Samantha Morton („The Walking Dead“) erhält neue Thriller-Serie

    Verfilmung des Bestsellerromans „Das Gotteshaus“

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 05.09.2022, 18:03 Uhr

    Samantha Morton – Bild: Sky
    Samantha Morton

    Als Alpha in „The Walking Dead“ hat Samantha Morton sicher bei zahlreichen Zuschauern einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Nun übernimmt die Schauspielerin, die auch für ihre Hauptrollen in „Harlots“ bekannt ist und demnächst in der Titelrolle in „The Serpent Queen“ zu sehen ist, den zentralen Part in „The Burning Girls“. Dabei handelt es sich um die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von C.J. Tudor, der in Deutschland unter dem Titel „Das Gotteshaus“ erschienen ist. Seine Heimat hat das neue Format bei Paramount+.

    In dem Thriller geht es um die Vikarin Jack Brooks (Morton), die gemeinsam mit ihrer 15 Jahre alten Tochter Flo in die Kleinstadt Chapel Croft zieht. Dort hoffen die beiden auf einen Neustart, nach den dramatischen Geschehnissen in Brooks’ letzter Gemeinde. Außerdem muss Jack auch noch immer den Tod ihres Ehemanns verarbeiten. Sie und Flo können nicht wissen, dass sie es in der Gemeinde mit allerlei Verschwörungen und Geheimnissen zu tun bekommen.

    Neben Morton sind auch weitere Ensemble-Mitglieder der Serie bekannt gegeben worden. Dazu gehören Ruby Stokes (die erste Francesca in „Bridgerton“), Conrad Khan („Peaky Blinders – Gangs of Birmingham“), Rupert Graves („Sherlock“), Elodie Grace Orkin („Stranger Things“), David Dawson („The Last Kingdom“) und John MacMillan („House of the Dragon“). Adaptiert wird der Stoff von den beiden „Die Brücke“-Schöpfern Hans Rosenfeldt und Camilla Ahlgren.

    Paramount+ hat eine Miniserie mit sechs Teilen bestellt. Verantwortet wird „The Burning Girls“ durch die Produktionsstudios Buccaneer Media und VIS.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen