„Zoo“: CBS bestellt zweite Staffel

    Erfolgreiche Sommerserie wird fortgesetzt

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 03.10.2015, 11:12 Uhr

    Der Cast der Serie „Zoo“: Nora Arnezeder, James Wolk, Billy Burke, Kristen Connolly und Nonso Anozie – Bild: CBS
    Der Cast der Serie „Zoo“: Nora Arnezeder, James Wolk, Billy Burke, Kristen Connolly und Nonso Anozie

    CBS verlängert die Romanadaption „Zoo“ um eine zweite Staffel. Dies stellt allerdings keine große Überraschung dar, schließlich handelte es sich um die erfolgreichste neue Sommerserie 2015. Die Premierenfolge wurde Ende Juni von mehr als acht Millionen US-Bürgern gesehen. In Deutschland wird die Serie bei ProSieben zu sehen sein, vor wenigen Tagen hat sich außerdem Netflix die Streamingrechte gesichert (fernsehserien.de berichtete).

    Die Serie basiert auf einem Roman von Bestsellerautor James Patterson und Michael Ledwidge. Darin wird der eigenwillige amerikanische Zoologe Jackson Oz (James Wolk) bei seinem Job als Safari-Veranstalter in Afrika auf die beunruhigenden Verhaltensweisen wilder Tiere aufmerksam: Sie sind ungewohnt aggressiv und gehen koordiniert vor. Er wird Speerspitze der Bemühungen, die Ursachen hinter diesen Angriffen zu ergründen, bevor die Menschheit Gefahr läuft, von den Tieren überrannt zu werden.

    Weitere Rollen haben Nora Arnezeder als französische Ermittlerin Chloe Tousignant, die Oz bei einer Safari zur Zeit der ersten Tierangriffe kennengelernt hat; Nonso Anozie („Dracula“) als mitfühlender Safari-Guide Abraham; Kristen Connolly als Journalistin Jamie, die ebenfalls dem auffälligen Tierverhalten nachspürt; Billy Burke als Großtier-Arzt Mitch, der sich lieber mit Tieren als mit seinen Mitmenschen beschäftigt.

    Neben „Zoo“ bestand das CBS-Sommerprogramm noch aus „Under the Dome“ und „Extant“. Während erstgenannte Serie inzwischen eingestellt wurde, ist über das Schicksal des Halle-Berry-Dramas noch nicht entschieden. Fest steht hingegen, dass im nächsten Sommer auch der neue Thriller „BrainDead“ von Robert und Michelle King starten wird.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen