„Wrecked“: TNT Comedy mit Premierentermin für „Lost“ trifft „It’s Always Sunny“

    Deutschlandstart im August

    Bernd Krannich – 17.06.2016, 11:18 Uhr

    „Wrecked“

    Der deutsche Pay-TV-Sender TNT Comedy hat einen Starttermin für seinen neusten US-Import „Wrecked“ („Abgewrackt“, aber auch „Totalschaden“) verkündet: Ab dem 5. August wird die neue US-Comedy um die Überlebenden eines Flugzeugabsturzes hierzulande auf Sendung gehen. Zum Start gibt es ab 21:30 Uhr eine Doppelfolge. In den folgenden Wochen setzt TNT Comedy auf sein neues Standardsendemodel: Zunächst gibt es die Wiederholung der Folge der Vorwoche (um 21:30 Uhr), anschließend eine frische Episode (ab 21:55 Uhr).

    „Wrecked“ gehört in die neue Strategie bei den weltweiten Turner-Niederlassungen, neue Serien einerseits beim US-Sender TBS zu zeigen und andererseits bei den internationalen (Pay-TV-)Niederlassungen. Im Rahmen dieser Strategie ist auch der Senderwechsel von TNT Glitz zu TNT Comedy zu sehen (fernsehserien.de berichtete). Daneben ist es die Strategie, statt wie bisher auf klassische Sitcoms im Multi-Kamera-Verfahren (etwa „Men at Work“) auf Single-Kamera-Serien zu setzen, die entsprechend auch etwas gewagter sind („Angie Tribeca: Sonst nichts!“, „The Detour“).

    „Wrecked“ handelt von den Überlebenden eines Flugzeugabsturzes auf einer tropischen Insel. Als schnelle Rettung ausbleibt, müssen sich die Überlebenden damit abfinden, dass sie dort wohl längerfristig auf sich alleine gestellt bleiben werden. Die größte Gefahr für die Überlebenden: Sie selbst!

    Bei der Serie sind Parallelen zur bekannten Mystery-Serie „Lost“ nicht nur gewollt, in machen Bereichen fungiert das in den USA am vergangenen Dienstag gestartete „Wrecked“ geradezu als Parodie zum Insel-Drama. Allerdings gehen die Abgestürzten wenig überlegt vor – bei der Serienbestellung wurden Vergleiche zu den einschlägig bekannten Barbesitzern aus „It’s Always Sunny in Philadelphia“ gezogen.

    Hauptrollen in „Wrecked“ haben vor allem Comedians aus der zweiten Reihe, von denen der gebürtige Neuseeländer Rhys Darby („Flight of the Conchords“, „Akte X“) der hierzulande bekannteste sein dürfte. Auch Zach Cregger, der den Flugbegleiter Owen spielt, kann auf Rollen in „About a Boy“ und „Guys with Kids“ verweisen.

    Weitere Hauptrollen haben Ally Maki, Asif Ali, Brian Sacca, Brooke Dillman, George Basil, Ginger Gonzaga, James Scott, Jessica Lowe und Will Greenberg.

    Die erste Staffel von „Wrecked“ umfasst zehn Folgen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen