ABC arbeitet an Reboot von „Fantasy Island“

    Weibliche Hauptfigur erfüllt Klienten ihre Träume

    Bernd Krannich – 12.10.2015, 21:10 Uhr

    Mr. Roarke (Ricardo Montalban) und Tattoo (Hervé Villechaize) in „Fantasy Island „

    Der US-Sender ABC hat ein Drehbuch zum Reboot der Serienidee von „Fantasy Island“ beauftragt. Das berichtet Variety. Demnach soll es gegenüber dem Serienoriginal allerdings einige gewichtige Änderungen geben.

    Insgesamt soll die Serie einen frauenlastigen Hauptcast erhalten. Insbesondere die zentrale Figur soll weiblich sein. Sie arbeitet für eine in San Francisco angesiedelte Firma namens Fantasy Island. Die macht ihr Geld damit, dass sie für ihre Klienten ungewöhnliche Fantasien realisiert.

    Ricardo Montalbán fungierte im zwischen 1977 und 1984 gezeigten Original von „Fantasy Island“ in der Rolle des Mr. Roarke als Gastgeber für Personen, die auf einer Pazifik-Insel die Erfüllung einer Fantasie suchten. An Roarks Seite war in den ersten sechs Staffeln Tattoo, dargestellt von Hervé Villechaize.

    1998 war die Serie bereits einmal mit gleichem Titel wiederbelebt worden, damals mit Malcolm McDowell als neuem Gastgeber und Mädchen Amick als rechte Hand Ariel. Die Serie überlebte aber nur 13 Folgen.

    Die Rechte an „Fantasy Island“ liegen mittlerweile bei Sony Pictures TV. Gene Levitt hatte sie seinerzeit für Spelling-Goldberg Productions geschaffen. Nun zeichnet der für „Up in the Air“ oscarnominierte Sheldon Turner als Autor verantwortlich. Im letzten Jahr hatte der bereits den Kim Raver-Pilot „The Advocate“ geschrieben. Turner und Kollegin Jennifer Klein fungieren mit ihrer Firma Vendetta Productions und Josh Berman als ausführende Produzenten.

    Neben „Hart aber herzlich“ (fernsehserien.de berichtete) und „Das A-Team“ (fernsehserien.de berichtete) wird „Fantasy Island“ somit zum dritten großes Reboot-Projekt der kommenden Season.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen