zurückSpecials, Folge 1–1

    • 45 Min.
      NDR Fernsehen 7 TAGE... AUSCHWITZ - EIN MUSIKALISCHES EXPERIMENT, am Dienstag (27.01.15) um 00:00 Uhr. Für sieben Tage arbeitete Autor Christian von Brockhausen in der KZ-Gedenkstätte in Auschwitz. – Bild: NDR
      NDR Fernsehen 7 TAGE... AUSCHWITZ - EIN MUSIKALISCHES EXPERIMENT, am Dienstag (27.01.15) um 00:00 Uhr. Für sieben Tage arbeitete Autor Christian von Brockhausen in der KZ-Gedenkstätte in Auschwitz. – Bild: NDR

      Auschwitz ist ein Ort, der sprachlos macht. Wo Worte versagen, setzt Musik ein. Für den Film „7 Tage … Auschwitz – ein musikalisches Experiment“ haben die Filmemacher den Kommentatorentext des Films „7 Tage … Auschwitz“ durch Musik ersetzt. Der polnischstämmige Komponist Vladyslav Sendecki hat dafür ein knapp 30-minütiges Werk geschaffen, das dem Film unterlegt ist. Und so erzählt nun die Musik von der Gefühlswelt der Protagonisten. So präzise, so mächtig, dass einem die Worte nicht mehr fehlen.

      Eine Reise an einen besonderen Ort. Früh fährt Andrzej raus nach Auschwitz-Birkenau. Er hat einen der intensivsten Jobs der Welt: Er ist Restaurator in der Gedenkstätte Auschwitz. Heute repariert er einen ehemaligen Deportationswagon. Hämmern und Bohren an unbegreiflicher Geschichte. Gegen das Vergessen. 7 Tage sind die Autoren Christian von Brockhausen und Timo Großpietsch in Auschwitz. Sie arbeiten mit den Restauratoren, erleben Auschwitz so aus einzigartiger Perspektive. „Über die Hände in den Kopf und dann ins Herz“, das ist der Rat von Andrzej an die beiden. Der Film erzählt vom Alltag in Auschwitz im Hier und Jetzt. Zugleich liefert er überraschende Einblicke, wie schwer es für die späteren Generationen immer noch ist, das Trauma Auschwitz zu verarbeiten. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 27.01.2015 NDR
    • 7 Tage-Autorin Domenica Berger freut sich auf ihr erstes Kind. Was kann sie ihm mal übers Sterben erzählen? – Bild: NDR
      7 Tage-Autorin Domenica Berger freut sich auf ihr erstes Kind. Was kann sie ihm mal übers Sterben erzählen? – Bild: NDR

      Zwischen leben und sterben ist es meist ein schmaler Grat. NDR Autorin Domenica Berger ist im siebten Monat schwanger und verbringt in dieser Zeit sieben Tage mit zwei Menschen, deren Lebenssituation von der der werdenden Mutter nicht weiter entfernt sein kann. Einer davon ist Peter, 75 Jahre alt. Er hat Krebs im Endstadium. Die Ärzte geben ihm noch ein halbes Jahr. „Ich möchte, dass der Tod direkt klingelt und sagt, heute bist du dran! Nicht, dass der noch tagelang ums Haus schleicht und mich quält.“ Peter Nürnberg lacht, wenn er das sagt, und legt seinen Lieblingsschlager in den CD-Player. Leben und sterben. Das gehört zusammen. Trotzdem fällt es vielen unfassbar schwer, darüber zu sprechen. Das weiß auch Hildegard Spehrs. Sie hat Bauchspeicheldrüsenkrebs. „Wenn ich nochmal Kinder hätte, dann würde ich mit ihnen übers Sterben sprechen. Ich finde es wichtig, dass wir mit der Gewissheit leben, dass unser Leben endlich ist.“ Aber was erzählt man seinem Kind mal übers Sterben? Muss es Angst davor haben? Wie schauen Menschen auf ihr Leben zurück, wenn bald ihr Tod naht? Und was lernt Domenica Berger fürs Leben und das ihres Kindes? Ein tragisch-heiterer Film über den Anfang und das Ende eines Lebens. Ein Film, der Mut macht. Fürs Leben und Sterben. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 10.01.2016 NDR
    • Wahl-Spezial – Bild: NDR/J. Opfermann/J. Schreijaeg/T. Zwior
      Wahl-Spezial – Bild: NDR/J. Opfermann/J. Schreijaeg/T. Zwior

      Warum ist Max (25) in die AfD eingetreten und Tillmann (23) bei Bündnis 90/Die Grünen? Wer fährt das „dicke Auto“ und was stört den einen eigentlich an der Partei des anderen? Und was passiert, wenn sich beide zum ersten Mal begegnen, bei einer Partie Minigolf? In „7 Tage … Wahl-Spezial“ diskutieren junge Parteimitglieder wie Max und Tillmann über die großen und die kleinen Fragen in der Politik, subjektiv, ehrlich und unverblümt. Bei einer Partie Billard verhandelt Tara (18) von der FDP mit der 23-jährigen Rieke (SPD) die Vor- und Nachteile der Agenda 2010 und die Sache mit der Frauenquote. Im Gegensatz zu Rieke hält Tara die Quote für ein Unding. Sie meint, sie stellt die Frau als schwach dar. Justus (19) und Kerstin (21) begegnen sich zum ersten Mal bei einer Partie Boule. Kerstin (DIE LINKE) kann nicht verstehen, dass er so jung und trotzdem in der CDU ist. Wo ist dann das Träumerische hin? Justus dagegen hält die Linken für „beratungsresistent und idealistisch“. Sechs junge Menschen mit verschiedenen Ansichten, drei Partien, ein Ziel: sich wi(e)dersprechen. Sich begegnen, um herauszufinden, was den einen vom anderen unterscheidet und was vielleicht alle verbindet. „7 Tage … Wahl-Spezial“ gibt einen ehrlichen und ungewöhnlichen Einblick in die Gedanken junger Menschen, die sich politisch engagieren. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 20.09.2017 NDR

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn 7 Tage … im Fernsehen läuft.