[2. UPDATE] Zum Tod von David Bowie: Sender ändern ihr Programm

    Einsfestival zeigt „Rockpalast“-Konzert von 1996

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 11.01.2016, 15:13 Uhr

    David Bowie auf dem Loreley Festival in St. Goarshausen, 1996 – Bild: WDR/K. Stelter
    David Bowie auf dem Loreley Festival in St. Goarshausen, 1996

    UPDATE 2: ServusTV nimmt am Donnerstag, 14. Januar, eine Sonderausgabe von „Dolezal Backstage“ ins Programm. Um 20.15 Uhr erzählt Musikfilm-Regisseur Rudi Dolezal von dem Erfolgssong „Under Pressure“, der auf einer gemeinsamen Jam Session in Montreux zwischen Queen und David Bowie 1981 entstanden ist.

    In der Nacht von Donnerstag auf Freitag zeigen das NDR Fernsehen und Radio Bremen um 0.20 Uhr außerdem „David Bowie in Concert“ im Rahmen eines „Musikladen Extra“. Zu sehen ist Bowies einziges Fernsehkonzert, das er am 30. Mai 1978 in der legendären Musiksendung gab. Im Anschluss ist um 1.05 Uhr die Dokumentation „Die David Bowie Story“ aus der Reihe „Vinyl – Rock & Pop-Geschichten“ zu sehen.

    UPDATE: Am Dienstag, 12. Januar, strahlt der Pay-TV-Kanal TNT Film den Film „Begierde“ aus dem Jahr 1983 aus, in dem David Bowie und Catherine Deneuve als Vampirpaar zu sehen sind. Wie üblich wird der Spielfilm im Zweikanalton ausgestrahlt. Der Musiksender Deluxe Music zeigt in den nächsten Tagen außerdem verstärkt Clips von David Bowie, darüber hinaus ist am Mittwoch, 13. Januar, um 23.00 Uhr das Special „In Memory of David Bowie“ zu sehen.

    Der Kulturkanal arte widmet David Bowie am Mittwoch, 13. Januar, einen ganzen Abend. Los geht es um 20.15 Uhr mit dem Film „Furyo – Merry Christmas, Mr. Lawrence“ von 1983, um 22.00 Uhr folgt die Dokumentation „David Bowie, der Weg zur Legende“ von 2013. Um 23.00 Uhr ist der Konzertfilm „Ziggy Stardust and the Spiders from Mars“ von 1982 zu sehen, gefolgt von der Konzertaufzeichnung der „Reality Tour Dublin“ aus dem Jahr 2003 um 0.25 Uhr. Um 1.25 Uhr ist abschließend noch das Magazin „Abgedreht!“ mit einem „David Bowie Spezial“ im Programm.

    ZUVOR: Am gestrigen Sonntag, 10. Januar, ist der britische Musiker David Bowie verstorben. Der einflussreiche Sänger hat den Kampf gegen den Krebs 18 Monaten nach der Diagnose verloren, die der Öffentlichkeit allerdings nicht bekannt war. Er starb zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag und der Veröffentlichung seines neuen Albums „Blackstar“. Einige deutsche Sender ändern anlässlich seines Todes ihr Programm.

    Der ARD-Spartenkanal Einsfestival zeigt heute Abend um 20.15 Uhr das legendäre „Rockpalast“-Konzert von David Bowie, das er am 22. Juni 1996 auf dem Loreley-Open-Air-Festival in St. Goarshausen gab. Die eigentlich geplante Ausstrahlung des Spielfilms „Victoria, die junge Königin“ wird auf 22.10 Uhr veschoben. Auch der WDR strahlt das Konzert um 23.20 Uhr aus.

    Das rbb Fernsehen zeigt um 22.15 Uhr einen 15-minütigen Nachruf. In „Zum Tode von David Bowie – Berlin nimmt Abschied“ erinnert der Sender an die Karriere und die größten Hits des Ausnahmemusikers, der kreative Jahre gemeinsam mit seinem Freund Iggy Pop auch in Berlin verbrachte.

    Das Erste strahlt schließlich um 23.00 Uhr ebenfalls einen Nachruf aus. Die zehnminütige Hommage „Die vielen Gesichter des David Bowie“ stammt von Yasemin Ergin und Lennart Herberhold und ist unter Federführung des NDR entstanden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      schätze dass der gute alte david wahrscheinlich Hepatitis c aus Ausgangspunkt hatte. nur eine Vermutung. aber ein hepatozelluläres karcinom würde nur durch fettes essen entstehen.
      • am via tvforen.demelden

        Erst David Bowie und gerade erfahren, daß Alan Rickman verstorben ist. Irgendwie fängt das Jahr nicht schön an... :(
        • (geb. 1976) am melden

          Danke an die Sender, die so schnell reagiert haben, diesen Ausnahmekünstler mit Beiträgen und Konzerten zu gedenken und zu würdigen!
          Von mir aus hätte es noch viel mehr Programmänderungen geben können!

          RIP David Bowie
            hier antworten
          • am melden

            Den TV Verantwortlichen aller Kanäle bitte ich mal eines zu bedenken:

            Ich ärgere mich stets über kurzfristge Programmänderungen, die man eigentlich aus Unwissnheit verpasst.

            Man möchte sich in dem einen Fall eine bestimmte Sendung ansehen, sieht aber dann in ein anderes Programm und - schaltet sofort um.

            Warum kann man sich nicht, im Interesse der Zuschauer, solange Zeit lassen, bis es in den Programmheften erscheint? Dann erreichen die Prgramme ihre Zuschauer in jedem Fall und das wäre für alle Seiten besser.
              hier antworten
            • am via tvforen.demelden

              Schade, dass ihr TV-Sender mit echter Kultur immer vergesst.

              Auf 3sat läuft gerade von 22.30-23.15h 'David Bowie - Hits of a Pop-Hero'. Schöne alte Videos und alles im perfekten 4:3-Format, so wie sich das gehört.
              • am via tvforen.demelden

                Es gibt hier halt keine Musikredaktion .(

                Von einem anderen link:
                23.20 bis 1.00 Uhr, WDR
                Rockpalast 22.Juni 1996, Loreley

                Wers noch nicht gesehen hat ;) Ich war damals live dabei.

                0815xxl schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > Schade, dass ihr TV-Sender mit echter Kultur immer
                > vergesst.
                >
                > Auf 3sat läuft gerade von 22.30-23.15h 'David
                > Bowie - Hits of a Pop-Hero'. Schöne alte Videos
                > und alles im perfekten 4:3-Format, so wie sich das
                > gehört.

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen