Quoten: „Promi Big Brother“ startet stark, aber schwächer als im Vorjahr

    Bestwert für „Top Dog Germany“, Gesamtsieg für „Der Alte“

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 07.08.2021, 10:45 Uhr

    Gameshow-Ikone Jörg Draeger (r.) zog gestern Abend bei „Promi Big Brother“ ein – Bild: Sat.1/Willi Weber
    Gameshow-Ikone Jörg Draeger (r.) zog gestern Abend bei „Promi Big Brother“ ein

    Am gestrigen Freitagabend fiel in Sat.1 der Startschuss für „Promi Big Brother“: Die mittlerweile neunte Staffel der Reality-Eventshow begann mit einer fast vierstündigen Auftaktsendung, die von 1,60 Millionen Zuschauern bei einem Gesamtmarktanteil von 8,0 Prozent verfolgt wurde. Davon waren 670.000 aus der für Sat.1 wichtigen jungen Zielgruppe, die für weit überdurchschnittliche 14,3 Prozent sorgten. Der durchschnittliche Monatsmarktanteil des Senders liegt derzeit bei lediglich 6,3 Prozent. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass es im Vorjahr noch um einiges besser lief: 2020 waren 1,88 Millionen Menschen dabei und der Zielgruppen-Marktanteil betrug 17,7 Prozent.

    Als goldrichtige Entscheidung erwies sich dagegen, „Promi Big Brother – Die Late Night Show“ diesmal nicht zu sixx zu verlegen, sondern direkt im Anschluss in Sat.1 zu zeigen. 510.000 Zuschauer blieben noch von 0:10 Uhr bis 1:40 Uhr dran, um sich die Nacht mit Jochen Bendel und Melissa Khalaj um die Ohren zu schlagen. Starke 9,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen wurden zu nächtlicher Stunde erreicht.

    Zu schaffen machte „Promi Big Brother“ unter anderem die neue RTL-Show „Top Dog Germany – Der beste Hund Deutschlands“, die überraschend gut läuft und mit der vierten Ausgabe am gestrigen Freitag mit 13,8 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe gar einen neuen Bestwert aufstellen konnte. Die Gesamtreichweite der Hunde-Parcoursshow fiel mit 1,77 Millionen Zuschauer sogar höher aus als für den Großen Bruder. „Die faszinierendsten Tiergeschichten der Welt“, die als kurzfristiger Ersatz für „The Wheel – Promis drehen am Rad“ ins Programm genommen wurden, holten ebenfalls solide 12,9 Prozent, während insgesamt 1,29 Millionen Menschen dranblieben.

    Gesamtsieger wurde am Freitagabend wieder einmal „Der Alte“. Obwohl das ZDF lediglich eine Wiederholung des Krimi-Dauerbrenners zeigte, waren um 20:15 Uhr 4,17 Millionen Menschen bei 17,3 Prozent mit dabei. Für „Letzte Spur Berlin“ blieben anschließend noch 3,45 Millionen bei 14,3 Prozent dran. In der jungen Zielgruppe kamen immerhin 6,2 und 6,0 Prozent zustande. Im Ersten war währenddessen eine Wiederholung von „Praxis mit Meerblick“ zu sehen, wofür sich 3,63 Millionen bei 15,0 Prozent entschieden haben. Bei einem alten „Tatort“ waren ab 22:25 Uhr dann nur noch 1,97 Millionen Zuschauer bei 12,3 Prozent dabei. Als Ladenhüter erwiesen sich im ZDF zeitgleich zwei Comedy-Formate: Die Sketchshow „Queens of Comedy“ blieb um 22:45 Uhr bei 980.000 Zuschauern und 5,7 Prozent Marktanteil hängen, „Böhmi brutzelt“ tat sich anschließend mit 690.000 Zuschauern und 4,8 Prozent noch schwerer.

    ProSieben zeigte zur besten Sendezeit das Kriegsdrama „American Sniper“, das von insgesamt 910.000 Millionen Menschen gesehen wurde und in der jungen Zielgruppe akzeptable 7,6 Prozent holte. Obwohl noch gar nicht Weihnachten ist, zeigte RTL Zwei gestern Abend den Actionklassiker „Stirb langsam“, der es auf eine Gesamreichweite von 740.000 und einen Zielgruppen-Marktanteil von 4,7 Prozent brachte.

    Bei Kabel Eins taten sich zwei „Criminal Minds“-Wiederholungen äußerst schwer und kamen ab 20:15 Uhr nicht über 2,8 und 3,9 Prozent Marktanteil hinaus. Das Schlusslicht bildete aber wieder einmal VOX, wo zwei Wiederholungsfolgen von „Magnum P.I.“ mit 2,0 und 2,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe abermals völlig untergingen. Insgesamt entschieden sich 540.000 bzw. 600.000 Zuschauer für die Serien-Neuauflage. Nach monatelangen schwachen Quoten zeigt VOX ab der kommenden Woche auf diesem Sendeplatz am Freitagabend neue Folgen von „The Good Doctor“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Trotz Urlaubszeit und Wiederholung hatte wieder "Der Alte" die Nase vorn. Chapeau!! Für mich ist diese Krimiserie die beste. Trotz viele negative Kommentare, finde ich Stephanie Stumph ganz gut in der Rolle der Annabell Lorenz. Schade aber dass Lenny gegangen ist, fand ihn ganz toll! Herr Kremp ist aber für mich des allerbeste

      weitere Meldungen