Dunja Hayali

    zurückStaffel 1, Folge 1–4weiter

    • Staffel 1, Folge 1 (60 Min.)

      Gäste: Alexander Gauland (stellvertretender Bundesvorsitzender der AfD), Sascha Lobo (Internet-Polit-Aktivist), Dieter Matz (Sportjournalist und HSV-Blogger), Professor Dirk Heckmann (Internetrecht-Experte), Monica Lierhaus (Hundetrainerin), Andrea Stadler (Mediziner, Gesundheitswissenschaftler), Thomas Kurscheid

      Zielscheibe Asylbewerber – Was tun gegen die Eskalation der Gewalt?

      Wüste Proteste und gewalttätige Angriffe gegen Asylbewerberunterkünfte nehmen zu. Dunja Hayali begibt sich mitten hinein in die aufgeheizte Stimmung und gerät für eine Reportage in Marzahn-Hellersdorf zwischen die Fronten. Anschließend diskutiert sie im Studio mit Alexander Gauland, dem stellvertretenden Bundesvorsitzenden der AfD, der meint: „Deutschland hat kein Rassismus-Problem“ und mit Sascha Lobo, Internet-Polit-Aktivist, der der Meinung ist: „Sie nennen sich Asylgegner, ich nenne sie Rassisten.“

      Hass im Netz – Wie wehren wir uns gegen die Attacken aus dem Internet?

      Cybermobbing nimmt deutlich zu und wird immer radikaler. Trotz vieler Bekundungen fehlt es nach wie vor an gesetzlichen und gesellschaftlichen Konsequenzen gegen die Täter und zum Schutz der Betroffenen. Dieter Matz, Sportjournalist und HSV-Blogger, war Opfer einer Hasskampagne im Netz und berichtet im Studiogespräch von seinen Selbstmordgedanken. Professor Dirk Heckmann, Internetrecht-Experte, fordert deshalb: „Wir brauchen endlich ein Cybermobbing-Gesetz.“

      Helfer auf vier Pfoten

      Monica Lierhaus ist live zu Gast mit ihrem Therapiehund Pauline und zeigt, wie Assistenzhunde Leben retten können. Gemeinsam mit der Hundetrainerin Andrea Stadler und dem Mediziner Thomas Kurscheid diskutieren sie die Frage, ob Krankenkassen Assistenzhunde als „Hilfsmittel“ anerkennen müssten. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 23.07.2015 ZDF
    • Staffel 1, Folge 2 (60 Min.)

      Flüchtlingskrise – was tun?

      Zeltstädte, Container und umfunktionierte Turnhallen. Notfallmanagement, wohin man schaut. Täglich steigen die Zahlen der ankommenden Flüchtlinge. Politiker aus den Kommunen rufen beim Bund nach Hilfe und warnen davor, dass die Stimmung in der Bevölkerung kippt. Die Polizeigewerkschaft schlägt vor, Bannmeilen um die Flüchtlingsunterkünfte zu errichten. Denn nicht nur in Freital brodelt es. Dunja Hayali geht in eine Erstaufnahmeeinrichtung und schaut, wo es wirklich brennt. Gäste: Bilkay Öney (SPD), Ministerin für Integration in Baden-Württemberg Walter Sittler, Schauspieler, der mit seiner Prominenz auch politisch Stellung bezieht. Nicht nur als Gegner von „Stuttgart 21“, sondern auch in der aktuellen Flüchtlingsdebatte. Seine Forderung: „Wir sind alle in der Pflicht. Wir brauchen einen Solidaritätsfonds. Und wir brauchen jeden einzelnen Bundestagsabgeordneten, um die Krise zu lösen.“

      Alt und verarmt?

      Alte Menschen, die in Mülleimern kramen oder sich mit Gelegenheitsjobs etwas dazu verdienen. Schon jetzt arbeitet eine Millionen Menschen jenseits der 65. Manche, weil sie es wollen. Viele, weil sie es müssen. Altersarmut kann uns alle treffen. Die Regelrente wird in 15 Jahren allerhöchstens fürs Nötigste reichen. Vor allem die junge Generation wird es treffen. Denn wer nicht privat vorsorgen kann, muss schuften. Haben wir die Kraft dafür? Und welche Lösungen hat die Politik? Dunja Hayali zeigt im Selbstversuch, was es heißt, nach 45 Jahren Berufsleben noch körperlich zu arbeiten. Gäste: Jens Spahn (CDU), Staatssekretär im Finanzministerium Elias von der Locht (Neos, Österreich), 25 Jahre, Rentenexperte, fordert: „Raus aus der Rente!“ oder „Sofort reformieren!“.

      Wer soll unsere Kinder aufklären?

      Sind unterschiedliche Stellungen und sexuelle Vorlieben geeignete Unterrichtsinhalte? Seit über einem Jahr tobt in Deutschland die Aufklärungsdebatte. Reicht der sachliche Biologieunterricht oder gehört die Lust am Sex auch ins Klassenzimmer? Erst im Juni gingen in Baden-Württemberg wieder mehrere tausend besorgte Eltern auf die Straße und demonstrierten gegen die angebliche „Frühsexualisierung“ ihrer Kinder. Doch wenn die Schule nicht aufklärt, wer tut es dann? Wissen die Eltern tatsächlich mehr über Sexualität als die „Generation Porno“? Sexualtherapeutin Ann-Marlene Henning macht den Praxistest und klärt die Frage: Wer weiß mehr über Sex? Eltern oder Kinder? Gäste: Ann-Marlene Henning, Sexualtherapeutin und Autorin des Aufklärungsbuchs „Make Love“ Dr. Christoph Lehmann, stellvertretender Vorsitzender der Katholischen Eltern Deutschlands Daniela Rump (19) im Publikum, Vorsitzende des Schülerrats Niedersachsen (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 30.07.2015 ZDF
    • Staffel 1, Folge 3 (60 Min.)

      Kein Mitleid mit Griechenland?

      Milliardenhilfen, und dennoch herrscht in Griechenland die blanke Not. Drei Viertel der Bürger sparen schon am Essen. Medikamente werden knapp. Eltern, die in ihrer Verzweiflung ihre Kinder in SOS-Kinderdörfern abgeben und Rentner, die auf offener Straße betteln. Bahnt sich mitten in Europa eine Katastrophe an? Dunja Hayali besucht eine Griechin, die mitten in Köln von ihrer kleinen Wohnung aus private Hilfe für die Landsleute organisiert. Doch noch fehlen die großen Hilfsprogramme, die auch direkt bei den Menschen ankommen Zeit für mehr Solidarität mit Griechenland? Gäste: Kalliopi Lagudaki, Griechin aus Köln, die private Hilfe organisiert. Paul Ronzheimer, Bild-Reporter meint: „Politisch muss Griechenland die Krise jetzt in erster Linie selbst lösen. Dass den Menschen geholfen werden muss, ist klar.“

      Dürfen Oma und Opa Kinder kriegen?

      Es ist das große Glück des Ehepaars Döring: ein Baby dank Samen- und Eizellenspende im Ausland. Papa Döring ist bei der Geburt des Sohnes 68 alt, die Mutter 51. Beide sind vollkommen überzeugt, dass sie genau im richtigen Alter Eltern geworden sind. Auch wenn die Natur das nicht mehr hergegeben hat. Aber darf man alles tun, was medizinisch möglich ist? Wo ist die Grenze? Gäste: Christine und Manfred Döring, sie sind der Überzeugung: „Wir können erst jetzt richtig gute Eltern sein.“ Prof. Dr. Frank Louwen, Vorstand Deutsche Gesellschaft für Pränatal- und Geburtsmedizin meint dagegen: „Solche Eltern sind verantwortungslos und egoistisch.“ Ellinor Vogel, Model, 22, Tochter eines „Späterzeugers“ sagt: „Mir hat es eigentlich an nix gefehlt.“

      Bruchbude Schule

      Schimmel an den Wänden, undichte Fenster, kaputte Toiletten. An Deutschlands Schulen herrscht Investitionsstau. Es geht nicht um Millionen. Es fehlen Milliarden. Während Kommunen und Bund sich den schwarzen Peter hin- und herschieben, über-nehmen die Eltern selbst die Initiative. Unsere prominente Reporterin Collien Ulmen-Fernandes besucht Eltern, die die maroden Schulen ihrer Kinder in den Ferien renovieren und spricht mit Schulvertretern, die sich in ihren heruntergekommenen Schulen von der Politik alleingelassen fühlen. Von wegen Bildungsoffensive. Gast: Collien Ulmen-Fernandes (hat mit Christian Ulmen ein Kind im Vorschulalter) schaut sich an, was da auf sie zukommt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 06.08.2015 ZDF
    • Staffel 1, Folge 4 (60 Min.)

      Wohin mit den Flüchtlingskindern?

      Sie kommen ganz allein in ein Land, dessen Sprache sie nicht sprechen. Sie haben ihre Eltern verloren, sie haben ihre Heimat verloren. Viele sind durch die Kriegsgräuel traumatisiert.Immer mehr Kinder kommen mutterseelenallein in Deutschland an und suchen so etwas wie eine Familie. Doch die Jugendämter sind völlig überlastet, die Kindernothilfe-Einrichtungen sind überfüllt. Wohin mit den Flüchtlingskindern?Gäste:Til Schweiger, Schauspieler, zeigt sich frustriert, „dass es in diesem Land, das noch vor nicht allzu langer Zeit selbst auf der Flucht war, so viel Fremdenfeind-lichkeit und blanken Hass gibt“. Ruhin Ashuftah, Flüchtlingsbetreuer, meint: „Wir brauchen mehr ehrenamtliche Helfer.“

      Junge deutsche Gotteskrieger

      Mehr als 700 Islamisten sind aus Deutschland bereits in den Dschihad gezogen, sagen die Sicherheitsbehörden. Insider vermuten eine weit höhere Dunkelziffer.Die jungen „Gotteskrieger“ halten es für ihre religiöse Pflicht, „Ungläubige“ zu töten. Wer oder was könnte sie aufhalten, und wie funktioniert eine sinnvolle Exit-Strategie? Gast: Younes, Deradikalisierungs-Berater, ist überzeugt: „Radikale Jugendliche hören nur auf Moslems.“

      Gras zum Frühstück?

      Obwohl sich die Deutschen immer gesünder ernähren, werden die Menschen laut einer aktuellen Studie der Weltgesundheitsorganisation immer dicker. Der Kult ums Essen treibt seltsame Blüten.Woran liegt das, und welche Ernährungstrends sind wirklich gesund? Gäste: Attila Hildmann, Lifestyle-Koch und Buchautor: „Vegan ist das neue Viagra.“ Dr. Stefanie Gerlach, Ernährungsexpertin: „Vegetarische oder vegane Ernährung ist nicht gleichbedeutend mit gesunder Ernährung.“ (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 13.08.2015 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Dunja Hayali im Fernsehen läuft.