Staffel 3, Folge 1–2

    • Staffel 3, Folge 1 (45 Min.)
      Was essen wir eigentlich, wenn wir Wurst essen? Was ist wirklich drin? Was mischt der Metzger in die Masse, bevor sie in den Darm gepresst wird? Woher kommt das Fleisch? Wie werden die Tiere gehalten? Und – sollte man überhaupt Wurst essen? Kaum ein Lebensmittel in Deutschland ist mit so vielen Vorurteilen behaftet – und kaum eines ist trotz allem so beliebt wie die Wurst. Tim Mälzer geht auf Spurensuche. Im oberbayerischen Hohenkammer besucht er den Metzgermeister Joseph Geisenhofer. Dieser zeigt ihm, wie er seine Würste auf traditionelle Weise anfertigt. Die industrielle Herstellung von Wurst lässt sich Tim Mälzer in der Rügenwalder Mühle in Bad Zwischenahn vorführen.
      Wie fällt der Vergleich des Hofmetzgers mit der Wurstfabrik aus? Wie erkennt man bei verpackter Ware den wahren Inhalt? Ist in der Wurst wirklich drin, was draufsteht? Tim Mälzer erklärt anhand des Lebensmittelhandbuchs, worauf man achten muss. Wie steht es mit der Haltbarkeit der Wurst? Welche chemischen Stoffe, Geschmacksverstärker und Bindemittel sind erlaubt? Was hat es mit dem schlechten Ruf von Nitritpökelsalz auf sich? Welche Rolle spielt das Fett? Ist abgepackter Schinken keimbelastet? Darüber erkundigt sich Tim Mälzer beim Max-Rubner-Institut. Und können wir uns überhaupt auf die Lebensmittelkontrolleure verlassen? Tim Mälzer macht den Test mit einer Mogelwurst. Außerdem zeigt er in der Sendung, wie man Schinken ganz einfach selbst herstellen kann und präsentiert einen Einkaufsratgeber. (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 15.06.2015Das Erste
    • Staffel 3, Folge 2 (45 Min.)
      Die Deutschen lieben ihr Brot! 82 Kilo Brot und Backwaren isst jeder Deutsche im Jahr. Mit fast 300 verschiedenen Sorten bezeichnen sich die deutschen Bäcker als „Weltmeister im Brot backen“. Doch was ist übrig von der Kunst des deutschen Backhandwerks? Knapp die Hälfte der täglich verkauften Backwaren sind tiefgekühlte Teiglinge, von Großkonzernen zentral hergestellt und in Zwischenlagern aufbewahrt. Erst dann geht’s in Bäckereien, Supermärkte, Tankstellen oder Cafés. Tim Mälzer will wissen: Ist Brot noch gesund? Was mischt die Industrie in den Teig? Gemeinsam mit Bäckern, Müllern und Ärzten geht Tim Mälzer auf die Suche nach dem besten Brot.
      Was steckt unter der Kruste? Und warum schmecken eigentlich die Brote mittlerweile alle gleich? Wie kann der Verbraucher Industriebrot vom Handwerksbrot unterscheiden? Tim Mälzer interessieren sowohl Geschmack, als auch die Optik. Experten begutachten mit ihm die verschiedenen Brote und erklären die Auffälligkeiten. Danach folgt der Geschmackstest. Ist es tatsächlich möglich, den zeitlichen Aufwand herauszuschmecken, der für die traditionelle Herstellung von Hand nötig ist? Und wie steht es um die Haltbarkeit der unterschiedlichen Backwaren? Industrie gegen Handwerk: Alle Brote werden nach einem Tag, nach drei Tagen und nach einer Woche probiert. Wie schmecken Sie? Welches bleibt am längsten knusprig und frisch? (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMo 22.06.2015Das Erste

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…