Brisant
    D 1994–
    • Boulevardmagazin
    Deutsche TV-PremiereDas Erste
    Brisant ist das Boulevardmagazin im Ersten und berichtet über Promis, Highlights und dramatische Ereignisse. (Text: D. Rieken)

    Brisant – Streaming & Sendetermine

    Brisant – Community

    • (geb. 1962) am

      Rehauge Mareille verschwindet ja bald zu RTL, deren ständiges Augengeklimper nervt nur noch...kratzen die Kontaktlinsen oder verträgt sie die Schminke nicht ? Wie kann man so vom Teleprompter ablesen ? Und dann dieses ewige " kucken "... hoffe auf angenehme Nachfolgerin ...
    • am

      Irgendwie erinnert das Outfit von Kamila heute an eine Wurst mit Senf. Wer berät die Damen nur?
    • (geb. 1956) am

      Kann Kamilla mal das mit dem QR Code lassen, wenn sie es nicht deutsch aussprechen kann.
    • am

      Wie schön braungebrannt ihr immer seid...... Da denkt man sich doch so seinen Teil...
      Wieviel mögt ihr denn so gespendet haben. Man hört ja nichts weiter wie für die Ukraine Spenden. Wenn Deutschland die waffenlieferungen unterstützt wer weiß wer uns dann mal unterstützen muß. Brisant gucken fällt in Zukunft aus. Nur Mist.
    • am

      Was ist mit Sanktionen für Gerd Schröder? Da müsste doch sofort eingeleitet werden.

    Brisant – News

    Cast & Crew

    Dies & das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):Seit 1994. Tägliches Boulevardmagazin mit Klatsch und Tratsch, Unglücken und Katastrophen, Service und ausführlichem Biowetter.
    Brisant war die öffentlich-rechtliche Antwort auf Explosiv und Blitz. Der produzierende MDR hatte keine Berührungsängste und versprach zum Start sogar „Know-how von den Privaten“. Erster Redaktionsleiter war der spätere Sat.1-Chefredakteur Jörg Howe. Die Sendung wollte Themen der „Bild“-Zeitung aufgreifen, Unterschiede sollte es allerdings bei der Umsetzung geben. Der Sender formulierte den Spagat so: „Ohne Scheuklappen, aber mit Niveau. Frech und doch sensibel. Investigativ statt voyeuristisch. Nicht reißerisch, aber rasant, nicht marktschreierisch, aber mitreißend.“ Natürlich sahen das Kritiker, auch ARD-intern, nicht so unproblematisch: Schon vor dem Start gab es heftige Diskussionen, ob sich so eine Sendung mit dem öffentlich-rechtlichen Programmauftrag vereinbaren lasse.
    Es moderierten im Wechsel: Anja Wolf (die später Anja Charlet hieß; 1994), Andreas Spellig (1994–1996), Axel Bulthaupt (1994–2003), Ines Krüger (1997–2004), Griseldis Promnitz (die später Griseldis Wenner hieß; seit 1995) und Alexander Mazza (seit 2004). Maskottchen ist Wuschel, eine schwarze Figur mit drei dicken grünen Haaren und einer langen roten Nase, gezeichnet von dem Cartoonisten Graf Rothkirch.
    Brisant ist eine halbe Stunde lang und wird montags bis freitags gegen 17:15 Uhr ausgestrahlt, seit Mitte 1996 auch samstags. 1997 und 1998 lief im MDR einmal im Monat ein Ableger namens „Brisant Privat“, in dem Axel Bulthaupt mit Prominenten plauderte.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Brisant online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…