Staffel 2, Folge 1–20

    • Staffel 2, Folge 1
      Schon seit seiner Kindheit steht in Maximilian Merkels Heimat ein altes Milchhäuschen. Als sich die Gelegenheit bot, das Milchhäuschen samt Grundstück in Hochborn zu erwerben, griff Maximilian Merkel zu und begann, das alte Häuschen zu renovieren. Viel Arbeit für den jungen Mann, wie Heike Greis vor Ort feststellt. Doch mit Hilfe von Dekostylistin Katharina Pasternak erstrahlt das kleine Haus bald in frischem Glanz. Schon für die Eltern von Michael Hahn aus Birkenfeld war die Gartenbank ihr Lieblingsplatz. Auch das Hochzeitsfoto mit seiner Frau Stephanie Hahn wurde auf der Bank aufgenommen. Mit viel Liebe baut Künstler und Handwerker Stefan Doldt die mittlerweile schon sehr in die Jahre gekommene Gartenklappbank zu einer Gartenschaukel um. Ehepaar Hahn ist begeistert.
      Auch Brigitte Heintz möchte sich von ihrem Lieblingsstück, einer antiken Gründerzeit-Kommode, ungern trennen. Sie liegt ihr sehr am Herzen, ist allerdings zu groß für ihr Zuhause in Leonberg-Höfingen. Eine echte Herausforderung für Kunsttischler Peter Himmelsbach, der die Kommode in ein schmales Schränkchen verwandelt und in neuem Glanz erstrahlen lässt. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereMo 04.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 2
      Vor vielen Jahren rettete Petra Niccoli aus Ludwigsburg ein marodes Kanapee vor dem Sperrmüll. Zufällig stellte der mit der Aufarbeitung beauftragte Polsterer fest, dass sein Vater das Sofa gebaut hatte und zwar für die Großeltern von Petra Nicolli! Klar, dass das Fundstück seither einen ganz besonderen Stellenwert in ihrem Leben hat. Dank einer maßgeschneiderten Husse von Schneiderin Kerstin Körner bekommt das Lieblingsstück ein modernes Make-Over. In Wadern trifft Heike Greis auf eine Familie und deren alte Nähmaschine. Sie möchten das Erbstück von der Uroma gerne mehr in ihren Alltag integrieren. Mit viel Geschick schreinert Holzexperte Peter Himmelsbach aus dem Erinnerungsstück eine Bar, die das „Herrenzimmer“ der Familie vervollständigt.
      Charlotte Kühweg aus Esslingen bekam zur Erstkommunion einen Füller geschenkt, mit dem sie als Kind sogar einen Brief an die Queen geschrieben hat. Jetzt wünscht sie sich für ihr Lieblingsstück eine neue „Erfüllung“. Kein Problem für Künstler Stefan Doldt, der daraus im Handumdrehen eine Lampe zaubert. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereDi 05.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 3
      Das Lieblingsstück von Edeltraud Eiß aus Leonberg ist ein alter Teddybär aus Bern, der sie seit über 56 Jahren begleitet. Diese lange Zeit ist allerdings nicht spurlos an ihm vorübergegangen. Heike Greis nimmt den betagten Bären in ihre Obhut und bringt ihn persönlich in die Teddyklinik zu Andrea Stauch, die „Meister Petz“ liebevoll wieder aufpäppelt. Schneiderin Kerstin Körner steuert noch das passende Outfit für den Berner Bären bei. Früher gehörte Julia Ehrgotts alter Bollerwagen ihrer Uroma, nun steht er leider etwas nutzlos in ihrem Garten in Bornheim. Tischler Jan Knopp schreitet direkt zur Tat und zaubert aus dem alten Erbstück einen bequemen Gartensitzplatz. Ihre Oma vermachte Andrea Bach aus Bous im Saarland zwei wunderbare Chippendale-Stühle. In Eigenregie versuchte Andrea Bach die beiden Stühle zu restaurieren – mit mäßigem Erfolg. Designerin Carmen Breuker kommt ihr zu Hilfe und verwandelt die beiden Lieblingstücke gemeinsam mit Polsterer Arno Becker in echte Hingucker. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereMi 06.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 4
      Viele Stunden hat Laura Riehm aus Waldmohr damit verbracht, mit ihrer Oma zusammen zu scrabbeln. Nun wünscht sie sich, dass das alte Brettspiel von den Experten der Lieblingsstücke neu in Szene gesetzt wird. Designerin Carmen Breuker verarbeitet das Spiel zu einigen echten Hinguckern in Laura Riehms Wohnung, die auch Oma Edith gut gefallen. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereDo 07.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 5
      Nicht weniger kurios als die Förderschnecke von Ottilie Thorwarth ist das Lieblingsstück von Lena und Stefan Graf aus Bad Friedrichshall. Sie wünschen sich eine neue Funktion für ihren windschiefen Hühnerstall. Man darf also gespannt sein, was sich Holzhandwerker Jan Knopp für die Familie und ihre kleine Tochter Marlene ausdenkt. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereFr 08.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 6
      Im Alter von fünf Jahren floh Helga Kata Dobrovitz mit ihren Eltern aus Ungarn nach Deutschland und landete schließlich in Karlsruhe. Die Einschulung auf eine deutsche Schule war für sie damals etwas ganz Besonderes, wie sie Heike Greis erzählt. An den ledernen Tornister, den sie zum Schulstart bekam, hängen daher viele Erinnerungen. Nun würde sie ihr Lieblingsstück gerne an ihren kleinen Sohn vererben. Dekostylistin Katharina Pasternak hat dazu auch schon eine tolle Idee. In Schöntal-Winzenhofen wünscht sich Stefanie Hoffmann ein „Gartenschlafzimmer“. Dort würde sie gerne ihr altes Nachtschränkchen platzieren. Designerin Carmen Breuker macht sich auf, ihr diesen Wunsch zu erfüllen. Oliver Mohr aus Hoppstädten-Weiersbach ist ein echter Musikfan. Für ihn ist klar: Alte Musikinstrumente wirft man nicht weg.
      Nur leider funktioniert seine Orgel nicht mehr. Mit tatkräftiger Unterstützung von Heike Greis verwandelt Kreativkünstler Stefan Doldt die sechziger Jahre Orgel in eine schmucke Minibar. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereMo 11.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 7
      In Beindersheim trifft Heike Greis die Familie von Jennifer Nühlen. Sie möchte ihren Mann Dennis mit der Restauration seines Lieblingsstückes überraschen: Ein mittlerweile schon recht ramponierter Sessel, den ihr Mann geerbt hat und mit dem er viele glückliche Kindheitserinnerungen verbindet. Jan Knopp freut sich auf die Restaurierung und holt sich Unterstützung von den Polstermeistern Ute und Wolfgang Lorenz. In Landau in der Pfalz trauert Ulrike Kopf um ihren Lieblingsbaum, eine riesige, alte Akazie. Der Baum war krank und musste gefällt werden. Geblieben ist ihr nur noch der Stumpf. Designprofi Carmen Breuker scheut sich nicht, dem verbliebenen Lieblingsstück neues Leben einzuhauchen. „Er soll zurück vom Keller ins Wohnzimmer“, das wünscht sich Hildegard Richtzenhain aus Gaggenau für ihren alten Bauernschrank. Mit viel Leidenschaft macht sich Schreinermeister Peter Himmelsbach an die Arbeit. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereDi 12.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 8
      Um Tretroller zu fahren, ist Beatrix Fernandez aus Rechtenstein vielleicht schon ein bisschen zu alt. Darum verwandelt Kreativkünstler Stefan Doldt den Roller in eine Schaukel. Kreativität ist auch bei Bo Schmich in Leimen bei Heidelberg gefragt. Sie wünscht sich eine neue Verwendung für ihren alten Brotkasten. Schreinermeister Peter Himmelsbach hat sofort die passende Idee. Heike Greis macht sich derweil auf nach Saarbrücken. Monika Sokolowski möchte das Vertiko ihres verstorbenen Mannes aufmöbeln lassen. Kein Problem für Kunstschreiner Volker Lück, der dem antiken Schrank neuen Glanz verleiht. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereMi 13.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 9
      Aus alten Stücken etwas Neues zu schaffen, das ist die Passion der Expertin Katharina Pasternak. Bei Catrin Necknig in Waldesch stößt sie mit ihrem Vorschlag, deren Lieblingsstücke – zwei alte Schubladen – zu einem Pflanz- und Dekotisch umzuwandeln, auf offene Ohren. Sonja Buschers Herz hängt an einem alten Waschtisch, ein Erbstück ihres verstorbenen Vaters. Bevor der Holzwurm dieses Lieblingsstück für sich erobert, fährt Heike Greis kurzerhand zu Sonja Buscher nach Eisingen und beauftragt Restaurator Volker Lück mit der Instandsetzung. Iris Schmitz ist eine waschechte Ulmenerin. Die alte Tuba ihres Vaters fristet auf ihrem Pferdehof ein tristes Dasein. Kreativkünstler Stefan Doldt wittert seine Chance und verwandelt das Instrument in einen individuellen Stehtisch. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereDo 14.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 10
      Ein Boot als Symbol für ein Haus am Meer, das war die Idee, die Claudia Eßlinger hatte, als sie ihrem Mann ein altes Holzboot schenkte. Doch nun liegt das Boot auf ihrem Hof in Zweiflingen ungenutzt auf dem Trockenen. Holzkünstler Jan Knopp macht den maroden Kahn wieder flott und zaubert daraus eine exklusive, maritime Sitzgelegenheit. Apropos Sitzen: Das Lieblingsstück von Hildegard Stumpf aus Mommenheim ist ein alter Schaukelstuhl aus Bambus. Design-Expertin Carmen Breuker bringt das geliebte Stück gerne wieder auf Vordermann. Kann man aus einer Tischdecke ein Kleid schneidern? Aber sicher! Mit Geschick und Kreativität entwirft Maßschneiderin Kerstin Körner aus einer wunderschön bestickten Tischdecke, die Bettina Popanda aus Radolfzell vor 32 Jahren zur Hochzeit bekam, ein luftiges Sommerkleid. Heike Greis übergibt das gute Stück persönlich an seine glückliche Besitzerin. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereFr 15.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 11
      Das Spinnrad ihrer Uroma liegt Andrea Albrecht aus Kleinblittersdorf im Saarland sehr am Herzen. Es erinnert sie an ihre Heimat im Westerwald. Holz-Upcycler Jan Knopp hat sich für dieses Lieblingsstück etwas ganz Besonderes überlegt. Gleich zwei Experten kümmern sich um das Lieblingsstück von Maria Fernandez aus Ulm. Aus dem alten Jugendfahrrad ihrer Mutter designen DIY-Profi Katarina Pasternak und Künstler Stefan Doldt ein „Chill-and-Grill-Bike“ für sie. Seit 23 Jahren hängt im Kleiderschrank von Anja Yazici aus Asperg die Pelzjacke ihrer verstorbenen Mutter. Sie selbst möchte kein Pelz tragen. Allerdings ist das Erinnerungsstück zum Wegwerfen viel zu schade. Maßschneiderin Kerstin Körner designt nicht nur tolle Kleider, sondern auch Home Accessoires. So entstehen unter ihren geschickten Händen aus der Pelzjacke stylische Bezüge für Kissen und Hocker. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereMo 18.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 12
      Im baden-württembergischen Merklingen hat Brigitte Burghardt auf ihrem Dachboden eine über 150 Jahre alte Familienbibel gefunden. Seit 1863 sind hier viele wichtige Ereignisse von der Geburt über die Taufe bis hin zur Hochzeit vermerkt. Die Restauration ist eine perfekte Aufgabe für Buchrestaurator Andreas Schäffler, findet Heike Greis und bringt ihm die Bibel eigenhändig nach Ulm. Gänzlich unrenoviert findet Lieblingsstücke-Experte Stefan Doldt die Badewanne von Heike Trippel in Krauchenwies vor – und zwar in ihrem Garten. Das Lieblingsstück wurde von der Familie etliche Jahre zum Planschen genutzt und soll nun einer neuen Bestimmung zugeführt werden. Andrea Michel aus Saarbrücken wünscht sich von Holzdesigner Jan Knopp die Überarbeitung einer alten Kindewiege samt passendem Schränkchen. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereDi 19.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 13
      Bei ihrem Besuch in Leonberg bei Stuttgart erfährt Heike Greis, dass Daniela Psiarski ein ganz besonderes und inniges Verhältnis zu ihrem Opa hatte. So ist es für Goldschmiedin Marion Schäfer eine echte Herzensangelegenheit, aus dem Trauring von Daniela Psiarskis erst kürzlich verstorbenen Opa ein tragbares Schmuckstück für die junge Frau zu designen. Echten Siebzigerjahre-Charme versprüht das Lieblingsstück von Christine Langer aus Schwäbisch Gmünd. Viele Generationen schaukelten schon auf der orange-roten Hollywoodschaukel. Klar, dass das nicht spurlos an dem Gartenmöbel vorüber gegangen ist. Designerin Carmen verhilft der Schaukel zu neuem Glanz. Auch der geschichtsträchtige Esszimmerschrank von Katrin Embree aus Adelmannsfelden wird von Holzprofi Jan Knopp ordentlich aufgemöbelt. Unter seinen geschickten Händen wird aus dem alten Erbstück ein modernes Möbelstück. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereMi 20.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 14
      Im Saarland trifft Heike Greis heute auf Isabel von Oppel. Zusammen mit einem alten Weingut in Perl Nennig erwarb Frau von Oppel auch ein historisches Weinfass. Unser Holzhandwerker Jan Knopp verwandelt das Fass in einen formschönen Alltagsgegenstand. Etwas ganz Besonderes hat sich Kreativkünstler Stefan Doldt für das Lieblingsstück von Anke Belser aus Reutlingen ausgedacht: Er möchte ihre alte Pfaff-Nähmaschine in einen Spielzeugtrecker verwandeln. Eine spannende Aufgabe, der auch Ankes Kinder gespannt entgegenfiebern. Von Nicole Rees Lieblingsstück ist leider nicht mehr viel übriggeblieben. Nur noch das Gerüst der alten Rattan-Couch steht in ihrem wunderschönen Garten in Ürzig an der Mosel. Deren Restaurierung ist eine echte Herausforderung, die Designprofi Carmen Breuker mit Bravour meistert. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereDo 21.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 15
      Eine Hochzeit ist für viele Menschen der schönste Tag im Leben. Das Brautkleid wird meist mit viel Liebe und Mühe ausgesucht. Deswegen ist es auch viel zu schade, dieses Lieblingsstück nach der Trauung ungenutzt im Schrank verstauben zu lassen. Das dachte sich auch Julia Baumann aus Kaiserlautern und bat Heike Greis und ihr Kreativteam um Hilfe. Maßschneiderin Kerstin Körner trifft mit ihrer Idee, das Brautkleid zum Cocktailkleid umzuarbeiten, bei Julia voll ins Schwarze. Das Lieblingsstück von Bianca Urchs aus Osthofen steht hingegen für eine unbekümmerte Kindheit, Familienleben, Gelassenheit und Freiheit: Ihr Vater vermachte ihr eine massive Standuhr, die Holzfachmann Peter Himmelsbach zu einem alltagstauglichen Bücherregal umbauen möchte. Alltagstauglich ist der Spind von Pepper Schmidt aus der Nähe von Heidelberg eigentlich schon. DIY-Profi Katharina Pasternak verpasst dem Lieblingsstück den letzten Schliff. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereFr 22.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 16
      Die Restaurierung des Lieblingsstückes der Schwestern Nathalie Eßwein und Melanie Grupp-Miller aus Durlangen ist für die beiden eine echte Herzensangelegenheit. Ihr geliebter Vater wollte den gusseisernen Ofen seiner Frau zum Geschenk machen. Doch leider verstarb er, bevor er den Ofen restaurieren konnte. Nun nimmt sich Experte Stefan Doldt der Sache an. Heike Greis macht sich derweil auf nach Gensingen. Hier entpuppt sich eine unscheinbare Holztruhe als wahre Rarität, deren bewegte Geschichte bis ins Jahr 1888 zurückreicht. Besitzerin Hedi Reichmann wünscht sich für das historische Erbstück eine neue Bestimmung. Dekostylistin Katharina Pasternak hat dazu auch schon die passende Idee. Im schönen Saarland kümmert sich Schreinermeister Peter Himmelsbach um den antiken Grammophonschrank von Susanne Herrmann. Das Lieblingsstück stammt von ihrem Onkel und Seelenverwandten Josef. Klar, dass nicht nur Susannes Herz, sondern auch viele schöne Erinnerungen an dem antiken Grammophon hängen. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereMo 25.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 17
      Acrylfarbe auf Stoff pinseln – ist das überhaupt machbar? Dieser Herausforderung stellt sich Dekoexpertin Katharina Pasternak in Reutlingen. Denn hier steht auf dem Balkon von Konstantina Tsompanoglu eine alte Récamière, die dringend ein bisschen aufgemöbelt werden muss. Auch das Lieblingsstück von Anja Gahler aus Hermeskeil ist ein altes Möbelstück. Ihr Herz hängt an dem Vertiko ihrer Uroma aus dem Jahr 1900. Bisher hat das gute Stück noch nicht den richtigen Platz in der Familie gefunden. Kunsttischler Peter Himmelsbach will das gerne ändern. Olga Schmerler aus Lahr im Schwarzwald würde ihr Lieblingsstück, das 1943 genähte Hochzeitskleid ihrer Uroma, gerne selbst noch einmal tragen. Später möchte sie es dann an ihre Tochter vererben. Dank der kreativen Ideen von Maßschneiderin Kerstin Körner erhält das Kleid ein tragbares und zeitloses Up-Styling. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereDi 26.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 18
      Das alte Tenorhorn ihres Vaters hätte Ute Tatzel aus Burladingen gerne wieder mehr in ihren Alltag integriert. Ein Spezialauftrag für Handwerker und Künstler Stefan Doldt. Er zaubert aus dem 100 Jahre alten Erbstück eine einzigartige Lampe. Das Lieblingsstück von Ellen Bartenbach aus Markgröningen ist der alte Schrank ihrer Großeltern. Ihr Lieblingsplatz wiederum ist ihr wunderschöner Garten. Da liegt es doch nahe, aus ihrem Lieblingsstück etwas für ihren Lieblingsplatz zu kreieren, findet Holzfachmann Jan Knopp. Heike Greis erfährt derweil bei ihrem Besuch in Ettlingen, dass Carmen Raguse bald Nachwuchs erwartet. Das ist das Schlagwort für DIY-Profi Katharina Pasternak. Aus Carmen Raguses Lieblingsstück, einem alten Tisch ihres Uropas Heinrich, soll ein wandelbarer Wickeltisch für das Baby entstehen. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereMi 27.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 19
      Als Kind hatte sich Bärbel Meier aus Köngen bei Esslingen die Puppe ihrer Schwester ausgeliehen und nicht gerade pfleglich behandelt, wie sie Heike Greis gesteht. Ein klarer Fall für Puppendoktor Harald Haschler, der die betagte Puppe „Gretel“ gerne in seine Obhut nimmt, um ihr neues Leben einzuhauchen. Auch das Bild eines Viermasters von Katrin Richter aus Sonnenbühl bei Reutlingen hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel und begleitet sie seit langer Zeit durch ihr Leben. Dekostylistin Katharina Pasternak hat für dieses Lieblingsstück eine ganze besondere Idee. Das alte Bauernbett von Bianca Liedtke fristete seit 15 Jahren ein tristes Dasein auf dem Dachboden der 38-Jährigen. Kunsttischler Peter Himmelsbach beschließt daher, daraus eine schicke Sitzgelegenheit für den Garten zu bauen. Unter seinen geschickten Händen wird aus dem Bett eine Bank. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereDo 28.02.2019SWR Fernsehen
    • Staffel 2, Folge 20
      Mit Musik geht alles besser – mit Musik geht alles gut. Frei nach diesem schönen Motto wünscht sich die 91-jährige Margot Wagner Hilfe von Heike Greis und ihrem Experten-Team für ihr Lieblingsstück: eine wunderschöne, antike Spieluhr samt Schallplatten und Holztischchen. Eine spannende Aufgabe für den Experten und gelernten Schreiner Peter Himmelsbach. Ebenfalls aus Holz ist das Lieblingsstück von Alexandra Schmitt aus Baindt bei Ravensburg. Ein alter Leiterwagen, den sie von ihrer Oma bekommen hat. Für Designexpertin Carmen Breuker ist sofort klar: Hier müssen Blumen rein. Aber plötzlich steht Carmen vor einem Problem. Una Krauß aus Stuttgart hat von ihrem Großvater einen alten Beamten-Schreibtisch geerbt, den sie gerne zu einen Nähtisch umfunktionieren möchte. Einen Wunsch, den der kreative Holzhandwerker Jan Knopp ihr gerne erfüllt. (Text: SWR)
      Deutsche TV-PremiereFr 01.03.2019SWR Fernsehen

    zurück

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Lieblingsstücke – Abgestaubt und aufgemöbelt online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…