World Wrestling Entertainment
    USA 1989–
    Alternativtitel: World Wrestling Federation / WWE / WWE Vintage Collection / WWE-Magazin / WWF Wrestling
    Die WWE gilt als wichtigste Wrestling-Liga der Welt. Bereits mit der Vorgängerorganisation WWF hat sich die World Wrestling Entertainment als spektakuläres Show-Event etabliert. Frührere Stars wie The Rock, The Undertaker oder Stone Cold Steve Austin haben die Bühne über Jahre geprägt. Die Show wird samstags live bei DAZN ausgestrahlt, eine zweistündige Zusammenfassung zeigt ProSieben Maxx im Free-TV. (Text: RF)

    World Wrestling Entertainment auf DVD & Blu-ray

    • DVD-News: WWE – Extreme Rules 2021 (2 DVDs) erscheint am 10.09.2021

    World Wrestling Entertainment – Streams

    World Wrestling Entertainment – Community

    • am

      Ich weiß es nicht was alle in moment gegen die WWE haben, Jetzt im ernst ohne das jemand sich beleidigt fühlt. Laut medien, Ja es ist wahrscheinlich alles Richtig was man mit kriegt das viele WWE stars von eine Liga zu der andere Liga wechseln, aus welschen grund auch immer, haber genau das macht ein unternehmen aus, wenn das richtig ist oder net man kann nicht als wrestler nur erwarten das man das erlebt was man möchte, und wenn die entscheidung von Unternehmen richtig war oder nicht das passiert überall auf der welt, das es auch unglückliche momente gibt. Und wer gehen will soll es tun. z.b wenn man zurück blicken tut, viele von eure geliebte AEW Stars sowie die TNA - iMPACT Wrestlingstars kammen fast alle aus der WWE. Und Ja es ist in Moment so das AEW ihren hohenflug erlebt, das viele davon sprechen ist normal, nun wenn man so ehrlich sehen tut, hacken viele gerne an der WWE Rum, das ist falsch und das passt mir net, der star geht und wechselt von a nach b, und die liga ist besser als wwe. Ganz im ernst leute kriesen gibt es über all Auch bei der AEW, nur das hört man nicht, weil das Unternehmen neu im geschäft ist. Und alle nur über von ihren hype reden. Auch bei AEW wird irgendwann mal Ärger geben wenn der hype zu normalität geworden ist sowie meine Adidas oder Air Nike, das ich neue brauche. Oder vergisst ihr alle lauter AEW hype das es auch schlechte tage im leben gibt also NEIN. Ich würde erst mal abwarten was in der WWE kommen wird. Z.b bei der damaligen junge WCW hype zeit war es ähnlich. Ich bin sehr überzeugt das die WWE noch richtig Rocken wird. Ich vergleiche das mal auf die schnelle mit einen Fussballverein Transfer, auch die spieler werden alt Man kann auch nicht immer Erwarten das ein Verein jedes jahr Championsleague sieger wird. Auch ein Transfer braucht seine Zeit, Neue Mitarbeiter werden ausgebildet und und und. Nur so wird man Erfolgreich. Die WWE ist ein Riesen Unternehmen die wollen auch nicht ihren Guten Ruf verlieren. Schade finde ich, das alle menschen gerne über ein hype reden, und leider vergessen das sollsche kriesen momente oder wrestler-transfer dazu gehören. Abwarten. Die WWE baut nur wieder auf, Taktische Auswechsel sowie neue Spieler Zugänge werden gemacht. WWE holt nur luft aus für die nächste Runde. Auch ein Fussballweltmeister fängt nach jede wm von null an. Sie Planen für die Zukunft. Die WWE wird wieder richtig Rocken!!!! 
    • (geb. 1990) am

      Spannende zusammenschnitte (2021)
    • am

      Bray waytt ist ein tallentierter wrestler aber nach srvivel siries habe ich persöhnlich keine intresse mir ein weiteres ppv zu bezahlen seit 3 events kommt so ein schrott zustande mit rotem licht ich meine jesjes jes ist wieder da klar aber man hötte diesesmal ein match draus machen können was klar zeigt das man Brayn waytt wirklich nicht gut dar stehen lässt . Ps meine rechtschreibung entschuldige ich bitte da ich eigentlich schwede bin und schrift mir sehr schwör fällt
    • am

      Sei mir nicht böse bitte aber ich verfolge die AWE und sowas von fehlerhafte moves die da schow für show stadt finden ist die frage wann etwas wirjlich schlimmes passiert ne frage der zeit ist ebenso einfallslose namen wie jurassic express ist nur albern in allem anderen gebe ich dir recht
    • am

      Wie dumm ist denn wwe geworden, nur weil einige wrestler gehen wollen werden sie als volllooser dargestellt?? Einfach nur erbärmlich hoffe dass wwe untergeht und aew mehr Erfolg hat. Dean Ambrose hat es einfach nicht verdient so behandelt zu werden 

    World Wrestling Entertainment – News

    Dies & das

    Die Geschichte der WWE im deutschen Fernsehen hatte ihre Höhen und Tiefen: 1989 startete der kleine Privatsender Tele 5 mit der Ausstrahlung von WWF-Kämpfen, damals noch im Rahmen der „Ringfrei“ Sendungen, wo sich verschiedene Kampfsportarten abwechselten. Kommentiert wurden die Kämpfe schon damals von der deutschen Wrestling-Kommentatoren-Ikone Carsten Schaefer und seiner damaligen Kollegin Ulli Fesseler.
    Die WWF-Matches stiegen schnell in der Gunst der Zuschauer und Tele 5 entschied, „Ring Frei“ zur reinen WWF-Sendung zu machen. Als besonderes Highlight wurde im Frühjahr 1992 „Wrestlemania 8“ live ausgestrahlt und kurz darauf auch die Münchner Veranstaltung im Rahmen der WWF European Rampage Tour gesendet. Nach der Einstellung von Tele 5 Ende 1992 verlor die WWF zunächst ihren Sendeplatz. Die Hoffnungen der WWF-Fans auf eine Übernahme der Sendungen ins Programm des Nachfolgesenders DSF wurden sehr schnell zunichte gemacht, denn dieser strahlte zwar Wrestling „WCW“ aus, aber eben nicht die allseits beliebten WWF-Shows.
    Im März 1993 fand die WWF im neu gestartetem Sender RTL II eine neue Heimat. Zur Freude der Fans war auch weiterhin Carsten Schaefer als Kommentator aktiv und an seiner Seite der damalige „Frischling“ Günther Zapf. Beide mauserten sich schnell zu einem eingespielten Team, das auch die nötige Portion Humor nicht missen ließ. Außerdem wurden ab jetzt drei Shows der WWF ausgestrahlt und zwar „WWF Superstars“, „WWF Challenge“ und das 15-minütige „WWF Spotlight“.
    RTL II erzielte bis Anfang 1995 sehr gute Quoten mit dem WWF-Programm und wollte diese noch ausbauen, daher setzte man die FSK 16-Sendungen in das Samstagnachmittagsprogramm. Doch leider hatte RTL II die Rechnung ohne die Landesmedienanstalten gemacht, die eine Ausstrahlung verhinderten. RTL II musste die Sendungen wieder nach 22:00 Uhr zeigen. Leider wurde kein vernünftiger Sendeplatz gefunden und die WWF landete auf einem Mitternachtsprogrammplatz.
    Ein großes Problem war, dass in den Werbeblöcken von nun an Sex-Hotline Spots liefen, die der WWF ein unnötiges Schmuddel-Image verpassten. Die Sendungen rutschten nun immer weiter ins Nachtprogramm und schließlich ließ RTL II die Wrestling Shows ganz fallen.
    Schließlich griff das DSF zu und integrierte die WWF-Shows in ihre tägliche Wrestlingreihe, denn inzwischen hatte sich dort auch die WCW zu einem Zuschauermagneten entwickelt, zur großen Überraschung wurde nun auch erstmals „RAW“, das Flagschiff der WWF Shows, gezeigt.
    1997 startete auf dem Pay-TV „DF1“ ein eigener Spartenkanal fürs Wrestling. Die WWF wurde dort mit sehr vielen Sendung und erstmals auch den Classic-PPVs („Pay Per Views“) gewürdigt. Leider brachen dafür für die Free-TV-Zuschauer schwere Zeiten an, denn im DSF wurde nur noch eine Stunde der zweistündigen „Raw“-Show gesendet.
    Anfang 1998 kam es zu Problemen zwischen DSF und der WWF. Die WWF entzog dem DSF und teilweise auch DF1 die Senderechte. Nun brach eine 9-monatige WWF-lose Fernsehzeit in Deutschland an, es wollte sich kein Sender finden lassen, der die Shows im Programm haben wollte. Im November 1998 nahm sich erneut RTL II der WWF an, leider folgte nach einigen Monaten und ganz ordentlichen Zuschauerzahlen ein Wechsel in der Führungsetage des Senders und die WWF- Sendungen wurden wieder ins Nachtprogramm verschoben. Da RTL II jetzt kein Interesse an der Verlängerung der Senderverträge hatte, wurde schnell ein neuer Sender gesucht und mit tm3 gefunden, der sein Image vom Frauensender zum hippen Champions-League-Sportsender wandeln wollte. Dazu passten die WWF-Sendungen perfekt ins Konzept. Die Sendungen liefen gut und es wurde 2000 auch noch die neue WWF Show „Smackdown“ eingekauft.
    1999 fusionierte Premiere mit dem Pay-TV-Anbieter DF1. Damit wurden auch die restlichen dort laufenden WWF-Shows „Heat & Metal“ und die Ex-In-Your-House-PPVs übernommen. Leider passierte im Jahr 2000 bei der Nachmittagswiederholung des etwas blutigen PPVs „No Way Out“ ein Fehler, der das zukünftige Schauen von WWF-PPVs zu einem teilweise recht farblosen Genuss werden ließ, denn es wurde von Premiere vergessen, das Jugendschutzsignal einzuschalten. Wieder gab es Zoff mit den Landesmedienanstalten, was die WWF dazu veranlasste, blutige Stellen bei den PPVs Schwarzweiß zu zeigen oder bei besonders brutalen Bilden auf den Milchglas-Effekt umzuschalten. Bei tm3 bahnte sich ein erneuter Imagewechsel an, der so radikal war, dass fast keine Sendung von tm3 mehr im neuen Sendeformat einen Platz finden würde.
    2001 wurde tm3 zum „Mitmach-Sender“ 9live. Die WWF sollte nun eine zweijährige Pause im Free-TV bevorstehen. In der Zwischenzeit verlor die WWF einen Rechtsstreit mit dem Tierschutzbund „World Wild Fund For Nature“ (WWF) und musste ihren Namen in WWE ändern.
    Premiere versuchte zwar, die Rechte an „Raw“ & „Smackdown“ sowie den fünf fehlenden PPVs zu bekommen, doch scheiterten zunächst alle Gespräche, da die WWE-Verantwortlichen ihre Sendungen lieber ins Free-TV lancieren wollten. Weil sich aber kein Sender fand, wurde die WWF weich und Premiere bekam den Zuschlag für „Raw“, „Velocity“, „Heat“, „Afterburn“ & „Confidential“, sowie die 5 restlichen PPVs. Für die PPVs durfte der Wrestlingfan nun auch jedes Mal 15 Euro zahlen und bekam dafür einen um 1 Stunde zeitversetzten und zudem zensierten „live“-PPV.
    Für die zweitwichtigste TV Show „Smackdown“ suchte die WWE aber immer noch einen Free-TV Sender. 2003 fand sich im „neuen“ Tele 5 dieser Sender. Seitdem wurde freitags um 22:00 Uhr (also auf dem alten „Ringfrei“-Sendeplatz) „Smackdown“ ausgestrahlt. Die WWE lief sehr erfolgreich bei Tele 5 und bescherte dem Sender höchste Einschaltquoten. Im Jahr 2005 musste die WWE jedoch einen weiteren Rückschlag hinnehmen: Tele 5 wurde zum Spielfilm-Sender deklariert und „Smackdown“ wurde ins Nachtprogramm verbannt (Donnerstags gegen 0 Uhr). Im Februar 2007 teilte Tele 5 schließlich mit, dass Smackdown nicht mehr ins Sender-Schema passt, weshalb man die vierjährige Zusammenarbeit beendete. Jetzt griff das DSF zu und sicherte sich die Rechte an „Smackdown“, das samstags um 22 Uhr ausgestrahlt wird.
    Die Show läuft dort sehr erfolgreich. Aufgrund des Erfolges versuchte das DSF, im Januar 2009 mit „Bottom Line“ eine weitere Wrestling-Show zu etablieren. Leider wurde die Sendung mangels Zuschauerinteresse nach drei Monaten aus den Programm genommen wurde.
    Seit Februar 2009 läuft die WWE mit zwei Sendungen („This Week in The WWE“ und „Vintage Collection“) wöchentlich jeden Montag bei Eurosport. Im Juli 2007 einigte sich Premiere mit der WWE, dass alle PPVs live und unzensiert ausgestrahlt werden. Vor Kurzem gab der in „Sky“ umbenannte Sender bekannt, dass die vier „PPVs Royal Rumble“, „Wrestlemania“, „Summerslam“ und „Survivor Series“ in Zukunft auch in HDTV ausgestrahlt werden. Im Januar 2011 gab es eine weitere erfreuliche Nachricht für alle WWE Fans: Sky zeigt seitdem „RAW Live“ sowie die Komplettversion von „Smackdown“, zudem wurde mit „WWE Xperience“ eine weitere WWE-Show ins Programm genommen.
    Im März 2012 nahm Sport 1 „Bottom Line“ erneut ins Programm und sendete die Show samstags direkt nach „Smackdown“. Aufgrund von Finanzierungsschwierigkeiten gab es wochenlange Ausfälle der Shows oder Verschiebungen. Da Sport 1 nicht mehr bereit dazu war, die hohen Lizenzgebühren für die WWE-Shows zu zahlen, beendete man die Zusammenarbeit im März 2013 und zeigt seitdem für den Sender das kostengünstigere TNA-Wrestling.
    Zurzeit befindet sich die WWE in Verhandlungen mit verschiedenen TV-Sendern um eine Free -TV Rückkehr zu ermöglichen.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn World Wrestling Entertainment im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…