Rockpalast
    • Rockpalast

      Deutsche Erstausstrahlung: 04.10.1974 wdr - Westdeutsches Fernsehen
      Alternativtitel: WDR-Rockpalast

      Musikreihe mit Live-Konzerten bekannter und weniger bekannter Gruppen vor großem Publikum.

      Mit dem Electric Light Orchestra begann am 4. Oktober 1974 die Rockpalast-Tradition, die über die nächsten Jahre in zwei Weisen fortgeführt wurde: zum einen durch Einzelkonzerte von Bands, die allein nach dem Qualitätskriterium eingeladen wurden (keine Orientierung an den Charts, nur die Live-Tauglichkeit war gefragt), übertragen am frühen Sonntagabend im Dritten Programm des WDR; zum anderen ab 1977 durch große Rocknächte mit vielen Bands, zweimal jährlich aus der Grugahalle Essen, ab 1982 auch als Open Air auf der Loreley, übertragen ab dem späten Abend und bis tief in die Nacht im Ersten. Nicht nur bei der Auswahl, auch bei der Aufmachung stand die Musik im Vordergrund. Die Sendungen verzichteten auf Effekte und fielen durch eine ruhige Kameraführung auf. Die Zuschauer zu Hause sollten das gleiche Erlebnis haben, das auch die Konzertbesucher hatten.

      Gründer, Redakteur und Produzent war Peter Rüchel, Regisseur Christian Wagner. Die Rocknächte moderierten Albrecht Metzger und Alan Bangs, von 1984 bis 1986 Ken Janz und Evi Seibert. Janz war zunächst nur eine „Verlegenheitslösung“ gewesen, weil sich Bangs wenige Tage vor dem Loreley-Open-Air mit Rüchel überworfen hatte und gegangen war. Janz war ohnehin da, er war der Bühnenmanager. 1986 wurde der Rockpalast geschlossen, 1994 kehrte er zunächst mit wöchentlichen Wiederholungen der Rocknächte ins WDR-Fernsehen zurück, später auch ins Erste. Am 8. Juli 1995 fand erstmals wieder ein Rockpalast-Open-Air auf der Loreley statt, und Alan Bangs war auch wieder da.

      Seitdem nimmt der WDR bei großen Festivals, an denen er als Veranstalter oder Präsentationspartner beteiligt ist, die Konzerte auf und sendet sie als Rockpalast entweder live oder zeitversetzt im Ersten oder im WDR-Fernsehen, jeweils im Nachtprogramm. Die Schwerpunktsendungen unter dem Titel „Bootleg“ widmen sich jungen und der breiten Masse unbekannten Nachwuchsbands. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

      Rockpalast auf DVD

      Rockpalast – Streams und Sendetermine

      = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
      Mo
      28.01.01:10–02:10WDRBlood Of the Sun
      01:10–02:10
      Mo
      28.01.02:10–03:10WDRLucifer
      02:10–03:10
      Mo
      04.02.01:00–02:00WDRThe Sonics
      01:00–02:00
      Mo
      04.02.02:00–03:15WDRCoogans Bluff
      02:00–03:15
      Mo
      11.02.01:00–02:10WDRShirley Davis & The Silverbacks
      01:00–02:10
      Mo
      11.02.02:10–03:10WDRKent Coda
      02:10–03:10

      Rockpalast – Community

      hazev am 31.12.2018 12:11: Hits aus den 80er? Ich kenne da nicht eine Gruppe von. Was sollen die denn gespielt haben was ein Hit wurde?
      hazev am 07.11.2018 12:38: Warum nur mitten in der Nacht wird Black Sabbath gezeigt? Ist jetzt ganz Deutschland Hartz4?
      Bringt solche Sendungen doch bitte zu einer vernünftigen Uhrzeit, damit das arbeitende Volk sich dieses auch anschauen kann. Werft doch mal eure Tatorts etc. raus, was schon zum x ten mal gezeigt wurde! Ich verstehe es nicht und dafür soll man bezahlen?
      User 474800 am 11.09.2017 18:25: Ich suche schon ewig den gesamten Auftritt von Beck beim Bizarre Festival, dieser wurde bei der letzten Ausstrahlung ab der Hälfte einfach ausgeblendet!!!
      Moonshadow4atgmxpunktde (geb. 1968) am 12.07.2015: Wieso kam Teil 3 vom Rock Hard Festival 2015 auf WDR nicht ?
      Nicht mal mehr der Ausstrashlungstermin steht hier drinne, der vorher noch hier angekündigt war.
      hans-jürgen am 29.11.2009: Hallo, es gibt eine neue Rockpalast Gruppe bei Last.fm mit kostenlosem Gruppen- und Tag-Radio, Shoutbox und Forum: www.lastfm.de/group/rockpalast

      Rockpalast – News

      Cast & Crew

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Rockpalast im Fernsehen läuft.