„Legacies“: „Buffy“-Veteran Alexis Denisof in zweiter Staffel

    Thomas Doherty ebenfalls im „Vampire Diaries“-Spin-Off

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 30.07.2019, 11:54 Uhr

    Alexis Denisof und Thomas Doherty verstärken die zweite Staffel von „Legacies“ – Bild: FOX/Disney Channel
    Alexis Denisof und Thomas Doherty verstärken die zweite Staffel von „Legacies“

    Zwei neue Gesichter kommen nach Mystic Falls. „Buffy“-Veteran Alexis Denisof und Thomas Doherty („The Lodge“) werden in der zweiten Staffel von „Legacies“ Gastauftritte absolvieren. Das Spin-Off von „Vampire Diaries“ und „The Originals“ war bereits im Januar für ein weiteres Jahr verlängert worden (fernsehserien.de berichtete).

    Alexis Denisof verkörpert Professor Vardemus, einen britischen Zauberer, der zwar wie ein Dandy daherkommt, aber dennoch die Studenten mit dem unbeirrbaren Glauben an die Überlegenheit der übernatürlichen Welt für sich gewinnen kann. Denisof ist vorerst lediglich in der zweiten Folge der zweiten Staffel zu sehen.

    Bekannt wurde der Schauspieler als Watcher Wesley Wyndam-Pryce, den er in „Buffy – Im Bann der Dämonen“ und „Angel – Jäger der Finsternis“ verkörperte. Später hatte Denisof wiederkehrende Rollen als Viktor Albert Wilhelm George Beckendorf in „Grimm“ und als Robins Moderationskollege Sandy Rivers in „How I Met Your Mother“. Zuletzt spielte er Adam Masters in „Chilling Adventures of Sabrina“.

    Thomas Doherty spielt in der zweiten „Legacies“-Staffel einen sehr alten Vampir, der auch altmodische Vorstellungen darüber hat, wie die Dinge funktionieren sollten – was Lizzie (Jenny Boyd) äußerst faszinierend findet. Doherty hatte seine erste Serienhauptrolle in dem Disney-Format „The Lodge“ als Sean Matthews. Außerdem ist er demnächst an der Seite von Helen Mirren in der neuen Miniserie „Catherine the Great“ zu sehen.

    Die zweite Staffel von „Legacies“ startet am Donnerstag, den 10. Oktober auf dem US-Network The CW.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen