‚Dallas‘ meets ‚Guldenburgs‘ in Hessen

    Neue ARD-Serie um Frankfurter Familiendynastie

    Jutta Zniva – 28.03.2008

    'Dallas' meets 'Guldenburgs' in Hessen – Neue ARD-Serie um Frankfurter Familiendynastie

    Tritt die ARD „Das Erbe der ZDF-Guldenburgs“ an? Ab 22. April beginnen in Hessen die Dreharbeiten für eine neue Degeto-Serie, in deren Mittelpunkt die Frankfurter Familiendynastie „von Rheinberg“ steht, deren Schicksal von Geld, Macht, Liebe und Intrigen bestimmt ist.

    Schauplatz von „Geld Macht Liebe“ (Arbeitstitel) ist die glanzvolle Kulisse eines Frankfurter Bankhauses sowie eine herrschaftliche Villa mit Reit-Gestüt in Bad Homburg, das den Sitz der alteingesessenen und mächtigen von Rheinbergs darstellt. „Den Unternehmens- und Familienvorsitz hat der charmante Markus von Rheinberg, an seiner Seite der Fixstern der Society, seine schöne Frau Sophia und drei scheinbar wohlgeratene, erwachsene Kinder. Kaum jemand ahnt, mit welcher Skrupellosigkeit der smarte Bilderbuchmann Markus hinter den Kulissen kämpft, wenn es um sein Unternehmen oder seine Familie geht“, beschreibt filmland-hessen.de den Inhalt von „Geld Macht Liebe“.

    Oder, wie Hessens Kunstminister Udo Corts sagt: „Es geht dabei um Skrupellosigkeit, Intrigen und Liebe – ein bewährter Mix à la ‚Dallas‘ und ‚Denver-Clan‘.“

    Unter der Regie von Christine Kabisch („Familie Sonnenfeld“) spielen u.a. Gerlinde Locker, Angela Roy („Rote Rosen“), Michael Brandner („Die Camper“, „Unter Brüdern“) und Roland Koch („Der Fürst und das Mädchen“).

    Die Dreharbeiten der von Lisa Film/Tivoli Film produzierten Serie dauern voraussichtlich bis November 2008. „Geld Macht Liebe“ soll 2009 im Ersten zu sehen sein.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Endlich mal wieder was, was sich gut anhört!
      • am via tvforen.demelden

        Eine Serie, die gut ins Erste reinpassen würde. Zieht die älteren Zuschauer mit Sicherheit auch an, weil sie sowas ja schon von früher kennen und bestimmt auch gerne wieder sehen würden. Und überhaupt, die auf Macht und Intrigen stehen, wird es ein Schmankerl sein.

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen