NDR ist bundesweit erfolgreichstes Regionalprogramm der ARD

    WDR folgt auf Rang zwei

    NDR ist bundesweit erfolgreichstes Regionalprogramm der ARD – WDR folgt auf Rang zwei – Bild: NDR

    Von allen Dritten Programmen der ARD konnte in diesem Jahr das NDR Fernsehen den besten bundesweiten Marktanteil für sich verbuchen: 2,5 Prozent stehen für das Jahr 2014 zu Buche, wie der Sender mitteilt. Auf Rang zwei liegt knapp dahinter der WDR mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 2,4 Prozent.

    Der NDR weist stolz darauf hin, dass man trotz der Großereignisse Fußball-Weltmeisterschaft und Olympische Winterspiele auf Augenhöhe zu den Werten aus 2013 liegt.

    Naturgemäß war man im eigenen Heimatgebiet am stärksten: Ein durchschnittlicher Marktanteil von 8,1 Prozent im deutschen Norden steht nur knapp hinter dem Vorjahr zurück (8,2 Prozent).

    Mit ein Garant für den Erfolg sind die Magazine im Landesprogramm um 19.30 Uhr, „Hallo Niedersachsen“, „Schleswig-Holstein Magazin“, „Nordmagazin“ und „Hamburg Journal“. Sie kommen auf eine durchschnittliche Zuschauerschaft von 1,06 Millionen Menschen im Norden und damit zusammen auf einen Marktanteil von satten 22,7 Prozent im Norden – Bestwerte in mehr als 20 Jahren.

    Die 2011 gestartete Nachrichtenleiste „NDR aktuell“ um 21.45 Uhr erreichte mit einem Marktanteil von 8,7 Prozent (plus 0,5 Prozentpunkte gegenüber 2013) ihren bisher besten Jahreswert: 470.000 Menschen im Norden schalten die Sendung im Schnitt an jedem Wochentag ein (plus 30.000).

    Weitere Sendungen mit Zuschauerzuwächsen sind das Wirtschafts- und Verbrauchermagazin „Markt“, die Verbraucher-Reihe „Die Tricks der … “ und „Panorama 3“.

    Die Sendung „extra-3“, die mittlerweile auch erfolgreich im Ersten gestartet ist, erzielte 7,7 Prozent Marktanteil (+ 1,4 Prozentpunkte). Im Schnitt 260.000 Menschen verfolgten freitags um 0.00 Uhr die garantiert recherchefreien „Nachrichten“ des „Postillon24“ – das bringt einen Marktanteil von 11,9 Prozent.

    Unter den nicht regelmäßigen Formaten ist „Der Tatortreiniger“ mit einem neuen Bestwert zu nennen: 500.000 Zuschauer allein in Norddeutschland wollten 2014 die neuen Putz-Abenteuer von Schotty (Bjarne Mädel) sehen (11,2 Prozent Marktanteil). „Kaum zu glauben!“ mit Kai Pflaume trug mit ihren sieben Ausgaben zum Erfolg des NDR Fernsehens bei (durchschnittlicher Marktanteil von 11,1 Prozent).

    Weitere überdurchschnittlich laufende Sendungen umfassen „Expeditionen ins Tierreich“, das Magazin „DAS!“, die „NDR Talk Show“, „Tietjen und Hirschhausen“ (demnächst „Bettina und Bommes“, wunschliste.de berichtete), „Neues aus Büttenwarder“, das Wissensmagazin „plietsch.“ und die werktäglichen Sendungen um 18.15 Uhr. Spitzenreiter hier war „Die Nordreportage: Land unter auf Hallig Hooge“. 860.000 Zuschauer verfolgten am 13. Januar, wie die Menschen auf der Hallig den Orkan Xaver erlebten.

    „Wir haben das Programm an ganz vielen Stellen modernisiert und unser journalistisches Profil geschärft. Bewährtes wurde optimiert, neue Sendungen erfolgreich gestartet. Das NDR Fernsehen sieht einfach gut aus. Wenn das von unseren Zuschauern honoriert wird, ist das die beste Bestätigung“, summiert Frank Beckmann, NDR Programmdirektor Fernsehen.

    30.12.2014, 14:22 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen