[UPDATE] „SAS: Rogue Heroes“: Starttermin und Trailer zur Actionserie mit Connor Swindells („Sex Education“)

    Die Entstehungsgeschichte des Special Air Service

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 19.10.2022, 17:05 Uhr (erstmals veröffentlicht am 26.08.2022)

    „SAS: Rogue Heroes“ mit (v.l.) Alfie Allen, Connor Swindells und Jack O’Connell – Bild: BBC
    „SAS: Rogue Heroes“ mit (v.l.) Alfie Allen, Connor Swindells und Jack O’Connell

    UPDATE: Die historische Miniserie „SAS: Rogue Heroes“ steht in den Startlöchern: Die sechsteilige Miniserie von den Ko-Produzenten BBC und Epix wird ihre Weltpremiere ab dem 30. Oktober bei BBC One haben (bei Epix in den USA geht es am 13. November los). In der Serie geht es um die Anfänge der militärischen, britischen Spezialeinheit Special Air Service (SAS). Connor Swindells („Sex Education“, „Vigil – Tod auf hoher See“) spielt die zentrale Rolle als Mastermind hinter der Gründung der Einheit während des Zweiten Weltkriegs. Kurz vor dem Starttermin wurde auch ein neuer Trailer veröffentlicht.

    ZUVOR: Entwickelt wurde die Serie von Steven Knight, der auch schon hinter „Peaky Blinders – Gangs of Birmingham“ oder „See“ steht. Als Grundlage dient das Sachbuch gleichen Namens von Ben Macintyre.

    Der SAS gilt heutzutage als eine der am besten ausgebildeten Spezialeinheiten, die im Auftrag des Vereinigten Königreichs in Sachen Anti-Terror-Kampf, Geiselbefreiung und verdeckte Aufklärung eingesetzt wird und wegen der Natur ihrer Missionen von hoher Geheimhaltung umgeben ist. Die Ursprünge der Einheit liegen im Zweiten Weltkrieg und werden in der sechsteiligen Serie beleuchtet – auch wenn diese sich selbst einige kreative Freiheiten zugesteht.

    Im Zentrum der Serie steht David Sterling (Swindells), ein exzentrischer, junger, britischer Offizier, den ein aus dem Ruder gelaufenes Manöver in den Anfangsjahren des Zweiten Weltkriegs ins Krankenhaus gebracht hatte. Er ist zu der Überzeugung gekommen, dass in den großen Materialschlachten auf den Schlachtfeldern dieses Konflikts, kleine Einheiten in verdeckten Einsätzen „hinter der Kampflinie“ besonders effektiv sein würden. Eine Denkweise, die mit der damaligen militärischen Doktrin nicht zu vereinen war. Trotzdem konnte er die Erlaubnis erhalten, einige der wagemutigsten, cleversten und zähesten Soldaten unter seinem Kommando zu vereinen und ab 1941 in Nordafrika Einsätze gegen die Achsenmächte zu unternehmen.

    Die weiteren Hauptrollen in „SAS: Rogue Heroes“ haben Alfie Allen („Game of Thrones“), Dominic West („The Affair“), Jack O’Connell („The North Water“), Tom Glynn-Carney („The Last Post“) und Sofia Boutella.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen