Staffel 1, Folge 1–6weiter

    • Staffel 1, Folge 1
      Bild: For show promo only
      Rear view of climbers on the ropes between ABC (Advanced Base Camp) and North Col. – © For show promo only

      In der ersten Folge der Dokumentarserie „Everest – Höllentrip in eisige Höhen“ lernen die Zuschauer das Expeditionsteam kennen, das sich dem Extremabenteuer Mount Everest stellt. Da sich der menschliche Körper nur langsam an die Höhe gewöhnt, sind bereits für den Weg zum Startpunkt der Expedition, dem Basislager, sieben Etappen erforderlich. Das Lager liegt in ca. 5.300 m Höhe und damit höher als der höchste Gipfel der Rocky Mountains. Schon auf den ersten Etappen des langen Weges wird dem Team die Härte der Bergwelt schlagartig bewusst, als Expeditionsleiter Russell Brice sie unter Tränen darüber informiert, dass einer der Sherpas an der Höhenkrankheit gestorben ist. (Text: DMAX)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 21.10.2007 DMAX
      Original-Erstausstrahlung: Di 14.11.2006 Discovery Channel U.S.
    • Staffel 1, Folge 2
      Bild: DISCOVERY CHANNEL / MARK ROGERS
      Guide Mark (Woody) Woodward. – © DISCOVERY CHANNEL / MARK ROGERS

      Im vorgeschobenen Basislager bereiten sich mehr als 600 Bergsteiger auf den Weg zum Gipfel vor. Jetzt müssen alle Teilnehmer der Expedition Russell Brice zeigen, dass sie stark genug sind, um innerhalb von fünf Stunden vom vorgeschobenen Basislager zum Nordsattel zu steigen – nur wer es schafft, darf bleiben. Bronchitisanfälle und andere durch die Höhe verursachte Krankheiten lassen für manche Bergsteiger die Frage aufkommen, ob sie ins Basislager zurückkehren müssen. Während Tim weiterhin Probleme hat, überrascht Mogens Jensen, ein Däne mit Asthmabeschwerden, der den Berg ohne Sauerstoff ersteigen möchte, alle mit seinen schnellen Kletterzeiten. (Text: DMAX)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 28.10.2007 DMAX
      Original-Erstausstrahlung: Di 21.11.2006 Discovery Channel U.S.
    • Staffel 1, Folge 3

      Das Warten hat ein Ende. Die Höhencamps sind errichtet, und die Wettervorhersage ist viel versprechend. Russell teilt die Gruppe für den fünftägigen Anstieg vom vorgeschobenen Basislager bis zum Gipfel (2.440 Höhenmeter) in zwei Teams ein. Die besten Bergsteiger bilden das von Bill Crouse geführte Team Eins, darunter auch Brett Merrell, Feuerwehrmann aus Los Angeles, Notarzt Terry O¿Connor und der unter Asthma leidende Mogens Jensen. Zum Team Zwei, angeführt von Mark Woodward, gehören der doppelt beinamputierte Mark Inglis, der Motorradbauer Tim Medvetz aus Hollywood und Max Chaya, ein Bergsteiger aus dem Libanon. Die Sherpas begleiten die Teams. Besonders bei einem Notfall kann das Überleben der Bergsteiger von den Sherpas abhängen. Der Weg vom vorgeschobenen Basislager zum Gipfel führt über vier Höhencamps, in denen die Bergsteiger jeweils eine Nacht verbringen werden. Kurz nach Camp 3 werden sie auf über 8.000 m und damit in die so genannte Todeszone kommen, wo der Sauerstoffgehalt der Luft um 70 % niedriger ist als auf Höhe des Meeresspiegels. (Text: DMAX)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 09.09.2007 Discovery Channel
      Free-TV-Erstausstrahlung: So 04.11.2007 DMAX
      Original-Erstausstrahlung: Di 28.11.2006 Discovery Channel U.S.
    • Staffel 1, Folge 4
      Bild: Discovery Communications, Inc.
      In der Todeszone (Staffel 1, Folge 4) – © Discovery Communications, Inc.

      Team Eins kann wegen eines heftigen Sturms das Camp 3 (7.900 m) nicht verlassen. Damit stockt die gesamte Expedition. Russell konsultiert alle verfügbaren Wetterprognosen und sieht sich zu dem Entschluss genötigt, beide Teams für eine weitere Nacht in den jeweiligen Camps zu lassen. Als das Wetter am nächsten Tag besser wird, gibt Russell beiden Teams das Go. Team Zwei macht sich auf in Richtung Camp 3, und Team Eins bewegt sich in die Todeszone, die nur 30 Höhenmeter über dem Camp beginnt. Durch die extreme Höhe in der Todeszone stellt der Körper die Verdauungsaktivität ein und baut Muskelgewebe ab, um Energie zu gewinnen. Die Todeszone ist für jeden extrem gefährlich – und besonders für Mogens. (Text: DMAX)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 16.09.2007 Discovery Channel
      Free-TV-Erstausstrahlung: So 11.11.2007 DMAX
      Original-Erstausstrahlung: Di 05.12.2006 Discovery Channel U.S.
    • Staffel 1, Folge 5

      Einzelne Mitglieder von Team Eins sind am Gipfel angekommen, aber der Berg ist so voll mit Bergsteigern, dass sie beim Abstieg in einer Höhe von über 8.500 m erneut massiv gebremst werden. Das Team hat jetzt eine Marathontour von fast 18 Stunden hinter sich, und die Bergsteiger leiden bei Temperaturen um minus 40° C jetzt immer stärker an Erfrierungen. Am letzten Höhencamp angekommen, bekommt Team Zwei von Russell die Anweisung, den Gipfelversuch um zwei Stunden vorzuziehen, um so den Massen zuvorzukommen. Das Vorankommen wird dann einfacher sein, doch der frühere Start bedeutet zwei zusätzliche Stunden vor Sonnenaufgang in der extremen Witterung – und das an einem sehr kalten Tag. (Text: DMAX)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 23.09.2007 Discovery Channel
      Free-TV-Erstausstrahlung: So 18.11.2007 DMAX
      Original-Erstausstrahlung: Di 12.12.2006 Discovery Channel U.S.
    • Staffel 1, Folge 6
      Bild: Copyright: Discovery Communications, Inc. EMEA/UK Editorial Use Only
      Zahltag (Staffel 1, Folge 6) – © Copyright: Discovery Communications, Inc. EMEA/UK Editorial Use Only

      Die meuternden Bergsteiger aus Team Zwei leiden immer noch am „Gipfelfieber“ und weigern sich, umzukehren. Russell sagt ihnen klar, dass sie sterben werden, wenn Sie seine Befehle nicht befolgen. Sie sehen den Gipfel in nur 350 m Entfernung – doch angesichts der geringen Geschwindigkeit, mit der sie vorankommen, würde der Sauerstoff dann für den Abstieg nicht mehr reichen. Endlich gelingt es den vom Gipfel zurückkehrenden Teammitgliedern, die störrischen Gefährten zum Umkehren zu überreden, doch diese sind jetzt schwach und haben nicht mehr viel Sauerstoff, so dass ihr Überleben keineswegs gesichert scheint. (Text: DMAX)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 30.09.2007 Discovery Channel
      Free-TV-Erstausstrahlung: So 25.11.2007 DMAX
      Original-Erstausstrahlung: Di 19.12.2006 Discovery Channel U.S.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Everest – Höllentrip in eisige Höhen im Fernsehen läuft.

    Staffel 1 auf DVD und Blu-ray