Quoten: „Promi-Kegelabend“ und „Grill den Henssler“ machen RTL II und VOX froh

    „Tagesschau“ und „heute journal“ gefragter als „Tatort“

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 01.08.2016, 10:48 Uhr

    Die Teilnehmer des „großen RTL II Promi-Kegelabends“ – Bild: RTL II
    Die Teilnehmer des „großen RTL II Promi-Kegelabends“

    Auch wenn sommerliche Temperaturen vielerorts zu wünschen übrig lassen, so war die Fernsehnutzung am gestrigen Sonntag vergleichsweise gering. Der „Tatort“ wurde im Ersten von 4,18 Millionen Menschen bei 13,5 Prozent Marktanteil insgesamt und 9,7 Prozent in der jungen Zielgruppe gesehen – auch wenn es sich lediglich um eine Wiederholung handelte, liefert der Krimiklassiker üblicherweise deutlich höhere Zahlen. Die meistgesehene Sendung des Tages lief unmittelbar davor: Die „Tagesschau“ schalteten 6,14 Millionen Zuschauer ein, die für 21,9 Prozent sorgten. Bei einer neuen Folge der britischen Krimireihe „Inspector Mathias – Mord in Wales“ rasselte die Reichweite auf enttäuschende 1,91 Millionen Zuschauer bei 7,8 Prozent Marktanteil herab.

    Die Nachrichten waren auch im ZDF am gefragtesten. Das „heute journal“ wurde um 21.45 Uhr von 5,02 Millionen Menschen gesehen, die für 16,7 Prozent sorgten. 3,72 Millionen waren zuvor bei einer Wiederholung von „Der Bergdoktor“ dabei, was soliden 12,0 Prozent entsprach. „Inspector Barnaby“ kam um 22.00 Uhr auf 3,35 Millionen Zuschauer und bescherte dem Mainzer Sender einen Marktanteil von 14,8 Prozent. Auch der kleine Schwestersender ZDFneo punktete mit Krimiware: Eine Wiederholung von „Der Kommissar und das Meer“ holte zur besten Sendezeit überdurchschnittliche 1,27 Millionen Zuschauer ab.

    RTL und ProSieben lieferten sich diesmal ein Duell der Science-Fiction-Blockbuster. Während RTL mit „Der Tag, an dem die Erde stillstand“ 2,34 Millionen Zuschauer zum Einschalten bewegen konnte, kam ProSieben mit „Pacific Rim“ bei ProSieben auf 2,19 Millionen Zuschauer. In der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen hatte der Münchner Sender mit 14,9 Prozent Marktanteil die Nase vorn, während RTL bei 10,9 Prozent hängen blieb.

    Bei Sat.1 wurde der Abend mit einer Wiederholungsfolge von „Navy CIS“ eröffnet, für die sich 1,80 Millionen Zuschauer bei 7,4 Prozent in der Zielgruppe erwärmen konnten. Bei einer neuen Folge von „Navy CIS: L.A.“ kletterte die Reichweite im Anschluss auf 2,05 Millionen und der Marktanteil auf 8,6 Prozent. „Scorpion“ konnte um 22.10 Uhr noch 1,43 Millionen Zuschauer bei 7,4 Prozent halten.

    Bei RTL II fand währenddessen „Der große RTL II-Promi-Kegelabend“ statt. Im Verlauf des Abends sahen zwischen 1,31 und 1,45 Millionen Menschen dabei zu, wie sich die Geissens, die Lombardis und Co. als Hobbykegler versuchten – ob aus Begeisterung oder Entsetzen ist nicht bekannt. Für den Münchner Sender war das Live-Event jedenfalls ein Erfolg, da in der jungen Zielgruppe Marktanteile zwischen 6,8 und 11,7 Prozent eingefahren wurden.

    Als Quotengarant am Sonntagabend erwies sich ein weiteres Mal „Grill den Henssler“. Das gestrige Sommerspecial interesssierte 2,03 Millionen Menschen, die dem Kölner Sender zu tollen 10,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen verhalfen. Deutlich abgeschlagen war hingegen kabel eins mit der Doku-Soap „Zwischen Meer und Maloche“, die auf gerade mal 820.000 Zuschauer sowie 4,8 Prozent des jungen Publikums kam.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen