Die Fälle des Harry Fox
    USA 1984–1986 (Crazy Like a Fox)
    Deutsche ErstausstrahlungZDFOriginal-ErstausstrahlungCBS (Englisch)
    Harry Fox ist Privatdetektiv, während sein Sohn Harrison Fox Jr. als Anwalt praktiziert. Leider allerdings benötigt der Senior immer die Hilfe seines Sohnes, so dass dieser in die unmöglichsten Situationen hineingezogen wird, und dem Vater beim Lösen derselben helfen muss. (Text: the-me)

    Die Fälle des Harry Fox – Community

    • am

      Die Serie lief ja zuletzt als sky noch PREMIERE hieß. Ich habe mir die eigenen digitalen Aufnahmen letztens mal angesehen und fand sie erstaunlich gut. Natürlich hat man den 70er-Jahre Rotstich, aber das ist bei vergleichbaren Serien, die längst offiziell erschienen sind, nicht anders.Eine alte Serie, die auch aufgrund ihrer Ironie
      und des herausragenden Hauptdarstellers im Gegensatz zu anderen 30 Jahre
      alten Serien gut gealtert ist.
      Sehe ich mir gern auch heute noch an!
    • am

      Ich warte auch schon seit Jahren darauf,...
      Wie gerne würde ich sie als DVD/blu-ray haben. 
      Wie Agentin mit Herz, da musste man auch viele Jahre warten, bis die Staffeln endlich raus kamen. 
      Ich hoffe es dauert nicht mehr so lange. :) 
    • am

      Mailadresse für den Kontakt:

      Libuda1969@protonmail.com
    • (geb. 1971) am

      Oh man, wie gern hätte ich die Serie in einer vernünftigen Qualität auf DVD. Habe sie als 22 Jahre alte Videoaufzeichnung. Zum Gucken reicht es. Wer die Serie Mal sieht, bitte posten oder anschreiben. Chris rogge@web.de
    • (geb. 1970) am

      Die Serie war wirklich wunderbar - und auch toll synchronisiert. Es ist unheimlich schade, dass nur so wenige Episoden produziert worden sind. Großartige Schauspieler, eine treffsichere Situationskomik. Diese Serie könnte wirklich gern mal auf DVD rauskommen. Wobei ich heilfroh bin, dass ich damals sämtliche Folgen bei Premiere aufgezeichnet und archiviert habe.

    Die Fälle des Harry Fox – News

    Cast & Crew

    Dies & das

    Ein weiterer Klassiker aus den 80er Jahren. Die Serie basiert auf einer Art „Running Gag“, der das eigentliche Leitmotiv der Handlung ist.
    Leider blieb der Serie der große Durchbruch versagt, so dass nach 34 Folgen das Drehen beendet war. Es folgte noch ein Fernsehfilm einige Jahre später („Still Crazy Like a Fox“), und das war das Ende dieser doch sehr witzig gemachten Serie.
    (the-me)
    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):34-tlg. US Krimiserie von Roger Shulman, John Baskin, George Schenck und Frank Cardea („Crazy Like A Fox“; 1984–1986).
    Harry Fox (Jack Warden) und sein Sohn Harrison K. Fox (John Rubinstein) klären gemeinsam Kriminalfälle auf. Harry will das so, Harrison nicht. Harrison ist ein junger, aufstrebender, konservativer Anwalt, der eigentlich einen Laufburschen oder sogar einen Privatdetektiv beschäftigen müsste. Stattdessen missbraucht sein Vater Harry, ein resoluter Privatdetektiv und liebenswerter Chaot, ihn als Laufburschen. Harry platzt mit immer neuen Fällen zu den denkbar unpassendsten Zeitpunkten in die Kanzlei rein, Sekretärin Allison Ling (Lydia Lei, zweite Staffel: Patricia Ayame Thomson) hat sich schon damit abgefunden. Und Harrison eigentlich auch, denn er lässt sich eben doch dauernd einspannen und findet sich so inmitten von Verfolgungsjagden oder Schießereien wieder. Harrison ist mit Cindy (Penny Peyser) verheiratet und hat einen kleinen Sohn namens Josh (Robert Kiger). Lieutenant Walker (Robert Hanley) von der Polizei helfen die beiden manchmal, manchmal kommen sie ihm aber auch in die Quere.
    Freundlich-amüsanter einstündiger Krimi im Vorabendprogramm am Donnerstag. John Rubinsteins Vater war der Pianist Arthur Rubinstein.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Die Fälle des Harry Fox im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…