Regina King mit Hauptrolle in Netflix’ Rassendrama „Seven Seconds“

    Michael Mosley und Patrick Murney ebenfalls engagiert

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 02.12.2016, 11:45 Uhr

    Regina King in „American Crime Story“ – Bild: ABC
    Regina King in „American Crime Story“

    Die Besetzung des neuen Netflix-Dramas „Seven Seconds“ hat drei Neuzugänge vorzuweisen. Einer davon ist Regina King, die zuletzt in der ABC-Anthologie „American Crime Story“ mitwirkte und die zahlreiche Serienfans auch aus dem Cop-Drama „Southland“ kennen dürfen. Ebenfalls neu mit dabei sind Michael Mosley und Patrick Murney.

    „Seven Seconds“ spielt in Jersey City, wo ein afro-amerikanischer Teenager durch einen Polizisten lebensgefährlich verletzt wird. Danach drohen die Spannungen zwischen der schwarzen Bevölkerung und weißen Cops zu eskalieren. Das Format basiert auf dem russischen Film „Mayor“ aus dem Jahr 2013. Die US-Fassung wird von „The Killing“-Showrunnerin Veena Sud entwickelt. Netflix hatte im Oktober eine erste Staffel mit zehn Episoden bestellt.

    Regina King spielt Latrice Butler, eine gläubige Kirchengängerin und die Leiterin eines Chores. Die Schulsekretärin zieht mit ihrem Ehemann und ihrem 15-jährigen Sohn Brenton aus einer ärmeren Gegend in ein neues Haus. Sie ist erschüttert, als sie erfährt, dass Brenton einen Unfall hatte und dass er in noch ganz andere Dinge verwickelt ist. King wird demnächst auch in der dritten Staffel von „American Crime Story“ zu sehen sein. Außerdem verkörpert sie Erika Murphy in der HBO-Drama „The Leftovers“.

    Michael Mosley schlüpft in die Rolle von Joe ‚Fish‘ Rinaldi, ein Ermittler in New Jersey, der einige Erfahrung mitbringt. Er soll mit dem Staatsanwalt KJ Harper zusammenarbeiten. Mosley wurde mit der neunten Staffel von „Scrubs“ bekannt, hatte danach eine Hauptrolle im Retro-Drama „Pan Am“ und hatte zuletzt in der Sanitäter-Comedy „Sirens“ eine Hauptrollen. Wiederkehrende Gastrollen hatte er zudem in „Longmire“ und „Castle“.

    Patrick Murney wird schließlich einen weiteren Polizisten verkörpern. Gary Wilcox arbeitet gemeinsam mit Diangelo (David Lyons), Osorio (Raúl Castillo) und dem Neuzugang Peter Jablonski (Beau Knapp) bei den Drogen-Ermittlern von Jersey City. Murney war in dem TNT-Drama „Public Morals“ zu sehen und hatte Gastauftritte in „Law & Order: Special Victims Unit“ und „Person of Interest“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen