„Girlfriends’ Guide To Divorce“: Bravo bestellt drei weitere Staffeln

    Mega-Verlängerung auf einen Schlag

    Jana Bärenwaldt
    Jana Bärenwaldt – 14.04.2016, 11:33 Uhr

    Lisa Edelstein als Abby McCarthy in „Girlfriends’ Guide to Divorce“ – Bild: Bravo
    Lisa Edelstein als Abby McCarthy in „Girlfriends’ Guide to Divorce“

    „Girlfriends’ Guide to Divorce“, Bravos erste auf einem Originaldrehbuch basierende Serie, ist direkt um drei weitere Staffeln verlängert worden. Somit wird die Dramedy nun ganz sicher bis zur fünften Staffel weiter laufen.

    Trotzdem „Girlfriends’ Guide to Divorce“ stets mit recht konstanten Zuschauerzahlen aufwarten konnte, so ist eine Verlängerung um gleich drei Staffeln auf einmal sehr ungewöhnlich. Von Kritikern erhielt die TV-Serie viel Lob, vor allem Paul Adelsteins Performance wurde immer wieder hervorgehoben. Allerdings zieht die Sendung im Vergleich zu Mainstream-Serien wie beispielsweise „The Big Bang Theory“, welche ebenfalls um drei weitere Staffeln verlängert wurde, ein eher kleines Publikum an.

    In der Serie geht es um Abby (Lisa Edelstein, „Dr. House“), eine Autorin von Selbsthilfebüchern Anfang 40. Als sie sich nach 17 Ehejahren von ihrem Mann Jake (Paul Adelstein: „Private Practice“) trennt, wird ihr bisher so geordnetes Leben gehörig auf den Kopf gestellt. Beide wissen zunächst nicht so recht, was sie auf einmal mit ihrer neu gewonnenen Freiheit anstellen sollen und begeben sich auf einen tragikomischen Pfad der Selbstfindung. Dabei stehen Abby ihre Freundinnen Phoebe (Beau Garrett), Delia (Necar Zadegan) und Jo (Alanna Ubach) stets mit Rat und Tat zur Seite.

    Die Idee zur Serie „Girlfriends’ Guide to Divorce“ stammt von der ausführenden Produzentin Marti Noxon, die bereits an Serien wie „Buffy – Im Bann der Dämonen“, „Grey’s Anatomy“, „Glee“ oder „Mad Men“ mitgewirkt hat.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen