„Die Alm“-Revival startet heute: Alle Infos zum Comeback der Promi-Realityshow

    Neue Staffel nach zehnjähriger Pause

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 24.06.2021, 16:16 Uhr

    Die zehn Teilnehmer der dritten Staffel von „Die Alm“ – Bild: ProSieben/Benjamin Kis
    Die zehn Teilnehmer der dritten Staffel von „Die Alm“

    Heute Abend ist es so weit: Nach zehnjähriger Pause zieht es ProSieben zurück auf „Die Alm“. Die dritte Staffel der Promi-Realityshow ist ab heute (24. Juni) immer donnerstags um 20:15 Uhr zu sehen. Collien Ulmen-Fernandes und Christian Düren führen als Moderationsduo durch die Sendung und haben ein Auge darauf, wie sich die insgesamt zehn prominenten Almbewohner in der ungewohnten Umgebung schlagen.

    Konzept

    Das Motto lautet wie schon bei der allerersten Staffel aus dem Jahr 2004 „Promischweiß & Edelweiß“. Die Herausforderung für die Kandidaten: Leben auf einer Alm in 1.680 Metern Höhe wie vor 100 Jahren – ohne Strom, ohne warmes Wasser, ohne Heizung und nur streng rationalisiertes Essen. Es gilt, die Alm in Südtirol zu bewirtschaften, den Stall auszumisten und sich um das Wohl der Tiere zu kümmern. Hühner, Kälber, Schweine und Hasen wollen versorgt sein. All das geschieht unter strengem Blick von Alm-Öhi Sepp – der schon bei der ersten Staffel im Jahr 2004 mitwirkte.

    In ihrer Zeit teilen sich die zehn Teilnehmer zwei Schlafzimmer, ein Plumpsklo und einen Stall. Im Verlauf der Zeit wird sich herausstellen, wie die Alm-Prominenz das einfache Leben bewältigt, wer die „Muh-Proben“ besteht und wer sich im Zusammenleben mit seinen Mitbewohnern als „Alm-Traum“ entpuppt.

    Impressionen von der Alm
    ProSieben/​Benjamin Kis
    ProSieben/​Benjamin Kis
    ProSieben/​Benjamin Kis
    ProSieben/​Benjamin Kis
    ProSieben/​Benjamin Kis
    ProSieben/​Benjamin Kis
    ProSieben/​Benjamin Kis
    ProSieben/​Benjamin Kis
    ProSieben/​Benjamin Kis
    ProSieben/​Benjamin Kis
    Der Alm-Öhi Sepp ProSieben/​Benjamin Kis
    Die Kandidaten müssen sich in den „Gaudis“ beweisen. ProSieben/​Benjamin Kis
    ProSieben/​Benjamin Kis
    Die Moderatoren Christian Düren und Collien Ulmen-Fernandes haben alles im Blick. ProSieben/​Benjamin Kis

    ProSieben verspricht: Zehn Prominente, aber nur eine Alm. Das heißt, es wird eng… sehr eng. Und nicht gerade luxuriös. Denn die Alm lässt alles an Komfort und Annehmlichkeiten vermissen, was für unsere Kandidaten ansonsten selbstverständlich ist: kein Strom, kein Internet, keine Smartphones, kein fließend Wasser, keine Heizung, keine richtigen Betten und keinerlei Privatsphäre. Auch bei der Verköstigung müssen die Kandidaten den Gürtel enger schnallen.

    Bewohner

    Wie bei solchen Formaten üblich, rekrutiert sich die Teilnehmerschaft größtenteils aus „Promis“, die schon andere Auftritte im Reality-TV-Zirkus hatten:

    Die zehn Teilnehmer der dritten Staffel von „Die Alm“
    Aaron Hundhausen ProSieben/​Benjamin Kis
    Christian Lohse ProSieben/​Benjamin Kis
    Ioannis Amanatidis ProSieben/​Benjamin Kis
    Katharina Eisenblut ProSieben/​Benjamin Kis
    Magdalena Brzeska ProSieben/​Benjamin Kis
    Hollywood Matze ProSieben/​Benjamin Kis
    Mirja du Mont ProSieben/​Benjamin Kis
    Siria Campanozzi ProSieben/​Benjamin Kis
    Vivian Schmitt ProSieben/​Benjamin Kis
    Yoncé Banks ProSieben/​Benjamin Kis

    Sendetermine

    „Die Alm“ wird nicht mehr wie in der Vergangenheit wie „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ und „Promi Big Brother“ als tagesaktuelles, tägliches Reality-TV-Event produziert. Stattdessen wurde die komplette Staffel bereits vorproduziert und wird nun ab dem 24. Juni wöchentlich am Donnerstag um 20:15 Uhr ausgestrahlt. Für den Sender hat dies den Vorteil, dass genug Zeit für die Postproduktion bestand, um lange vor der geplanten Ausstrahlung das Geschehen auf die gewünschte Form zurechtzustutzen, bestimmte Handlungsstränge zu forcieren und überdramatisierend zu erzählen. Daher fällt die Folgenanzahl auch vergleichsweise überschaubar aus: Insgesamt sechs Folgen werden im wöchentlichen Rhythmus gezeigt. Zum Vergleich: Die erste Staffel im Jahr 2004 umfasste 20 Ausgaben, die drei Wochen lang täglich ausgestrahlt wurden, die zweite Staffel lief 2011 zwei Wochen lang und bestand aus 15 täglichen Folgen.

    Zusätzlich gibt es online jede Woche direkt nach der aktuellen Folge eine „Die Alm“-Aftershowparty. Candy Crash, bekannt aus Queen of Drags“, spricht im „Hüttentalk“ mit den ausgeschiedenen Kandidaten über die außergewöhnliche Herausforderung.

    Die RedSeven Entertainment GmbH steht als Produktionsfirma hinter der Sendung.

    Christian Düren und Collien Ulmen-Fernandes moderieren „Die Alm“. ProSieben/​Benjamin Kis

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Wenn in der primetime unterhaltung daraus besteht wie sich mir unbekannte Menschen minutenlang eine Zigarette anzünden.......
      Ne,war stinklangweilig.Zudem war der Ton nicht immer optimal.Vielleicht werde ich auch zu alt für sowas.
      • (geb. 1976) am

        Ich habe es nicht gesehen. Ich habe lieber den Film Fatherhood gestreamt.
        • am via tvforen.de

          Also bekannt für mich sind nur die Mirja du Mont und der Lohse,obwohl bei dem bin ich mir nicht sicher ob der es auch komplett durchzieht,der hat schon in einer anderen Sendung bewiesen dass er ein Weichei ist und zickig kann der sein,unglaublich...alle anderen sagen mir gar nix,aber von der Transe hab ich schon mal was gehört
          • am via tvforen.de

            Chrissi50 schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Also bekannt für mich sind nur die Mirja du Mont
            > und der Lohse,


            Bei mir sind es auch nur zwei, die ich kenne:
            ebenfalls Mirja du Mont, aber in meinem Fall dann noch Magdalena Brzeska.
          • am via tvforen.de

            Blitzbirne schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Chrissi50 schrieb:
            > --------------------------------------------------
            > -----
            > > Also bekannt für mich sind nur die Mirja du
            > Mont
            > > und der Lohse,
            >
            >
            > Bei mir sind es auch nur zwei, die ich kenne:
            > ebenfalls Mirja du Mont, aber in meinem Fall dann
            > noch Magdalena Brzeska.

            Wir müssen aus demselben Dunstkreis stammen. Das sind bei mir auch die einzigen Bekannten.

            Der Name Ioannis Amanatidis ist mir zwar auch ein Begriff, doch kenne ich den als Fußballspieler. Die beiden Namensvettern haben aber wohl nichts miteinander zu tun. Ungewöhnlich wäre es aber nicht, wenn es sich um den Fußballer handeln würde. Ehemalige Fußballer haben wir ja auch schon in ähnlichen Formaten erlebt.
        • am

          Keiner hat Staffel 1 oder 2 gesehen. Was soll das mit den abgehafterten VIP´s in Stafel 3?
          • am via tvforen.de

            Nach den letzten großen "Erfolgen" dieser Art Unterhaltung, die zur Einstellung diverser Reality (Hihihi)- Formate geführt haben, frage ich mich wer sich das anschauen wird? Es ist davon auszugehen, das alles was auch nur ansatzweise zum Ärgernis werden könnte von vornherein nicht gesendet werden wird. Also warum soll sich die übliche Klientel den Kindergeburtstag noch antun?
            • am via tvforen.de

              Beeindruckend!! Wie man es nur immer wieder schafft, die Liste der teilnehmenden Promis an Qualitätsfernsehen dieser Art noch zu toppen! Die Crème de la Crème der Unterhaltungsindustrie.

              weitere Meldungen