Kaley Cuoco („Big Bang Theory“) findet Heimat für neue Thriller-Serie

    Sitcom-Star unterschreibt neuen Vertrag bei Warner

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 01.07.2019, 19:55 Uhr

    Kaley Cuoco in der zwölften Staffel von „The Big Bang Theory“ – Bild: CBS
    Kaley Cuoco in der zwölften Staffel von „The Big Bang Theory“

    Wenige Wochen nach dem Ende der Erfolgssitcom „The Big Bang Theory“ hat Kaley Cuoco die Weichen für ihre weitere berufliche Zukunft gestellt. Einerseits hat sie ihr nächstes Serienprojekt beim Streaming-Dienst von WarnerMedia untergebracht: Ein Thriller um eine Flugbegleiterin, die ohne Gedächtnis neben einer Leiche aufwacht und nun ergründen muss, ob sie die Täterin ist. Daneben hat sie ihren Rahmenvertrag mit Warner Bros. um zwei Jahre verlängert: Mit ihrer Firma Yes, Norman Productions entwickelt sie neue Projekte, während Warner seinerseits neue Comedy-Formate für Cuoco entwickelt.

    „Ich bin sehr glücklich, dass Warner Bros. mein ‚Heim abseits der Heimat‘ bleibt und könnte nicht glücklicher darüber sein, diese unglaubliche Zusammenarbeit und erfüllende Beziehung fortzuführen: Jetzt haben sie mich dauerhaft an der Backe“, kommentierte Cuoco die Vertragsabschlüsse – Warner stand auch als Studio hinter „The Big Bang Theory“.

    The Flight Attendant

    Im November 2017 war bekannt geworden, dass Kaley Cuoco die Produktionsfirma Yes, Norman Productions gegründet und sich dabei die Serienrechte am Roman „The Flight Attendant“ von Chris Bohjalian gesichert hatte – der erst im März 2018 erscheinen sollte (fernsehserien.de berichtete). Cuoco wollte in dem als Miniserie gedachten Projekt die Titelrolle spielen und das Projekt produzieren.

    Nun hat sich also WarnerMedia in das Projekt eingekauft und grünes Licht gegeben, um die noch namenlose Serie zu seinem kommenden Streaming-Dienst zu holen – zu dem es weiterhin wenig Konkretes gibt, er soll Ende 2019 online gehen. Als weiterer Produzent kam dabei Greg Berlanti an Bord, Steve Yockey („Supernatural“) übernimmt die Drehbuchadaption.

    Im Zentrum der Handlung steht Flugbegleiterin Cassandra Bowden (Cuoco), die ohne Erinnerung an die vergangenen Stunden in einem ihr unbekannten Hotelzimmer in Dubai erwacht – neben sich die Leiche eines Mannes. Statt die Behörden in Dubai zu informieren, kehrt sie wie zuvor geplant im Rahmen ihres Jobs an Bord eines Flugzeugs nach New York City zurück. Dort hat allerdings das FBI einige Fragen über ihren jüngsten Zwischenstopp … Bei dem Versuch, die Vorgänge zu verstehen und in ein zusammenhängendes Bild zu bringen, muss Cassandra sich damit auseinandersetzen, dass sie eine Mörderin sein könnte.

    Zuvor war die Handlung auch vage als „eine Geschichte über die Albernheiten eines Alkoholrausches und die niederschmetternden Konsequenzen von Abhängigkeit und über einen Mord in einem fremden Land“ beschrieben worden.

    Kaley Cuoco

    Da das Projekt als Miniserie gedacht ist, wird Warner neue Nachfolgeprojekte für Cuoco als Darstellerin entwickeln – Single- und Multi-Camera-Comedys sowie Dramedys.

    Cuoco hatte ihren Durchbruch in der Sitcom „Meine wilden Töchter“ – als eine der „wilden Töchter“. Es schloss sich eine Hauptrolle als Nachwuchshexe Billie Jenkins in der achten Staffel von „Charmed – Zauberhafte Hexen“ an, daraufhin wechselte sie in einem Recasting zu „The Big Bang Theory“, wo Cuoco zwölf Jahre lang dabei war.

    Daneben arbeitet Cuoco auch als Sprecherin und wird dabei in der kommenden Animationsserie „Harley Quinn“ der Titelfigur die Stimme leihen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen