ein guter Freund war.

    „Sherlock“-Schöpfer Steven Moffat würdigte Stubbs als liebenswürdigste, freundlichste und humorvollste Person, der man begegnen konnte und als unersetzliche Herz und Seele von ‚Sherlock‘.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1994) am

      Ein großer Verlust, sie möge in Frieden ruhen!
      • am

        Ich hab sie als Mrs. Hudson geliebt.

        Mein herzliches Beileid ihrer Familie und Freunden.

        weitere Meldungen