Bild verkündet elf von zwölf „Dschungelcampern“

    14. Staffel des Reality-Dauerbrenners „Ich bin ein Star“ im Januar

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 09.11.2019, 16:49 Uhr

    „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ – Bild: RTL
    „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“

    Jährlich das gleiche Spiel: Während sich RTL noch in Schweigen um die Teilnehmer des nach dem Jahreswechsel stattfindenden „Dschungelcamps“ – „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ – hüllt, preschte die Bild-Zeitung mit der Veröffentlichung einer Teilnehmerliste vor – und lag damit in der Vergangenheit in der Regel goldrichtig. Auch in diesem Jahr hat Bild an diesem Wochenende Informationen zur wahrscheinlichen Teilnehmerliste veröffentlicht.

    Vorzeitig war als erste potentielle Teilnehmerin der 14. „IBES“-Staffel Laura Müller kolportiert worden, die Lebensgefährtin von Sänger Michael Wendler, die mit ihm bei RTL auch im „Das Sommerhaus der Stars“ aufgetreten war. Die zog allerdings zurück, was im Zusammenhang damit stehen soll, dass auch Wendlers Ex-Ehefrau Claudia Norberg ins 14. Dschungelcamp ziehen sollte (fernsehserien.de berichtete) – auf jeden Fall gehört Claudia Norberg nun zu den von der Bild genannten Kandidaten.

    Daneben wird Daniela Büchner mit dabei sein. Die war eigentlich schon im vergangenen Jahr vorgesehen gewesen, zog aber wegen des Todes ihres Ehemannes Jens Büchner zurück. Das Ehepaar gehörte zum Inventar der VOX-Show „Goodbye Deutschland!“. VOX wird Büchner knapp ein Jahr nach seinem Tod mit der vierstündigen Dokumentation „Jens Büchner – Auf den Spuren eines Auswanderers“ würdigen, in der seine erwachsenen Töchter aus erster Ehe auf den Spuren ihres Vaters wandeln (fernsehserien.de berichtete).

    Aus dem Entertainment-Segment „Reality-Darsteller“ kommt laut Bild Elena Miras ins Dschungelcamp, die schon in „Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe“ zu sehen war und mit ihrem Lebensgefährten Mike das letzte „Sommerhaus der Stars“ gewann. Der Gewinner der 13. „DSDS“-Staffel Prince Damien trifft demnach auf Antonia Komljen aus der jüngsten „Deutschland sucht den Superstar“-Staffel, Marco Cerullo (4. „Bachelorette“-Staffel; „Bachelor in Paradise“) und Anastasiya Avilova (zuletzt „Temptation Island“). Zudem soll RTL Markus Reinecke mit in den australischen Busch schicken, der mit „Die Superhändler“ im Nachmittagsprogramm des Sender zu sehen ist.

    Daneben ist es beim „Dschungelcamp“ üblich, ehemalige Entertainment-Stars einzuladen, die einst die Schlagzeilen beherrschten und nun im gesetzteren Alter aus dem Nähkästchen plaudern können. Dazu gehört in diesem Jahr einerseits der ehemalige Bundesverkehrsminister Günther Krause, der in der Zeit um die Wende gewirkt hatte und 1993 nach öffentlicher Kritik an verschiedenen Entscheidungen im Amt und im politischen Berufsumfeld zurücktrat.

    Zudem soll die österreichische Schauspielerin Sonja Kirchberger angeworben worden sein, deren erotischer Auftritt im Film „Die Venusfalle“ ihr Kultstatus verschaffte. 2016 war sie bei RTL bereits in „Let’s Dance“ zu sehen gewesen, 2018 bei VOX in „Grill den Profi“.

    Der elfte Kandidat ist dem Bild-Bericht zufolge schließlich der frühere Boxer Sven Ottke.

    Zum vollen Dutzend fehlt dann wohl noch die Neubesetzung des Platzes, der für Laura Müller vorgesehen war.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Da machen nur Leute mit, die sich gern einmal als "Star" bezeichnet sehen wollen. Den Namen Kirchberger hab ich wenigstens schon mal gehört, alle anderen kenne ich gar nicht. Na ja, Geld stinkt bekanntlich nicht. Aber vielleicht bekommen sie ohnehin was ganz anderes als sie angeblich fressen müssen, müssen aber bei existenzbedrohenden Strafzahlungen schweigen....
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        Schon seit jeher gewollte Kooperation des Springer-Verlags mit RTL. Nichts weiter.

        Strenggenommen müßte obendrüber in der Zeitung sogar "kostenlose Anzeige" stehen.

        Vor 15 Jahren sollte die Bild noch Zuschaer zu RTL locken, heute könnte es umgekehrt funktionieren.

        Wer sich beides antut, hat sein Leben bestimmt im Griff.
        • am via tvforen.demelden

          Wer sich nicht solange gedulden kann: Diesen Sonntag, 17. November startet im britischen Sender ITV die 19. (!) britische Staffel des Dschungelchamps.
          Die Teilnehmer: Adele Roberts, Andrew Maxwell, Caitlyn Jenner, Ian Wright, Jacqueline Jossa, James Haskell, Kate Garraway, Myles Stephenson, Nadine Coyle und Roman Kemp.
          https://bit.ly/37cCnwa
          • am melden

            Eine Dokumentation über Darmspiegelungen ist unterhaltsamer als dieser Blödsinn. Die Namen , bis auf einen einzigen , habe ich noch nie gehört. Und das ist auch gut so.
              hier antworten
            • am melden

              VT 5081

              Die Politik gehörte doch schon immer dazu:)))
              Ausser Sven Ottke und Sonja Kirchberger kenne ich keinen der Protagonisten, wußte auch nicht daß die das nötig haben.
              Daß ich die anderen Z Promis nicht kenne ist auch normal, da ich mir weder Bachelor/ette noch Temptation anschaue. Weiß definitiv was besseres mit meiner Zeit anzufangen als so ein Schrott zu sehen. Es gibt ja glücklicherweise einen Aus Schalter an der Glotze.
                hier antworten
              • am via tvforen.demelden

                TV Wunschliste schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > Daneben ist es beim "Dschungelcamp" üblich,
                > ehemalige Entertainment-Stars einzuladen, die
                > einst die Schlagzeilen beherrschten und nun im
                > gesetzteren Alter aus dem Nähkästchen plaudern
                > können. Dazu gehört in diesem Jahr einerseits
                > der ehemalige Bundesverkehrsminister Günther
                > Krause, der in der Zeit um die Wende gewirkt hatte
                > und 1993 nach öffentlicher Kritik an
                > verschiedenen Entscheidungen im Amt und im
                > politischen Berufsumfeld zurücktrat.

                Interessant, daß Politik jetzt auch schon zum Entertainment-Business gehört. :-)
                • am via tvforen.demelden

                  VT 5081 schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > TV Wunschliste schrieb:
                  > --------------------------------------------------
                  > -----
                  > > Daneben ist es beim "Dschungelcamp" üblich,
                  > > ehemalige Entertainment-Stars einzuladen, die
                  > > einst die Schlagzeilen beherrschten und nun im
                  > > gesetzteren Alter aus dem Nähkästchen
                  > plaudern
                  > > können. Dazu gehört in diesem Jahr einerseits
                  > > der ehemalige Bundesverkehrsminister Günther
                  > > Krause, der in der Zeit um die Wende gewirkt
                  > hatte
                  > > und 1993 nach öffentlicher Kritik an
                  > > verschiedenen Entscheidungen im Amt und im
                  > > politischen Berufsumfeld zurücktrat.
                  >
                  > Interessant, daß Politik jetzt auch schon zum
                  > Entertainment-Business gehört. :-)

                  Also bis jetzt kenn ich niemand der da dabei sein soll.

                  Ich dachte immer Politik wäre sowas wie Entertainment :-)
              • am melden

                Sven Ottke und Sonja Kirchberger sagen mir was. Die restlichen Namen sagen mir nichts. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich den Trash Sender RTL nicht einschalte.
                  hier antworten
                • am via tvforen.demelden

                  Man sollte den Müll umbenennen in: "Ich habe 'mal in irgendeinem RTL-Format mitgewirkt - Holt mich hier raus!" Das wäre passender. STAR ist in meinen Augen keiner von denen die da ihre letzte Würde verkaufen.
                  • am via tvforen.demelden

                    Sveta schrieb:
                    -------------------------------------------------------
                    > Man sollte den Müll umbenennen in: "Ich habe 'mal
                    > in irgendeinem RTL-Format mitgewirkt - Holt mich
                    > hier raus!" Das wäre passender. STAR ist in
                    > meinen Augen keiner von denen die da ihre letzte
                    > Würde verkaufen.

                    Genau, ich will mich zum Vollhonk machen, ich bin ein Z-10 Promi, keiner will mich sehen, aber hier bin ich.

                    Vielleicht sollten die es mal mit einer vernünftigen Ausbildung versuchen.

                weitere Meldungen

                weitere Meldungen

                weitere Meldungen

                weitere Meldungen