Hallmark-Serie „Signed, Sealed, Delivered“ wird zur Filmreihe

    Neue Episoden werden bei Hallmark Movies & Mysteries gezeigt

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 07.10.2014, 14:11 Uhr

    Der Cast von „Signed, Sealed, Delivered“: (v.l.) Geoff Gustafson, Kristin Booth, Eric Mabius und Crystal Lowe – Bild: Hallmark Channel
    Der Cast von „Signed, Sealed, Delivered“: (v.l.) Geoff Gustafson, Kristin Booth, Eric Mabius und Crystal Lowe

    Der amerikanische Hallmark Channel hat einen Formatwechsel seiner Dramedy „Signed, Sealed, Delivered.“ beschlossen. Bestand die erste Staffel weitestgehend aus einstündigen Episoden werden neue Folgen nun als Fernsehfilm-Reihe mit zwei Stunden Laufzeit produziert. Beginnend mit dem Weihnachtsspecial „Signed, Sealed, Delivered For Christmas“ wechselt die Serie zudem zum kürzlich umgestalteten Schwestersender Hallmark Movies & Mysteries. Zunächst wurden drei weitere Filme beauftragt und sollen im Jahr 2015 gezeigt werden.

    Die Hauptdarsteller von „Signed, Sealed, Delivered“ sind Eric Mabius („Ugly Betty“), Kristin Booth, Crystal Lowe und Geoff Gustafson („Primeval: New World“). Die vier porträtieren ein Team des Dead-Letter-Office, das sich als Sonderabteilung der US-Post um die Auslieferung von bisher nicht zustellbaren Poststücken kümmert. Dabei erreichen diese in der Serie meist dann ihren Empfänger, wenn der in einer Lebenskrise Rat oder Aufmunterung benötigt.

    Hinter „Signed, Sealed, Delivered“ steht Produzentin Martha Williamson, die in den USA für die Erfolgsserie „Ein Hauch von Himmel“ bekannt ist. Hergestellt wird das Format von Muse Entertainment in Zusammenarbeit mit MoonWater Production.

    Beim Hallmark Channel laufen weiterhin die Eigenproduktionen „Cedar Cove“ und „Wenn die Liebe siegt – Aufbruch nach Westen“ („When Calls the Heart“) und demnächst die Serienadaption der Fernsehfilm-Reihe „Cassie“ mit Catherine Bell („Army Wives“, „J.A.G. – Im Auftrag der Ehre“).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen