„Die besten Musikshows“: WDR erinnert an „Beat-Club“, „disco“ und Co.

    Prominente Fans erinnern sich in Samstagabend-Special

    Ralf Döbele – 05.06.2020, 11:55 Uhr

    Schauspielerin Mimi Fiedler erinnert sich an Hape Kerkeling im „Talentschuppen“

    Egal ob sie mit „Berlin, 19:31 Uhr“ oder „Hallo Freunde!“ begannen – Musikshows sind Fernsehkult. An die größten Formate dieses Genres erinnert der WDR am Samstag, den 13. Juni. Um 20:15 Uhr steht das 90-minütige Special „Die besten Musikshows – Beat-Club, Disco & Bananas“ im Programm.

    Bunte Ausschnitte aus dem Archiv und Erinnerungen von prominenten Fans wechseln sich dabei ab. So erinnert sich Comedian Ingolf Lück an seine Zeit als „Formel Eins“-Moderator und Schauspielerin Johanna Gastdorf an den Tag, als sie bei „disco“ im Studiopublikum saß. Kabarettist Frank Goosen hat früher wilde „Rockpalast“-Nächte gefeiert und „Tatort“-Ermittler Harald Krassnitzer trauert noch immer dem Hasen Cäsar hinterher. MTV revolutionierte das Leben von Schauspielerin Mimi Fiedler und auch Höhner-Frontmann Henning Krautmacher, Schauspielerin Ann-Kathrin Kramer und „Der Alte“ Jan-Gregor Kremp wurden durch Musikshows nachhaltig geprägt.

    Natürlich darf in dem Rückblick auch die allererste Anmoderation im öffentlich-rechtlichen Fernsehen nicht fehlen. Am 25. September 1965 kündigte „Tagesschau“-Ikone Wilhelm Wieben die erste Ausgabe des „Beat-Club“ an – und warb bei den älteren Zuschauern gleich mal um Verständnis, die mit Jimi Hendrix oder Deep Purple eher wenig anfangen konnten.

    „Die besten Musikshows“ bringt zudem ein Wiedersehen mit „Schlager für Schlappohren“, das 1967 startete, der ersten deutschen Casting-Show, dem „Talentschuppen“, der „Plattenküche“ und natürlichen den großen Klassikern „Musikladen“, „disco“, „Die ZDF-Hitparade“, „Rockpalast“ und „Formel Eins“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Gibt's heutzutage denn noch eine vergleichbare Show irgendwo? Oder bevorzugt die Jugend von heute Musikvideos?
      Außer Sendungen wie "ZDF Fernsehgarten" kenne ich eigentlich nichts, wo man Popstars von heute auf der Bühne sieht.

      Früher habe ich mir das gerne angesehen, man kannte die Musiker ja nur aus dem Radio oder aus Zeitschriften. Wenn der Song im Fernsehen "performed" wurde, hat das bestimmt auch die Plattenverkäufe gesteigert. Über schräge und bemerkenswerte Auftritte wurde jedenfalls anschließend immer geredet.
      • am via tvforen.demelden

        Roy Kabel schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Gibt's heutzutage denn noch eine vergleichbare
        > Show irgendwo? Oder bevorzugt die Jugend von heute
        > Musikvideos?

        Heute dürfte das vor allem über den Algorithmus von YouTube, Spotify und Co. beworben werden - inklusive "unfairer" Nebeneffekte... --> https://www.you-fm.de/lifestyle/funk/y-kollektiv-gekaufte-klicks-bei-spotify-und-co-sind-die-charts-manipuliert,funk-y-kollektiv-102.html
    • am via tvforen.demelden

      Weiterhin unter den Vermissten: Rockpop in Concert - die ZDF-Alternative zu den Rockpalast-Nächten. Allein die grandiose Heavy Metal Night vom Dezember 1983 steht ziemlich einzigartig da.
      • am via tvforen.demelden

        Und natürlich fehlte auch das "normale" Rockpop mit Christian Simon!
      • am via tvforen.demelden

        Die Live-Musiksendung "Musik Convoy" mit Alan Bangs und Robert Treutel (Bodo Bach) fehlte auch. Von der Sendung gab es immerhin 80 Ausgaben.
      • am via tvforen.demelden

        War der "Musik Convoy" nicht die letzte Sendung innerhalb der Doku? Karin Sarholz hat ja dort moderiert und hat die Beitrage in der Doku kommentiert.
      • am via tvforen.demelden

        "Musik Convoy" war dabei.
      • am via tvforen.demelden

        "Clip-Clap" (SWR) mit Manfred Sexauer und Britta wurde auch nicht erwähnt.
      • am via tvforen.demelden

        Wurde was vom Talentschuppen (SWF) gezeigt?
      • am via tvforen.demelden

        Ja.
    • am via tvforen.demelden

      Vermisst habe ich übrigens auch noch die ZDF-Produktion "4-3-2-1 Hot & Sweet".
      • am via tvforen.demelden

        So eine Doku kann bei der begrenzten Sendezeit leider nicht alle Musikshows auflisten. "Hits à Gogo", "Liedercircus", "Pop (74-79)" und "Ohne Filter" wurden auch nicht erwähnt.
      • am via tvforen.demelden

        Die Doku war aber schon etwas ARD-lastig? Oder? Also P.I.T. (Illmann hatte auch noch Peters Pop Show), Starparade (lief sehr erfolgreich von 1968-1980) und Vorsicht, Musik (war immerhin der Nachfolger von Disco) hätte man schon bringen können. Von 4-3-2-1 Hot & Sweet gibt es ja vielleicht auch gar keine Bänder mehr?
    • am via tvforen.demelden

      Stümperhaft recherchiert: bei denen endete die "Hitparade" wieder mal bei Heck...wenn ich über etwas berichte, berichte ich über alles und nicht nur über die Hälfte. Solche Dokus können die sich in die Tonne stecken.
      • am via tvforen.demelden

        Hitparadenfan schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Stümperhaft recherchiert: bei denen endete die
        > "Hitparade" wieder mal bei Heck...wenn ich über
        > etwas berichte, berichte ich über alles und nicht
        > nur über die Hälfte. Solche Dokus können die
        > sich in die Tonne stecken.

        Wenn ich es richtig mitbekommen habe, hieß es sinngemäß: "Die Hitparade ging zwar noch weiter, aber erinnern wir uns nicht eh alle nur an Heck?"

        Für mich stimmt das weitgehend, und für viele andere Leute, die eher "Musikladen" und "Formel Eins" gesehen haben als "Musik ist Trumpf", gilt das sicher auch.

        Ich würde die gestrige Sendung auch nicht als Doku bezeichnen, sondern als Unterhaltungssendung.
      • am via tvforen.demelden

        Hallo Hitparadenfan, dann hast Du nicht richtig zugehört. Sie erwähnten es!
      • am via tvforen.demelden

        Blitzbirne schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Hallo Hitparadenfan, dann hast Du nicht richtig
        > zugehört. Sie erwähnten es!

        Liebe Blitzbirne, doch doch das es erwähnt wurde ist mir bewusst, nur ich finde man hätte es genauso ausführlich beleuchten müssen wie die Zeit von Dieter Thomas Heck. Finde es schon armseelig wenn man nur über die Hälfte berichtet....
    • am via tvforen.demelden

      Ja sachen wie Starparade, Peters/Thommys Pop Show oder Musik ist Trumpf fehlten. War schon erstaunt das man MOT erwähnte, den Nachfolger von Studio B.

      Da hätte man übrigens erwähnen können das der Off Sprecher / Moderator erst in der letzten Folge zu sehen war.
      • am via tvforen.demelden

        Ab ungefähr der Hälfte hab ich diese sogenannte Dokumentation noch im Schnelldurchlauf gesehen.
        Da musste ich wenigstens die bräsigen political correctness-Empörungen nicht mehr hören.
        • am via tvforen.demelden

          Die "Fachleute" unter Euch haben das sicherlich schon gewusst, aber ich finde es traurig, dass sämtliche Folgen "Musik aus Studio B" (außer einer Karnevalssendung... Grrr, ausgerechnet) gelöscht worden sind. Sehr bedauerlich.
          • am via tvforen.demelden

            Vor ca. 15 Jahren lief doch in irgendeinem Dritten Programm mal eine MUSIK AUS STUDIO B Nacht? Waren da nicht noch ganze Folgen zu sehen?
          • am via tvforen.demelden

            der RTL löwe schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Vor ca. 15 Jahren lief doch in irgendeinem Dritten
            > Programm mal eine MUSIK AUS STUDIO B Nacht? Waren
            > da nicht noch ganze Folgen zu sehen?

            Das gibt es doch heute nicht mehr. Ganze Folgen? Am Stück?
            Heute gibt es 10 Sekunden lang Musik-Schnipsel aus den Sendungen, die dann von irgendwelchen Pseudo-Promis kommentiert werden. Das Ganze nennt sich "Erinnerungen". Ich hasse sowas - die Verantwortlichen müsste man standrechtlich, also ich meine strafrechtlich - na ihr wisst schon...
          • am via tvforen.demelden

            In der Wikipedia steht dazu:

            Von den übrigen Ausgaben sind nur ganz wenige Ausschnitte erhalten, die für andere Sendungen kopiert wurden. Einige Original-38-cm/s-Musikbänder (von 1965/1966) lagern heute im Medienarchiv Bielefeld. Einige private Tonbandmitschnitte stellte Sigmar Börner dem WDR zur Verfügung (Quelle: „WDR 4 Schallplattenbar“ vom 11. August 2013, wo einige Aufnahmen gesendet wurden).

            https://de.wikipedia.org/wiki/Musik_aus_Studio_B#Das_Ausscheiden_von_Chris_Howland
          • am via tvforen.demelden

            Sveta schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > der RTL löwe schrieb:
            > -------------------------------------------------------
            > > Vor ca. 15 Jahren lief doch in irgendeinem Dritten
            > > Programm mal eine MUSIK AUS STUDIO B Nacht? Waren
            > > da nicht noch ganze Folgen zu sehen?
            >
            > Das gibt es doch heute nicht mehr. Ganze Folgen?
            > Am Stück?

            Kleiner Exkurs: Im RBB-Nachtprogramm findet sich ab und zu die eine oder andere "Musikladen"-Wiederholung. --> https://www.fernsehserien.de/musikladen/sendetermine (Ob die Folgen ungeschnitten sind, mögen andere Experten beurteilen.)

            > Heute gibt es 10 Sekunden lang Musik-Schnipsel aus
            > den Sendungen, die dann von irgendwelchen
            > Pseudo-Promis kommentiert werden. Das Ganze nennt
            > sich "Erinnerungen".

            Noch "genialer" wird's, wenn die "Erinnerungen" falsch sind. ;-) (Mit etwas Glück korrigiert das der Off-Kommentar direkt danach. Mit etwas Pech bleibt's einfach so stehen... :-( )
          • am via tvforen.demelden

            Sveta schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > der RTL löwe schrieb:
            > --------------------------------------------------
            > -----
            > > Vor ca. 15 Jahren lief doch in irgendeinem
            > Dritten
            > > Programm mal eine MUSIK AUS STUDIO B Nacht?
            > Waren
            > > da nicht noch ganze Folgen zu sehen?
            >
            > Das gibt es doch heute nicht mehr. Ganze Folgen?
            > Am Stück?
            > Heute gibt es 10 Sekunden lang Musik-Schnipsel aus
            > den Sendungen, die dann von irgendwelchen
            > Pseudo-Promis kommentiert werden. Das Ganze nennt
            > sich "Erinnerungen". Ich hasse sowas - die
            > Verantwortlichen müsste man standrechtlich, also
            > ich meine strafrechtlich - na ihr wisst schon...

            Darum geht es doch nicht Sveta, die kompletten "Studio B"-Folgen wurden gelöscht, sagten sie in dieser Sendung, also selbst wenn sie WOLLTEN, könnten sie keine ganzen Folgen mehr wiederholen!
          • am via tvforen.demelden

            VT 5081 schrieb:
            -------------------------------------------------------
            >
            > Noch "genialer" wird's, wenn die "Erinnerungen"
            > falsch sind. ;-) (Mit etwas Glück korrigiert das
            > der Off-Kommentar direkt danach. Mit etwas Pech
            > bleibt's einfach so stehen... :-( )

            In dieser Sendung gab es sogar einen Fehler der Off-Sprecherin,
            habt Ihr ihn auch bemerkt?
          • am via tvforen.demelden

            Der RTL löwe hat recht, nur das Jahr passt nicht. Der Bayerische Rundfunk hat am 25.08.2017 in einer langen Themennacht zum Jubiläum "50 Jahre Farbfernsehen" zwei komplette Folgen gesendet. Es war die Folge 50 vom 22.01.1968 mit Chris Howland und die Folge 60 vom 02.09.1969 mit Peter Fröhlich. Ich habe beide Sendungen aufgezeichnet. Die Folge 50 wurde schon des Öfteren wiederholt. Laut Wikipedia sind von den 97 produzierten Folgen noch 19 vorhanden. Das könnte passen, ein Bekannter von mir hat 18 Folgen in seiner Sammlung.
          • am via tvforen.demelden

            Da lief auf jeden Fall früher noch was. Es muß ein Wochenende nach dem 16.12. gewesen sein. Ich weiss das so genau, weil damals ein Schulkamerad Geburtstag gefeiert hatte, als er noch bei seinen Eltern gewohnt hat. Das muß um die 2004-5 gewesen sein.
          • am via tvforen.demelden

            Gute Erinnerung RTL löwe. Am Samstag, den 04.01.2003 zeigte der NDR in der "Musik aus Studio B Nacht" 5 Folgen. Es ging los mit der Folge 50 vom 22.01.1968 mit Chris Howland, dann kam die Folge 60 vom 02.09.1969 mit Peter Fröhlich, dann kam die Folge 80 vom 18.02.1974 mit Henning Venske, dann kam die Folge 87 vom 17.02.1975 mit Lisa Fitz und zum Schluss die Folge 95 vom 10.05.1976 mit Katja Ebstein. Die Daten habe ich aus der Gong Nr. 1 / 2003. Als Gäste waren u. a. Chi Coltrane, Les Humphries Singers, Katja Ebstein, Udo Jürgens, Gilbert Bécaud, George McCrae und Peter Kraus dabei. Diese Folgen sind auch bei Wikipedia als noch vorhanden gelistet.
          • am via tvforen.demelden

            Bei Minute 50 fragte Sie sich selbst: Ob sich Dire Straits ihren Auftritt im Musikladen wohl jemals angeschaut haben ?
            Der Auftritt stammte ja aus der Plattenküche.

            Wie schon angemerkt wurde, kann so eine Sendung nicht alle Musikshows abdecken, es fehlte u.a.
            auch noch Szene 76 (BR, Thomas Gottschalk, Anthony Powell) oder Hit-Kwiss (SDR, Pierre Franckh).
          • am via tvforen.demelden

            Tetzlaff schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Bei Minute 50 fragte Sie sich selbst: Ob sich Dire
            > Straits ihren Auftritt im Musikladen wohl jemals
            > angeschaut haben ?
            > Der Auftritt stammte ja aus der Plattenküche.
            >


            Ja, genau!!!
            Das meinte ich.

            Herzlichen Glückwunsch Tetzlaff, Du hast gewonnen.
            :-)

            Schön, dass es noch Leute gibt, die aufpassen, wenn sie Fernsehen schauen.
        • am via tvforen.demelden

          Meiner Meinung nach fehlten bei der Auflistung übrigens einige ZDF-Shows, wie "P.I.T. - Peter-Illmann-Treff", "Vorsicht, Musik" und die "Starparade".
          • am via tvforen.demelden

            Die besten Musikshows: Beat-Club, Disco & Bananas
            • am via tvforen.demelden

              Legendär der Beat-Club mit Internationalen Künstler, für junge Leute gemacht für einige ältere wohl ein Kulturschock zu damaligen Zeit. Auch nicht zu vergessen der Rockpalast mit tollen Live Konzerte.
              Gerne auch die Disco mit Ilja Richter angeschaut, leider später immer mehr zu ZDF Hitparade mutiert.
              • am via tvforen.demelden

                "Beat-Club" gibt es immer noch oder wieder m Radio bei Bremen Eins, immer Samstags 13:00 - 15:00 Uhr. Kommt auf Werder Bremen an.
                • am via tvforen.demelden

                  Hoffentlich gibt es auch den Ausschnitt mit "Joy Unlimited" von den "Schlagern für Schlappohren" mit Joy Fleming. Das war mal richtig gut.

                  weitere Meldungen