Stephen Moyer und Kari Matchett in neuem Spionage-Drama

    Drama „Fortunate Son“ um Kriegsdienstverweigerer in den 1960ern

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 03.07.2019, 12:10 Uhr

    Gehören zum Hauptcast von „Fortunate Son“: Kari Matchett (l.), Darren Mann (m.) und Stephen Moyer (r.) – Bild: HBO/USA/IMDB
    Gehören zum Hauptcast von „Fortunate Son“: Kari Matchett (l.), Darren Mann (m.) und Stephen Moyer (r.)

    Der kanadische Sender CBC taucht mit einem neuen Spionage-Drama in die politischen und gesellschaftlichen Umbrüche der 1960er Jahre ein. „Fortunate Son“ soll im kommenden Winter ausgestrahlt werden, die Produktion der ersten Staffel hat nun in Calgary begonnen. Kari Matchett („Covert Affairs“), Darren Mann („Chilling Adventures of Sabrina“) und „True Blood“-Veteran Stephen Moyer sind in den Hauptrollen zu sehen.

    Im Zentrum von „Fortunate Son“ steht die Amerikanerin Ruby Howard (Keri Matchett), die in den späten 60er Jahren vor den Strafverfolgungsbehörden nach Kanada flieht. Dort hilft sie, Kriegsdienstverweigerer über die kanadische Grenze zu schmuggeln – durch den Draft, den Zwangseinzug zum Einsatz im Vietnam-Krieg, sehen sich zu der Zeit besonders viele junge US-Bürger zur Fahnenflucht veranlasst.

    Allerdings wird Ruby längst dabei beobachtet. Einer dieser Verweigerer ist Travis Hunter (Darren Mann), dessen schwierige Vergangenheit ihm über die Grenze folgt, worunter auch die Familie Howard zu leiden haben wird.

    Stephen Moyer verkörpert den CIA-Agenten Vern Lang. Moyer wurde international bekannt als Bill Compton in dem HBO-Vampirepos „True Blood“. Zuletzt war er in der Superheldenserie „The Gifted“, dem Kurt-Sutter-Drama „The Bastard Executioner“ und als Lieutenant Breeland in „Shots Fired“ zu sehen.

    Kari Matchett ist bekannt als CIA-Vorgesetzte Joan Campbell in „Covert Affairs“ und als Dr. Skye Wexler aus „Emergency Room“. Daneben hatte sie feste Rollen in „L.A. Crash“ und „24“. Darren Mann verkörperte in der ersten Staffel von „Chilling Adventures of Sabrina“ Luke Chalfant, einen Hexer, mit dem Sabrinas Cousin Ambrose eine Affäre hatte. Außerdem war er in „Wayward Pines“ und „Van Helsing“ zu sehen.

    „Fortunate Son“ wurde von Andrew Wreggitt („Pure“) basierend auf einer realen Geschichte entwickelt. Wreggitt fungiert auch als Showrunner.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen