„Der Tod kommt nach Pemberley“ mit Jenna-Louise Coleman

    Dreharbeiten für Fortsetzung von Jane Austens Klassiker starten im Juni

    Stefan Genrich – 18.06.2013, 15:37 Uhr

    „Stolz und Vorurteil“ mit Jennifer Ehle und Colin Firth 1995 in der BBC – Bild: Arte/BBC
    „Stolz und Vorurteil“ mit Jennifer Ehle und Colin Firth 1995 in der BBC

    Jenna-Louise Coleman aus „Doctor Who“ übernimmt als Lydia Wickham eine zentrale Rolle in der modernen Fortsetzung von Jane Austens Roman „Stolz und Vorurteil“: Die BBC will den Dreiteiler unter dem Originaltitel „Death Comes To Pemberley“ noch in diesem Jahr auf den Bildschirm bringen, zum 200. Jahrestag der Veröffentlichung des Vorläufers.

    Erst wenige Wochen liegt „Der Tod kommt nach Pemberley“ von Erfolgsautorin P.D. James in deutschen Buchhandlungen. Die Dreharbeiten für die Fernsehadaption starten noch im Juni in der Grafschaft Yorkshire. Nun gibt die BBC wichtige Besetzungen bekannt, wie Deadline London informiert. Mit Jenna-Louise Coleman erlebt die Miniserie einen prominenten Zugang, nachdem zuvor bereits Matthew Rhys („The Americans“), Anna Maxwell Martin („The Bletchley Circle“) und Matthew Goode („Dancing On The Edge“) unterschrieben haben.

    Jenna-Louise Coleman unternimmt seit einigen Monaten als Begleiterin Clara von „Doctor Who“ Reisen durch Raum und Zeit, bevor der aktuelle Hauptdarsteller Matt Smith in der nächsten traditionellen Weihnachtsfolge Platz für den zwölften Doctor macht und seine Figur für die nächste Inkarnation regeneriert – wobei die BBC und Showrunner Steven Moffat den Nachfolger noch suchen (fernsehserien.de berichtete). Auf das Schicksal von Jenna-Louise Coleman muss sich der Ausstieg von Matt Smith nicht unbedingt auswirken, zumal sie bereits im März öffentlich über die achte Staffel spekulierte und ihre Beteiligung zusagte.

    In „Death Comes To Pemberley“ spielt sie Lydia Wickham, die leichtsinnige Schwester der von Anna Maxwell Martin dargestellten Heldin Elizabeth. Im Klassiker aus dem Jahr 1813 hat diese sich von Fitzwilliam Darcy mühsam erobern lassen. In den neuen TV-Episoden sind sie bereits seit sechs Jahren miteinander verheiratet und haben zwei Söhne. Am Vorabend des großen Herbstballs erreicht Lydia den prächtigen Herrensitz und stolpert aus ihrer Kutsche mit dem Aufschrei heraus, dass ihr Ehemann George (Matthew Goode) ermordet worden sei. Bei der Überprüfung des Vorfalls trifft Darcy (Matthew Rhys) im Wald jedoch auf den nach wie vor lebendigen Schwager, der allerdings mit Blut verschmiert ist. Weil zudem neben ihm die Leiche seines Reisegefährten liegt, stören die anschließende Morduntersuchung und die Aufdeckung dunkler Geheimnisse den familiären Frieden.

    Bei dem Roman und der geplanten Miniserie verbindet sich die britische Begeisterung für frühe dramatische Erzählungen wie „Emma“ mit der Dauerleidenschaft für Krimis. Die BBC und der private Konkurrent ITV haben immer wieder Jane Austens Werke für das Fernsehen adaptiert und zum Beispiel „Mansfield Park“ mehrmals verfilmt. In der beinahe vergessenen Frühzeit des Fernsehens erreichte „Stolz und Vorurteil“ das Publikum erstmals 1938, worauf mehrere Fassungen für Kino und TV in den nächsten Jahrzehnten folgten. P.D. James nahm sich 2011 späterer lebensgefährlicher Erlebnisse der Hauptfiguren an: Mit „Der Tod kommt nach Pemberley“ gelang der Verfasserin von „Tod an heiliger Stätte“ und „Ein makelloser Tod“ ein weiterer Bestseller.

    Juliette Towhidi („Kalender Girls“) hat aus diesem Roman das Drehbuch entwickelt, und Daniel Percival („Ein Ort für die Ewigkeit“) führt Regie. Trevor Eve („Waking the Dead“), Rebecca Front („Psychobitches“), James Fleet („Klein Dorrit“) und Penelope Keith („To the Manor Born“) übernehmen tragende Rollen. Ebenfalls dabei sind Joanna Scanlan, Tom Ward, James Norton – und nicht zuletzt Eleanor Tomlinson, die erst Mitte Juni im Vereinigten Königreich als Isabel Neville in „The White Queen“ zu sehen war.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen