Beau Mirchoff, Kelli Berglund und Roxane Mesquida komplettieren „Now Apocalypse“-Cast

    Liebe, Sex und Ruhm in Gregg Arakis Stadt der Engel

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 09.06.2018, 18:19 Uhr

    Beau Mirchoff (l.) und Kelli Berglund (r.) stoßen zum Hauptcast von Greg Arakis Starz-Comedy „Now Apocalypse“ – Bild: MTV/Disney Enterprises
    Beau Mirchoff (l.) und Kelli Berglund (r.) stoßen zum Hauptcast von Greg Arakis Starz-Comedy „Now Apocalypse“

    Der Hauptcast von „Now Apocalypse“ ist komplett. Die düstere Comedy von Kult-Regisseur Gregg Araki kann „Awkward“-Veteran Beau Mirchoff, Kelli Berglund („Disney S3“) und Roxane Mesquida („XIII – Die Verschwörung“) als Neuzugänge vorweisen. Starz hatte die zehnteilige Serie von Produzent Steven Soderbergh („The Knick“) im März bestellt.

    „Now Apocalypse“ wird als schnell und bunt erzähltes Format beschrieben, das aber auch eine mythische, traumartige und verstörende Seite hat. Die Serie will Identität, Sexualität und Künstlertum in Los Angeles beleuchten. Im Zentrum stehen Ulysses (Avan Jogia„Ghost Wars“) und seine Freunde Carly (Berglund), Ford (Mirchoff) und Severine (Mesquida). Sie alle suchen in der Stadt der Engel Liebe, Sex und Ruhm. Zwischen seinen Dating-App-Abenteuern wächst bei Ulysses die Unruhe, hervorgerufen durch unheilvolle Vorahnungen und Träume. Ist er tatsächlich in eine düstere und riesige Verschwörung verwickelt – oder raucht er einfach zu viel Gras?

    Beau Mirchoffs Figur Ford ist ein aufstrebender Drehbuch-Autor und Ulysses Mitbewohner. Mirchoff wurde bekannt als Nachbarssohn Danny Bolen aus „Desperate Housewives“. Danach hatte er feste Rollen in der MTV-Comedy „Awkward“ und im NBC-Krimidrama „Aquarius“.

    Carly alias Kelli Berglund versucht als Schauspielerin den Durchbruch in Hollywood zu schaffen. Außerdem ist sie Ulysses’ beste Freundin. Berglund spielte die mit übermenschlicher Geschwindigkeit ausgestattete Bree Davenport in der Disney-Serie „Disney S3 – Stark, schnell, schlau“ und in der Fortsetzung „S3 – Gemeinsam stärker“.

    Severine, die Figur von Roxane Mesquida, ist schließlich eine aus Frankreich stammende Astrobiologin, die sich durch ihren Pragmatismus und ihr Selbstbewusstsein auszeichnet. Mesquida war zuvor in „XIII – Die Verschwörung“ und „Gossip Girl“ zu sehen.

    Regisseur Gregg Araki hat sein Talent für ungewöhnliche und verstörende Coming-of-Age-Storys bereits mit Filmen wie „Mysterious Skin – Unter die Haut“, „Kaboom“ und „Wie ein weißer Vogel im Schneesturm“ unter Beweis gestellt. Außerdem inszenierte er mehrere Episoden von „Tote Mädchen lügen nicht“. Das Drehbuch zu „Now Apocalypse“ hat Araki gemeinsam mit der Sex-Kolumnistin Karley Sciortino entwickelt, die für Vogue.com tätig ist.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen