Quoten: „Schlag den Star“ erschüttert „Supertalent“, aber schlägt es nicht

    X-XXL-Ausgabe der Spielshow lässt ProSieben strahlen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 10.11.2019, 13:55 Uhr

    Vanessa Mai hat „Schlag den Star“ gewonnen – und sicher auch ein paar Zuschauerherzen erobert – Bild: ProSieben/Willi Weber
    Vanessa Mai hat „Schlag den Star“ gewonnen – und sicher auch ein paar Zuschauerherzen erobert

    Ausdauer verlangte ProSieben am Samstagabend seinen Zuschauern ab: „Schlag den Star“ zog sich über fünfeinhalb Stunden bis nach 1.30 Uhr. Am Ende einer Aufholjagd gewann Schlagersängerin Vanessa Mai, die sich nach einem 3:33-Rückstand zum Sieg gegen Schauspielerin Luna Schweiger zurückkämpfte. Für das Live-Event wurde ProSieben mit guten Quoten in seiner Wunsch-Zielgruppe der jungen Zuschauer zwischen 14 und 39 belohnt, wo durchschnittlich 17,4 Prozent dran blieben. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden mit 14,3 Prozent ebenfalls erfreuliche Zahlen produziert. Insgesamt schauten durchschnittlich 1,57 Millionen Zuschauer zu.

    Leidtragender war „Das Supertalent“ bei RTL. Das konnte sich in der Primetime zwar mit einem Marktanteil von 15,9 Prozent bei 1,34 Millionen jungen Zuschauern durchsetzen, kratzt aber in der Regel beim Marktanteil an der 20-Prozent-Marke.

    Beim Gesamtpublikum konnten für das ZDF der neue „Erzgebirgskrimi“, „Der Staatsanwalt“ sowie das „heute journal“ und „Das aktuelle Sportstudio“ überzeugen. 6,21 Millionen Zuschauer schalteten in den ersten 90 Minuten der Primetime in die neue Krimiserie des Zweiten mit Stephan Luca und sorgten für einen Gesamtmarktanteil von satten 20,8 Prozent. Der restliche Abend erreichte zwischen 14,8 und 16,4 Prozent. Bei den jungen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren war die Sportsendung mit einem Marktanteil von 12,4 Prozent am gefragtesten, aber auch der „Erzgebirgskrimi“ bewegte ordentliche 7,6 Prozent zum Einschalten.

    Im Kräftemessen der Öffentlich-Rechtlichen hatte Das Erste das Nachsehen: Zwar konnte die Show „Frag doch mal die Maus“ bei den jungen Zuschauern (14–49 Jahre) schöne 9,0 Prozent Marktanteil erreichen, bei allen Zuschauern war allerdings bei 12,3 Prozent Marktanteil Schluss (durchschnittlich 3,40 Millionen Zuschauer).

    Sat.1 gelang es ab 20.15 Uhr mit dem Film „Legend of Tarzan“, Junge und Alte zu unterhalten: In der umworbenen Zielgruppe sprang ein Marktanteil von 9,4 Prozent heraus, beim Gesamtpublikum dank 2,03 Millionen Zuschauern ein Marktanteil von 7,0 Prozent.

    Bei VOX konnte wie üblich „Der Hundeprofi“ am Vorabend schon die meisten jungen Zuschauer stibitzen und auf einen Marktanteil von 8,4 Prozent kommen. In der Primetime lief es für den schon angegrauten „Batman“-Film „The Dark Knight Rises“ mit 7,0 Prozent Marktanteil bei den Jungen ordentlich. RTL Zwei verharrte mit der europäischen Produktion „Paul – Ein Alien auf der Flucht“ mit 5,3 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen auf unspektakulärem Niveau. Die US-Krimi-Wiederholungen bei Kabel Eins in Gestalt von „Hawaii Five-0“ und „Lethal Weapon“ performten mit Marktanteilen zwischen 3 und 4 Prozent wie üblich unterdurchschnittlich.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen