Bericht: Helena Fürst und David Ortega („Köln 50667“) ziehen ins Dschungelcamp

    Zwei weitere Kandidaten für „IBES“ 2016

    Bericht: Helena Fürst und David Ortega ("Köln 50667") ziehen ins Dschungelcamp – Zwei weitere Kandidaten für "IBES" 2016 – Bild: RTL/Frank Hempel/RTL II
    Helena Fürst und David Ortega
    Bild: RTL/Frank Hempel/RTL II

    Die Besetzung für das nächste Dschungelcamp füllt sich allmählich. Wie üblich handelt es sich lediglich um Spekulationen der BILD-Zeitung, doch die Vergangenheit hat gezeigt, dass das Boulevardblatt eine äußerst hohe Trefferquote besitzt. Ins Spiel gebracht wurde nun Helena Fürst, die bis vor kurzem noch ihre eigene, nicht unumstrittene Help-Doku-Soap „Helena Fürst – Die Anwältin der Armen“ bei RTL hatte. Nach drastischem Quotenrückgang wurde das Format allerdings im Sommer eingestellt (wunschliste.de berichtete).

    Der zweite neue Name lautet David Ortega, der vor allem RTL-II-Zuschauern ein Begriff sein dürfte. 2011 wirkte er als Bewohner der elften Staffel von „Big Brother“ mit, einige Jahre später stieß er zum Cast der geskripteten Laien-Soap „Köln 50667“. Mit „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ folgt nun sein nächster Versuch, bekannt zu werden.

    Die Auftaktshow zur Jubiläumsstaffel von „IBES“ läuft am Freitag, den 15. Januar 2016, um 21.15 Uhr. Die täglichen Ausgaben sind dann wie gewohnt jeweils um 22.15 Uhr zu sehen. Bestätigt ist die zweite Teilnahme von Ex-Hollywoodschauspielerin Brigitte Nielsen, die ihren wiederholten Einzug in den Dschungel im Sommer bei „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!“ „gewonnen“ hat. Setzte die Sendung in früheren Staffeln noch Akzente und verpflichtete Kandidaten, die bislang noch nicht in ähnlichen Formaten zu sehen waren, sind mittlerweile einige Teilnehmer dabei, die schon über Reality-Erfahrung verfügen.

    So soll Schauspielerin Jenny Elvers an Bord sein, die erst vor zwei Jahren „Promi Big Brother“ gewonnen hat, und mit Jürgen Milski befindet sich sogar ein „Big Brother“-Urgestein im Teilnehmerfeld. Gunter Gabriel war 2004 bei dem Dschungel-Klon „Die Alm“ auf ProSieben und It-Girl Sophia Wollersheim war Teil der gefloppten RTL-Realityshow „Wild Girls – Auf High Heels durch Afrika“. Zu den weiteren Dschungelcampern 2016 zählen laut BILD außerdem noch Schauspieler Rolf Zacher, Ex-Fußball-Profi Thorsten Legat und der ewige „DSDS“-Bewerber Menderes Bagci.

    03.12.2015, 13:39 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • BlackOak am 04.12.2015 14:24 via tvforen.de

      Die Fürst im Dschungel???
      Und dahin ist es mit ihrer gespielten Seriösität...
      Wenns stimmt, hoffe ich das viele ihrer früher gedissten Opfer sie für alle Prüfungen nominieren!!
      • linkin_park am 03.12.2015 15:53 via tvforen.de

        Ich weiß ja nicht. Zu beginn gab es Leute, die früher mal bekannt waren und nun gerne wieder rampenlicht/kohle haben wollen. Nun wird der teilnehmerkreis immer gruseliger. Da steht wohl der nächste sendungstod ins Haus.
        übrigens hat man in der teilnehmerliste nicht die brigidde vergessen? Oder war die sommerausgabe nur verarsche?

        edit: ups, überlesen😉
        • Argus am 04.12.2015 08:47 via tvforen.de

          linkin_park schrieb: ------------------------------------------------------- > Ich weiß ja nicht. Zu beginn gab es Leute, die > früher mal bekannt waren und nun gerne wieder > rampenlicht/kohle haben wollen. Nun wird der > teilnehmerkreis immer gruseliger. Da steht wohl > der nächste sendungstod ins Haus. > übrigens hat man in der teilnehmerliste nicht > die brigidde vergessen? Oder war die sommerausgabe > nur verarsche? > > edit: ups, überlesen😉 Die Namen sind doch zweitrangig. Die Frage ist doch, ob sich zwischen den Teilnehmern interessante Konstellationen ergeben und ob der Generationenmix stimmt. Das letzte deutsche Camp war jetzt wirklich zum Einschlafen. Das aktuelle englische Camp (und das dauert immerhin 3 Wochen) finde ich dagegen in der 15.(!) Staffel so spannend wie seit Jahren keine Ausgabe mehr - und dort kenne ich ausser dem Spandau Ballet-Sänger Tony Hadley und dem Boxer Chris Eubank niemanden. RTL sollte einfach aufpassen, dass sie anders als die Engländer keinen Anabolika-Süchtigen ins Camp schicken. Der war nämlich ganz schnell wieder draussen...
        • linkin_park am 04.12.2015 10:48 via tvforen.de

          Wenn man aber leute hat, die auf krampf bekannt werden wollen, wie diese gruseligen reality soap zombies, wird mir das zu trashig. Denn die sind natürlich auf krawall aus. mir ist spontaner Krawall lieber als kalkulierter ;)