Mini Playback Show

    Mini Playback Show

    D 1990–1998
    Deutsche Erstausstrahlung: 31.12.1990 RTLplus

    In der „Mini Playback Show“ treten Kinder in die Rolle ihrer Lieblingsstars und singen bekannte Hits als Playback. Im „Shop“ der Moderatorin, in der ersten erfolgreichen Zeit der Sendung Marijke Amado, später dann Jasmin Wagner alias „Blümchen“, erzählen sie, welchen Künstler und welches Lied sie vortragen wollen und wählen dazu das passende Outfit. Danach treten sie durch ein Tor auf die Bühne und tragen ihre Performance vor. Anschließend beurteilt eine Jury aus drei Prominenten den Auftritt, wobei die Nachwuchsstars meistens mit Lob überschüttet werden. Die drei Besten erhalten einen Pokal und dürfen beim Schlusslied („Kinder bringen volle Action – in der Mini Playback Show … “) ganz vorne dabeisein und mitsingen …

    Mini Playback Show – Kauftipps

    Mini Playback Show – Community

    Kathalein (geb. 1982) am 21.02.2017 14:26: Hallo, besitzt jemand von euch die Folgen 33 bis 35 der "Mini Playback Show"? In einer der Folgen sind fünf Jungen aufgetreten, die "Guns n’ Roses" imitiert haben - diese Folge suche ich. Würde mich freuen, wenn sich jemand meldet. katha.martens@post.com Danke!
    Nicole79 (geb. 1979) am 04.02.2017 18:10: Hey Mazebox Wäre schön dann mal von dir zulesen kanns dich ja melden über Mail decena1979@live.de
    HolgerHeidt (geb. 1981) am 08.01.2017 08:46: Vielleicht sollte man mal an RTLplus schreiben, ob die nicht mal ein paar Folgen wiederholen wollen/könnten?
    Marijkefan (geb. 1900) am 08.01.2017 01:17: Hallo, ich erinnere mich noch gut an die Folge, die war super! Kannst du sie vielleicht bei Youtube mit komplettem Schlusslied hochladen? :) Das wäre toll!
    User 1208231 am 03.01.2017 23:37: Chris oder Roger?

    Mini Playback Show – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Einstündige Abendshow, in der Kinder zu Musikplaybacks die Lippen bewegen und dabei angezogen und geschminkt sind wie der Star, dessen Song sie imitieren. Eine mit drei Prominenten besetzte Jury bewertet die Auftritte der Kinder und kürt am Ende einen Sieger.

    Die Holländerin Marijke Amado moderierte die erfolgreiche Show jahrelang, gab die nette Tante, plauderte mit den Kleinen, ließ sie in ihrem „Mini-Lädchen“ die richtige Garderobe für den nachfolgenden Auftritt aussuchen und schickte sie dann durch die „Zaubertür“, aus der sie im gleichen Moment unter Puff und Rauch wieder kostümiert heraustraten – das Wunder der Aufzeichnung machte den Trick möglich.

    Kein Prominenter in der Jury gab nach dem Auftritt eine wirkliche Bewertung ab, alle schwärmten nur, wie toll und professionell das gerade war und dass aus dem Kind bestimmt mal am großer Star werde. Am Ende mussten sie aber dennoch urteilen, wer nun der Beste war. Die Zusammensetzung der Jury wechselte, viele kamen jedoch regelmäßig. In der Anfangsphase waren das vor allem Roberto Blanco, Heidi Brühl und Hansi Kraus, später Menschen wie DJ Bobo und Ingo Schmoll.

    Als Marijke Amado hörte, dass sie die Show an eine jüngere Moderatorin abgeben müsse, habe sie „sehr geweint“, sagte sie der Presse. Ab September 1998 wurde die Pop-Sängerin Blümchen (Jasmin Wagner) als Moderatorin eingesetzt, hatte aber keinen Erfolg. RTL setzte die Sendung nach 126 Ausgaben mit der Begründung ab, sie entspreche nicht mehr dem Zeitgeist.

    In den Anfangsjahren war die Show arg in der Kritik. Vor allem der Kinderschutzbund beanstandete die „aufreizende Darstellung“ der Kinder und bezeichnete die Show als eine „Mischung aus Kindertümelei und Schlüpfrigkeit“. Kritisiert wurde auch, die Kinder würden durch lange Proben überfordert und der kindliche Charme durch den Drang zur Perfektion zerstört. Dies war jedoch der Faktor, der die Show zumindest für Menschen, die selbst keine kleinen Kinder sind oder haben, ansehbarer machte als beispielsweise Kinderquatsch mit Michael.

    Die Show lief an wechselnden Sendeplätzen zur Primetime, erst montags und dann donnerstags jeweils um 20.15 Uhr, dann sonntags um 19.10 Uhr und ab 1995 freitags um 20.15 Uhr

    Auch interessant …