„Fuller House“-Finale kommt im Dezember zu Netflix

    Starttermin auch für Kleinstadt-Drama „Virgin River“

    Bernd Krannich – 20.11.2019, 16:58 Uhr

    „Fuller House“

    Der Veröffentlichungstermin der finalen Staffel von „Fuller House“ ist bekannt: Die fünfte Staffel wird am 6. Dezember veröffentlicht.

    Bekannt geworden ist dies durch die Veröffentlichung des Dezemberprogramms von Netflix in den USA (in Deutschland dürfte das hiesige Programm am Donnerstag verkündet werden.)

    Daneben wurde noch angekündigt, dass „Virgin River“ (mit Alexandra Breckenridge und Martin Henderson; fernsehserien.de berichtete) ebenfalls am 6. Dezember an den Start geht.

    Darüber hinaus laufen im Dezember auch wie zuvor angekündigt die Serien „The Witcher“ (ab 20. Dezember), „V Wars“ (6. Dezember), die zweite Staffel von „You – Du wirst mich lieben“ (26. Dezember), die zweite Staffel von „Lost in Space“ (24. Dezember) und Weihnachtsspecials von „Familienanhang“ und „Alexa und Katie“ (30. Dezember).

    Amerikanische(!) Programm-Highlights von Netflix


    Mit der fünften Staffel von „Fuller House“ kommt die Fortsetzung von „Full House“ zum Abschluss. Erzählt wurde die Geschichte des damaligen Nachwuchses, der nun in einer ähnlichen Situation steckt: Nachdem sie ihren Ehemann verloren hat, zieht D.J. Tanner-Fuller (Candace Cameron Bure) mit ihren drei Söhnen ins alte Haus ihres Vaters und meistert die Herausforderungen des Lebens zusammen mit Schwester Stephanie (Jodie Sweetin) und Freundin Kimmy Gibbler (Andrea Barber).

    Im Finale der vierten Staffel hatte Kimmy als Leihmutter für ihren Bruder Jimmy (Adam Hagenbuch) und Freundin Stephanie ein Baby zur Welt gebracht. Die Ankunft des neuen Familienmitglieds ruft natürlich auch zahlreiche alte Bekannte auf den Plan, die im Serienabschluss nochmal zu Besuch kommen: Bob Saget als Danny Tanner, Dave Coulier als Joey Gladstone und John Stamos als Jesse Katsopolis. Nicht den Atem anhalten sollte man für eine Rückkehr von Lori Loughlin, die nach dem Skandal um die Erschleichung von Collegeplätzen für ihre Töchter (fernsehserien.de berichtete) nicht eingeladen wurde.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen