„Drew“: Sarah Shahi wird für CBS zur Kult-Detektivin Nancy Drew

    Steve Kazee spielt den Ex-Freund der Hauptfigur

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 01.03.2016, 09:30 Uhr

    Sarah Shahi als Shaw in „Person of Interest“ – Bild: CBS
    Sarah Shahi als Shaw in „Person of Interest“

    CBS hat die Hauptdarstellerin für seinen Serienpiloten „Drew“ gefunden: Sarah Shahi übernimmt die Rolle. Für CBS ist die Serie eine Priorität und Deadline nennt die Verpflichtung eines der Top Castings der Season. Daneben wurde auch Steve Kazee („Legends“) für die männliche Hauptrolle verpflichtet.

    Die Figur der jugendlichen Hobbydetektivin ist in den USA so bekannt wie hierzulande „Die drei ???“. Für das CBS-Drama „Drew“ wird die Rolle aber dahingehend verändert, dass Nancy Drew kein Teenager mehr ist, sondern in ihren Dreißigern. Zudem arbeitet sie offiziell beim New York Police Department. Neben dem Einsatz ihrer außergewöhnlichen Beobachtungsgabe wird es für Nancy darum gehen, die Herausforderungen des Alltags in unserer modernen Welt zu meistern. Für CBS war es nach früheren Angaben des neuen Senderchefs Glenn Geller eine Priorität, diese altbekannte Figur mit einer Darstellerin zu besetzen, die die ethnische Vielfalt der USA repräsentiert. Als Nancy Drews Vater wurde bereits Anthony Edwards („Emergency Room“) engagiert (fernsehserien.de berichtete).

    Kazee übernimmt die männliche Hauptrolle: Er spielt Ned, den Ex-Freund von Nancy. Der arbeitet für die New York Times als investigativer Reporter. Kazee hatte seinen Durchbruch in der kurzlebigen CMT-Sitcom „Working Class“, bevor er größere Rollen in „Shameless“ und der zweiten Staffel von „Legends“ hatte. Er hat für seine Mitwirkung im Broadway-Stück „Once“ sowohl Tony und wie auch Grammy erhalten.

    Für die letzten beiden Jahre war Shahi Teil des Casts von „Person of Interest“. In der vierten und bereits abgedrehten fünften Staffel trat sie aber nicht mehr dauerhaft auf, da sie schwanger wurde und mit Ehemann Steve Howey („Shameless“) Zwillinge bekam, womit Shahi dreifache Mutter ist. Laut CBS ist noch nicht offiziell über die Zukunft der Serie nach der verkürzten fünften Staffel entschieden (der neue Senderchef will die Quoten abwarten), aber wirklich große Hoffnungen auf Staffel sechs braucht man sich wohl nicht zu machen.

    Sarah Shahi hatte ihren Durchbruch als Schauspielerin mit einer wiederkehrenden Gastrolle in der ersten Staffel von „Alias – Die Agentin“. Es folgten eine zeitweise Hauptrolle als Carmen bei „The L Word“, Hauptrollen bei „Life“ und „Fairly Legal“ sowie eine größere Nebenrolle bei „Chicago Fire“.

    Das Drehbuch zu „Drew“ stammt von Joan Rater und Tony Phelan, beide waren lange als Executive Producers für „Grey’s Anatomy“ tätig. Ebenfalls als Executive Producer fungiert Oscar-Preisträger Dan Jinks („American Beauty“).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen