„Zoo“: ProSieben zeigt Mysteryserie im Januar mittwochs

    Warum werden Tiere zur Gefahr für die Menschheit?

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 01.12.2015, 08:43 Uhr

    Der Cast der Serie „Zoo“: Nora Arnezeder, James Wolk, Billy Burke, Kristen Connolly und Nonso Anozie – Bild: CBS
    Der Cast der Serie „Zoo“: Nora Arnezeder, James Wolk, Billy Burke, Kristen Connolly und Nonso Anozie

    ProSieben hat einen Termin für die neueste „Sommerserie“ von CBS gefunden: Die Romanadaption „Zoo“ startet bei den Münchenern am Mittwoch, den 13. Januar 2016. Zum Auftakt zeigt der Sender drei der 13 Folgen der ersten Staffeln ab 20.15 Uhr am Stück.

    „Zoo“ basiert auf einem Roman von Bestsellerautor James Patterson und Michael Ledwidge. Darin wird der eigenwillige, amerikanische Zoologe Jackson Oz (James Wolk, „The Crazy Ones“) bei seinem Job als Safari-Veranstalter in Afrika auf die beunruhigenden Verhaltensweisen wilder Tiere aufmerksam: Sie sind ungewohnt aggressiv und gehen bei ihren Attacken koordiniert vor. Oz wird Speerspitze der Bemühungen, die Ursachen hinter diesen Angriffen zu ergründen, bevor die Menschheit Gefahr läuft, von den Tieren überrannt zu werden.

    Weitere Rollen haben Nora Arnezeder als französische Ermittlerin Chloe Tousignant, die Oz bei einer Safari zur Zeit der ersten Tierangriffe kennengelernt hat; Nonso Anozie („Game of Thrones“, „Dracula“) als mitfühlender Safari-Guide Abraham; Kristen Connolly als Journalistin Jamie, die ebenfalls dem auffälligen Tierverhalten nachspürt; Billy Burke („Revolution“) als Großtier-Arzt Mitch, der sich lieber mit Tieren als mit seinen Mitmenschen beschäftigt. In größeren Gastrollen dabei sind: Geoff Stults („The Finder“) als auf eigene Faust ermittelnder FBI Agent, der aber „eine ganz andere Motivation und Vorgehensweise“ als die Protagonisten hat; Carl Lumbly („Alias – Die Agentin“) als Delavane, ein erfahrener und rätselhafter Interpol-Mitarbeiter im Dienst der Europäischen Union, der ebenfalls auf eigene Faust ermittelt.

    „Zoo“ lief beim US-Sender CBS im vergangenen Sommer neben der dritten Staffel von „Under the Dome“ und der zweiten Staffel von „Extant“. Als einzige der drei Serien wurde „Zoo“ verlängert (fernsehserien.de berichtete). Für den nächsten Sommer wurde das Science-Fiction-Drama „BrainDead“ bestellt: Eine junge Angestellt erkennt, dass Aliens die Regierung der USA lahmgelegt haben, indem sie sich von den Hirnen der Politiker und ihrer Angestellten ernähren (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1978) am melden

      Mal sehen, zuletzt hat sich Pro7 ganz gut geschlagen und die Serien-Staffel zumindest zu Ende gezeigt, viel wahrscheinlicher ist dann eher das die Serie wie bei "The Strain" uhrzeitmäßig immer weiter nach hinten bis in die Nacht wandert.
        hier antworten
      • am melden

        ... tja, ich würde mal sagen... wieder ein Serien-Kandidat, der früher oder später zu Pro7 MAXX abwandern wird, wetten? *lol*
          hier antworten

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen