„S.W.A.T.“: Beförderung für Patrick St. Esprit

    Commander Hicks stößt in der zweiten Staffel zum Hauptcast

    "S.W.A.T.": Beförderung für Patrick St. Esprit – Commander Hicks stößt in der zweiten Staffel zum Hauptcast – Bild: CBS
    Patrick St. Esprit (l.) bleibt Shemar Moore (r.) und dem Team von „S.W.A.T.“ erhalten

    Shemar Moores Spezialeinheit des LAPD hat eine Beförderung zu vermelden. Patrick St. Esprit wird für die zweite Staffel von „S.W.A.T.“ in den Hauptcast aufsteigen. Der Schauspieler war bereits auf wiederkehrender Basis in der ersten Staffel des CBS-Action-Dramas zu sehen. Die Beförderung überrascht letztendlich kaum, schließlich trat St. Esprit in 16 von bislang 22 Episoden auf.

    Patrick St. Esprit verkörpert Commander Robert Hicks, einen erfahrenen LAPD-Ermittler, der dem Special Operations Bureau angehört. Hicks ist Witwer und seit längerem mit der Familie von Deacon Kay (Jay Harrington) befreundet.

    Zuvor war St. Esprit auch in „Navy CIS: L.A.“ zu sehen. Auch hier spielte er mit Lieutenant Roger Bates ein hohes Tier des LAPD. Bekannt ist der Schauspieler außerdem als Major Wysession aus „Narcos“ und als Elliott Oswald aus „Sons of Anarchy“.

    Der frühere „Criminal Minds“-Star Shemar Moore spielt in der Serie Daniel ‚Hondo‘ Harrelson, der in seiner Heimatstadt die Leitung des S.W.A.T.-Teams erhält und seine Loyalitäten als Polizist mit denen gegenüber ausbalancieren muss, die er in seiner Jugend auf den Straßen als Freunde hatte. Die Serie von Sony Pictures TV wurde von Aaron Rahsaan Thomas und Produzenten-Veteran Shawn Ryan („The Shield“) entwickelt.

    In Deutschland war „S.W.A.T.“ bislang lediglich bei Sky 1 zu sehen. Außerdem sind die bisherigen 22 Episoden für Abonnenten von Sky Ticket abrufbar.

    28.06.2018, 10:06 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung