stern TV

    zurückFolge 1058weiter

    • Folge 1058

      Alle meine Entchen schwimmen auf dem Screen – Apps für Kleinkinder

      Jugendliche, die mit Smartphones und Tablets SMS schreiben, im Internet surfen und Spiele spielen – das ist ein gewohntes Bild auf deutschen Schulhöfen. Doch auch immer mehr Kleinkinder beschäftigen sich scheinbar selbstverständlich mit elektronischen Medien. Mittlerweile gibt es sogar eine Vielzahl von Apps für die Kleinen. Aber können beispielsweise Zweijährige überhaupt etwas mit Smartphones oder Tablets anfangen? Gibt es geeignete Programme? Lernen oder verblöden Kinder, wenn sie regelmäßig elektronische Medien nutzen? Und was bringt Medientraining in Kitas? „Ich halte es für völlig überflüssig“, sagt Kinder- und Jugendpsychiater Michael Winterhoff. „Wir leben in einer digitalen Welt – es ist nicht richtig Kinder davon auszuschließen“, sagt Luise Ludwig, Geschäftsführerin des Forschungsschwerpunkts Medienkonvergenz an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Sinnvoll oder schädlich? – Darüber diskutieren die beiden Experten live bei stern TV.

      „Schrottimmobilien“: Die skrupellosen Methoden unseriöser Immobilienvermittler

      Michael Schneider und seine Frau wollten, wie jeder Bürger, Steuern sparen und in eine sichere Altersvorsorge investieren. Deshalb kaufte der Familienvater vor sechs Jahren eine 50-Quadratmeter-Wohnung in Leipzig. Das Versprechen der Vermittler: Eine monatliche Zuzahlung von maximal 90 Euro reiche, um das Darlehen für die Wohnung in den ersten zehn Jahren zu bedienen. Danach, wenn der Steuervorteil wegfalle, könne sie mit erheblichem Gewinn weiterverkauft werden. Eine Lüge, wie sich herausstellt. Denn die Wohnung ist laut unabhängigem Gutachten nur die Hälfte des Kaufpreises wert. Anstatt für das Alter vorzusorgen, stehen sie jetzt vor dem finanziellen Ruin. Denn die Kosten sind mittlerweile so hoch, dass der Angestellte seinen Sohn nicht einmal bei der Ausbildung unterstützen kann. Wie skrupellos ziehen Immobilienvermittler ihren Opfern das Geld aus der Tasche? stern TV hat den Test mit versteckter Kamera gemacht. Die erschreckenden Ergebnisse: Live bei Steffen Hallaschka im Studio.

      Alzheimer: Der Weg ins Vergessen

      Es beginnt mit Orientierungsschwierigkeiten, dann setzt langsam die Vergesslichkeit ein. So auch bei Wolfgang Reichel. Er ist einer von ungefähr 1,2 Millionen Menschen, die in Deutschland an Alzheimer leiden. Zunächst schiebt er die Symptome auf Stress und denkt, es sei ein Burnout-Syndrom mit Depressionen. Doch vor fünf Jahren kommt die niederschmetternde Diagnose: Alzheimer. Das Leben des Maschinenbauingenieurs ändert sich schlagartig. Seither kämpft er jeden Tag gemeinsam mit Frau Petra gegen das Vergessen – vergeblich. stern TV traf ihn und seine Frau das erste Mal vor drei Jahren. Damals konnte Peter Reichel noch Fahrrad fahren, Rasen mähen und sich mit seiner Frau unterhalten und gemeinsam mit ihr lachen. Heute ist er ein Pflegefall. Wie Angehörige mit diesem schweren Krankheitsverlauf fertig werden und wo sie Hilfe finden, erklärt Alzheimer-Experte Dr. Oliver Peters.. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 01.05.2013 RTL
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Cast

      Sendetermine

       Mi 01.05.2013
      22:45–00:00
      22:45–RTL NEU

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn stern TV im Fernsehen läuft.

      Auch interessant …