Prosit, Schwarzwaldklinik!

    von Ralf Döbele

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 08.12.2010

    „Die Schwarzwaldklinik“
    „Die Schwarzwaldklinik“

    „Dr. Stefan Frank“ vertraut im Serienuniversum keine Frau mehr, die „Stadtklinik“ wurde abgerissen, die „Freunde fürs Leben“ sind längst auseinandergegangen und selbst das „alphateam“ hat die Rente beantragt. So viele deutsche Ärzteserien sind in den letzten 20 Jahren gekommen und wieder gegangen, da fällt es manchmal schwer sich darauf zu besinnen, dass dieser Boom mit einer einzigen Klinik im Glottertal begann. Und noch immer ist die Legende der „Schwarzwaldklinik“ ungebrochen, getreu dem Motto „oft kopiert, nie erreicht“. Vermutlich könnte „Der Landarzt“ noch weitere 25 Jahre die Bürger von Deekelsen rauf und runter behandeln und die Sachsenklinik „In aller Freundschaft“ die Marktführung am Dienstagabend munter verteidigen. Sie würden trotz hunderter von Episoden nie einen derartig tiefen und bleibenden Fußabdruck in der Fernsehgeschichte hinterlassen wie Klaus, Christa und Udo. Die Brinkmanns sind längst Legende, als Sammelobjekt, Kindheitserinnerung und einfach nur verdammt gut gemachte Fernsehunterhaltung. Prosit, „Schwarzwaldklinik“!

    Die Idee, die auf der Straße lag

    „Das Team der Schwarzwaldklinik“
    „Das Team der Schwarzwaldklinik“

    „Niemand wollte im deutschen Fernsehen diese ’Schwarzwaldklinik’ haben“, erzählte Produzent Wolfgang Rademann noch Jahre später. Dabei war es für ihn ganz offensichtlich, dass er eine Marktlücke entdeckt hatte. Überall spielten Ärzte eine wichtige Rolle: in Büchern, Filmen und im ausländischen Fernsehen, dessen Importe wie „Das Krankenhaus am Rande der Stadt“ auch in Deutschland erfolgreich liefen. Letztendlich ließ sich Peter Gerlach, Anfang der 80er Jahre Unterhaltungschef beim ZDF, doch überzeugen und beauftragte Rademann mit der Produktion. Dabei wollte der erst gar nicht so recht, fühlte sich eher bei den Südesee-Palmen als den Schwarzwald-Tannen zu Hause. Schließlich stimmte er zu – eine Entscheidung die ihm den größten Hit seiner Karriere und vielleicht auch der deutschen Fernsehgeschichte einbringen würde.

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen