Ein Fall für den Fuchs

    6 Folgen, Folge 1–6

    • Folge 1 (92 Min.)
      Max Kerner (Walter Sittler) ist der "Fuchs" - ein Mann mit zwei Gesichtern: Tagsüber gibt er den biederen Antiquar, doch nachts verwandelt er sich einen raffinierten Gentleman-Ganoven. – Bild: Sat.1
      Max Kerner (Walter Sittler) ist der "Fuchs" - ein Mann mit zwei Gesichtern: Tagsüber gibt er den biederen Antiquar, doch nachts verwandelt er sich einen raffinierten Gentleman-Ganoven. – Bild: Sat.1

      Der humorvolle Perfektionist Max Kerner hat alle Hände voll zu tun, seine Frau Andrea, den pubertierenden Sohn Lukas, einen unauffälligen Cover-Job als Antiquar und seinen gefährlichen Undercover-Job unter einen Hut zu bekommen – hinter der Fassade des spießigen Buchhändlers steckt nämlich der berüchtigte Meisterdieb „Fuchs“ – tagsüber Göttergatte, nachts Ganove. Eigentlich wollte Max damals sein Jurastudium zu Ende bringen, doch es kam ganz anders. Obwohl er mit seinen ehemaligen Mitstreitern René und der attraktiven Sandra keine krummen Dinger mehr drehen möchte, wird es doch immer wieder notwendig, dass er von den Bösen nimmt, um an die von ihnen unter Druck gesetzten Guten zu verteilen. Im Klartext: Der „Fuchs“ ist kein kalter Krimineller, sondern ein liebenswerter Gentleman-Ganove, der dem durchtriebenen Auktionator und Spekulant Leclair das Geld „entwendet“, das der von der armen Restaurant-Besitzerin Frau Delvecchio erpresst hat. Max’ Frau Andrea ahnt natürlich nicht, dass ihr angepasster Mann ein Doppelleben führt. Als Journalistin und Hobby-Ermittlerin arbeitet sie just an der Aufklärung eines dubiosen Einbruchs in Leclairs Büro. Da Andrea vermutet, dass der „Fuchs“ hinter der Sache steckt, ist sie mit Feuer und Flamme dabei: Diesem gerissenen „Robin Hood“ will sie unbedingt auf die Schliche kommen, den Mann will sie haben! Andreas Freundin und Chefin Brigitte gibt ihr grünes Licht für die Story, und auch Kriminaloberrat Schander unterstützt sie, während Kommissar Breuer sich gar nicht für den eifrigen Presse-Maulwurf begeistern kann. Obwohl Max die Polizei und seine Familie souverän, clever und lässig an der Nase herumführt, rückt Andrea erst der patenten Sandra und dann dem „Fuchs“ auf den Pelz. Dennoch: Sie sieht lange den Wald vor lauter Bäumen nicht – ihr biederer Göttergatte ist doch gar nicht pfiffig genug, um ein Ganove zu sein … Max muss sich immer mehr verstellen und in Notlügen verstricken, um vor Andrea sein Cover zu halten und gleichzeitig seine Mission zu erfüllen … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 23.03.2005 Sat.1
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Folge 2
      Max (Walter Sittler, l.), Sandra (Esther Schweins, M.) und René (Dieter Landuris, r.) haben ein Plan, wie sie dem ehemaligen Schacheuropameister Gosslar helfen können, seinen Ruf zu retten. – Bild: Sat.1
      Max (Walter Sittler, l.), Sandra (Esther Schweins, M.) und René (Dieter Landuris, r.) haben ein Plan, wie sie dem ehemaligen Schacheuropameister Gosslar helfen können, seinen Ruf zu retten. – Bild: Sat.1

      Eigentlich wollte Max Kerner seinem diebischen Treiben ein Ende setzen, nachdem er fast erwischt wurde. Der Gentlemen-Ganove, von Beruf eigentlich Antiquar, lebt mit seiner Frau Andrea und seinem pubertierenden Sohn Lukas ein scheinbar normales Leben. In Wirklichkeit ist er der berühmt-berüchtigte Ganove „der Fuchs“, eine Art moderner Robin Hood, der nur denen etwas nimmt, die es (verdient) haben, um es denen zu geben, die es brauchen. Andrea, eine clevere Journalistin, kommt schließlich dahinter, was ihr Gatte so alles treibt. Max gelobt Besserung – doch nun hat Andrea plötzlich ganz andere Pläne: Sie möchte unbedingt im Team mitmachen. „Man kann nicht über Nacht zum Gauner werden, dazu gehört Talent, Mut, Geschicklichkeit, jahrelanges Training“, findet Max. Und überhaupt, eigentlich will er aufhören. Andrea aber gelingt es, Sandra und René, Komplizen ihres Mannes, für den nächsten Fall zu gewinnen, auf den sie im Zuge ihrer journalistischen Tätigkeit gestoßen ist: Der ehemalige Schachweltmeister Klaus Gosslar wurde von seinem Gegenspieler Krix Mitte der 80er Jahre auf schäbigste Art vollkommen ruiniert. Inzwischen hat Krix mit seinem Schachcomputer ein Vermögen verdient, während Gosslars sozialer Abstieg kaum noch zu stoppen ist. Sandra und René lassen sich leicht überzeugen, und auch Max empfindet es schließlich als Ehrensache, Gosslar zu helfen. Überrascht stellt Max fest, dass seine Frau hinter der Sache steckt und mühelos herausgefunden hat, mit wem er zusammenarbeitet. 1:0 für Andrea! Während das Team einen cleveren Plan austüftelt, wie man dem Gauner Krix einen kräftigen Denkzettel verpassen kann, versucht Max verzweifelt, sich der Avancen der Lolita-Freundin seines Sohnes zu erwehren und seine übereifrige Frau zu bremsen … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 30.03.2005 Sat.1
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Folge 3 (92 Min.)
      Max (Walter Sittler) und sein Team wollen den Banker Dörring davon überzeugen, dass seine heiß geliebte David-Statuette nichts anderes als eine simple Fälschung sei - und das gelingt ihnen. Ab sofort ist Dörring nun allzu gerne bereit, dem "Fuchs", der sich als indischer Maharadscha ausgibt, die Statuette für ein paar Millionen anzudrehen. Dörring ahnt nicht, dass der "Maharadscha" ihn mit nichts anderem bezahlt als mit seinem eigenen Schwarzgeld, das er dessen Schergen Minuten zuvor auf abenteuerliche Weis – Bild: Pro7 Sat1 / © Sat.1
      Max (Walter Sittler) und sein Team wollen den Banker Dörring davon überzeugen, dass seine heiß geliebte David-Statuette nichts anderes als eine simple Fälschung sei - und das gelingt ihnen. Ab sofort ist Dörring nun allzu gerne bereit, dem "Fuchs", der sich als indischer Maharadscha ausgibt, die Statuette für ein paar Millionen anzudrehen. Dörring ahnt nicht, dass der "Maharadscha" ihn mit nichts anderem bezahlt als mit seinem eigenen Schwarzgeld, das er dessen Schergen Minuten zuvor auf abenteuerliche Weis – Bild: Pro7 Sat1 / © Sat.1

      Max Kerner führt ein beispielloses Doppelleben: Einerseits ist er der biedere Antiquar und fürsorgliche Familienvater, andererseits ist er der berüchtigte Frankfurter Meisterdieb „Der Fuchs“, was aber keiner weiß. Als moderner Robin Hood hilft Max Kerner mit seinen „Kollegen“ Sandra und René den Armen und ungerecht Behandelten, d. h. er nimmt denen etwas, die es (verdient) haben, um es denen zu geben, die es brauchen. Seinen neuesten Fall hat Ehefrau Andrea aufgetrieben. Der korrupte Banker Leo Dörring hat seine langjährige Lebensgefährtin Irene Hansen nicht nur wegen einer Jüngeren verlassen, sondern sie auch noch um ihr Haus, ihre private Rentenversorgung und um ihre Freunde gebracht. Dem Mann muss also eine Lektion erteilt werden. „Der Fuchs“ versucht, Dörring einen Vorläufer des David von Michelangelo zu entwenden, was dessen ganzer Stolz ist. Der Diebstahl wird jedoch vereitelt. Nun ist Ideenreichtum gefragt: Max und sein Team gaukeln dem Banker vor, dass seine Statuette eine Fälschung ist – mit Erfolg. Dörring verkauft das vermeintliche Duplikat dem als indischen Maharadscha verkleideten Max – und ahnt nicht, woher das Geld stammt. (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 22.11.2006 Sat.1
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Folge 4 (92 Min.)
      Beim Raub eines überdimensional großen Delacroix werden Max und seine Partner von einer unbekannten Person gestört und müssen das Bild zusammengerollt in einer Regenrinne zurücklassen. Sie wissen nicht, dass die Person, die ihnen ins Handwerk pfuscht, niemand anderer als Karen Reuter (Claudia Michelsen) ist - offiziell Versicherungsagentin, inoffiziell ebenfalls Diebin und obendrein die Verflossene von Max, die ihm eins auswischen will ... – Bild: Pro7 Sat1 / © Sat.1
      Beim Raub eines überdimensional großen Delacroix werden Max und seine Partner von einer unbekannten Person gestört und müssen das Bild zusammengerollt in einer Regenrinne zurücklassen. Sie wissen nicht, dass die Person, die ihnen ins Handwerk pfuscht, niemand anderer als Karen Reuter (Claudia Michelsen) ist - offiziell Versicherungsagentin, inoffiziell ebenfalls Diebin und obendrein die Verflossene von Max, die ihm eins auswischen will ... – Bild: Pro7 Sat1 / © Sat.1

      Der junge Graf Thoelen lässt das Testament seines Vaters verschwinden, damit eine Gruppe von Obdachlosen nicht das ihnen versprochene Haus erben kann. Ein Fall für den Fuchs, der im Schloss des Grafen ein wertvolles Gemälde von Delacroix entdeckt hat, durch dessen Verkauf ausreichend Geld für die geprellten Erben erzielt werden kann. Doch beim Raub eines überdimensional großen Delacroix werden Max und seine Partner von einer unbekannten Person gestört und müssen das Bild zusammengerollt in einer Regenrinne zurücklassen. Sie wissen nicht, dass die Person, die ihnen ins Handwerk pfuscht, niemand anderer als Karen Reuter ist, offiziell Versicherungsagentin, inoffiziell ebenfalls Diebin und obendrein die Verflossene von Max, die ihm eins auswischen will. Während Max und sein Team darauf wartet, dass es Regen gibt und sie das Riesengemälde, als Dachdeckerfirma getarnt, endlich abholen können, ermitteln Kommissar Breuer und Karen. Ohne natürlich zu wissen, dass sie nur aus einem Grunde hier ist: Sie will sich das Gemälde selbst unter den Nagel reißen. Als sie erfährt, dass sich Breuers Verdacht gegen niemand anderen als ausschließlich Max Kerner richtet, ist sie nicht mehr zu bremsen. Denn erst jetzt begreift sie, dass er sie damals nur aus einem Grund sitzen ließ: Wegen Andrea – und dass er sogar für eine kurze Zeit mit ihr und Andrea gleichzeitig zusammen war. Für Karen ist die Stunde der Rache gekommen, denn jetzt hat sie etwas in der Hand, um Max unter Druck zu setzen … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 29.11.2006 Sat.1
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Folge 5 (87 Min.)
      Walter Sittler als Max Kerner, – Bild: Sat.1
      Walter Sittler als Max Kerner, – Bild: Sat.1

      Der Archäologe Omari soll bei seinen Ausgrabungen ein wertvolles Amulett gestohlen haben – was natürlich nicht stimmt. Als Dieb und Verbrecher droht ihm in seiner Heimat der Prozess. Ein neuer Fall für den Fuchs und sein Team … 

      Der Archäologe Dr. Omari hat in seinem Heimatland Ausgrabungen vorgenommen. Zurück in Deutschland entdeckt er in einer Mumie ein goldenes Amulett. Doch der Konsul seines Landes, dem er den Schatz zu treuen Händen überreicht, unterschlägt den Fund und behauptet, niemals ein Amulett von Omari bekommen zu haben. Omari soll als Dieb und Verbrecher hingestellt werden, er verliert seinen Job, ihm drohen die Abschiebung und ein Prozess. Noch während der Versuche, den Aufenthaltsort des Amuletts ausfindig zu machen, um es dann entwenden zu können, wird Omari auf offener Straße gekidnappt. Seine Ehefrau kann nur noch mitbekommen, dass sich unter den Kidnappern der Adjutant des Konsuls befindet. Dummerweise hatte Omari den Fehler begangen, den Konsul erpressen zu wollen. Nun versucht der, Omari so schnell wie möglich beseitigen zu lassen. Für den Fuchs und sein Team ist es ein fast unmögliches Unterfangen: Gleichzeitig Omaris Leben zu retten sowie das Amulett zu stehlen, bevor es der Konsul veräußern kann. Was bietet sich da mehr an als der bevorstehende Empfang im Konsulat, am besten unter den Augen von Hauptkommissar Schander. Besonders, als sie mit verschiedenen Tricks und spektakulären Auftritten herausfinden, dass sich Omari in den Kellern des Konsulats befindet und das Amulett im Safezimmer des Konsuls im zweiten Stock … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 13.12.2006 Sat.1
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Folge 6
      (v.l.n.r.) Esther Schweins als Sandra, Walter Sittler als Max Kerner, Simone Thomalla als Andrea Kerner, Dieter Landuris als Rene Foto: Sat.1/Jacqueline Krause-Burberg – Bild: Pro7 Sat1 / © Sat.1
      (v.l.n.r.) Esther Schweins als Sandra, Walter Sittler als Max Kerner, Simone Thomalla als Andrea Kerner, Dieter Landuris als Rene Foto: Sat.1/Jacqueline Krause-Burberg – Bild: Pro7 Sat1 / © Sat.1

      Sandra wird gesucht und muss Deutschland wieder verlassen. Doch daraus wird nichts, denn auf dem Weg zum Flughafen erreicht sie ein verzweifelter Anruf Ihrer Tante: Ihr Cousin Armin hat sich mit einem ökologischen Weingut über beide Ohren verschuldet und sieht er nur einen Ausweg. Max Ehefrau Andrea kann ihn mit viel Glück vom Selbstmord abbringen – und so gibt es einen neuen Fall für den Fuchs und sein Team. Ehrensache, sie wollen Sandras Cousin helfen. (Text: Sat.1 Gold)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 31.05.2013 Sat.1 Gold
      Die Folge wurde nicht wie die anderen Episoden der Reihe von Sat.1 gezeigt, erst mit der DVD-Veröffentlichung im März 2012 sind alle sechs Folgen zu sehen.
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Ein Fall für den Fuchs im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …