TV-Kritik Kinderquatsch mit Luke: Das steckt hinter Mockridges „Fernsehgarten“-Auftritt

    Kritik zur Premiere von „Luke! Die Greatnightshow“

    Glenn Riedmeier
    Rezension von Glenn Riedmeier – 12.09.2019, 00:17 Uhr (erstmals veröffentlicht am 11.09.2019)

    Luke Mockridge – Bild: Sat.1/Steffen Z. Wolff
    Luke Mockridge

    „Showmaster ist mein Beruf, ein Beruf, ein Beruf, den der Teufel schuf“, sang einst Rudi Carrell. Und auch Luke Mockridge könnte diese Zeile in den vergangenen Wochen des Öfteren durch den Kopf gegangen sein. Nachdem der junge Comedian Mitte August im „ZDF-Fernsehgarten“ einen äußerst skurrilen Auftritt hingelegt hat (fernsehserien.de berichtete), wird seit Wochen gerätselt, was genau dahintersteckt. Am Dienstag wurde ein erstes Statement veröffentlicht (fernsehserien.de berichtete). Die Nummer wurde für Mockridges neue Sendung „Luke! Die Greatnightshow“ gedreht, die ab kommendem Freitag (13. September) um 20.15 Uhr in Sat.1 läuft. Am Mittwoch war die Aufzeichnung der Premierenshow, in der die skurrile Aktion endlich aufgelöst wurde. fernsehserien.de war vor Ort und verrät schon jetzt die Hintergründe, die zu dem Auftritt geführt haben, der viele Medien in ungeahntem Ausmaß beschäftigte.

    Achtung: ab hier Spoiler!

    Mockridge lässt die Zuschauer nicht noch länger im Dunkeln und kommt direkt nach dem Show-Opening zur Sache. Er erläutert, dass er eine Einladung für den „ZDF-Fernsehgarten“ erhielt, dort aber nicht irgendeinen x-beliebigen Auftritt hinlegen wollte – für den „Fernsehgarten“ sollte es schon etwas Besonderes sein. Deshalb holte er sich Rat bei talentierten Comedy-Autoren – doch bei diesen Autoren handelte es sich um Kinder im Grundschulalter! Wer regelmäßig die Sendungen von Mockridge verfolgt hat, kennt Robin und die anderen Kinder bereits aus diversen amüsanten Einspielfilmen.

    Ihre Aufgabe bestand darin, Luke mit Witzen und Sprüchen zu versorgen, die sie selbst lustig finden und die er genau so im „Fernsehgarten“ weitererzählen sollte. Dies setzte er dann auch im exakten Wortlaut um: Von der Begrüßung „Guten Täg, das ist Schweizisch“ über den berüchtigten Bananen-Telefon-Gag bis hin zum Affentanz auf der Bühne wurde alles von den Kindern vorgeschlagen. Auch die Antworten auf die Frage „Woran erkennt man eigentlich alte Menschen? – Sie haben graue Haare, sind schrumpelig und riechen immer nach Kartoffeln!“ stammten aus Kindermund. Selbst Mockridges Bühnenoutfit (pinkes T-Shirt mit einem äpfelnden Pferd und viel zu große Schuhe) entstand beim Brainstormen mit den „Autoren“.

    Gemeinsam mit den Kindern schaut sich Mockridge in seiner Showpremiere die Vorbereitungen und den „Fernsehgarten“-Auftritt selbst an – nach eigener Aussage zum ersten Mal komplett, weil er es bisher aus Scham nicht länger als wenige Sekunden aushielt. Danach präsentiert der Moderator den Kindern einen großen Stapel mit den entsprechenden Artikeln, die in den vergangenen Wochen die Schlagzeilen bestimmten. „Das ist euer Werk. Das haben Menschen geschrieben, die sich jeden Tag mit wichtigen Nachrichten beschäftigen.“ Anschließend konfrontiert er die Kinder sogar mit einer echten Anzeige wegen Beleidigung, die in Mockridges Briefkasten lag. Schließlich entschuldigt sich der Moderator mit den Worten „Es war nicht unsere Absicht, jemanden zu verletzen“ und machte Andrea Kiewel ein Friedensangebot. Er reicht ihr die Hand und lädt sie in seine Show ein. Die „Fernsehgarten“-Moderatorin sei jederzeit willkommen.

    Die Auflösung mag für den einen oder anderen enttäuschend unspektakulär sein, doch sie demonstriert letztendlich auch, wie übertrieben die Reaktionen auf die Aktion waren.

    Das Studio der neuen „Greatnightshow“ Sat.1/Steffen Z. Wolff
    Das Studio der neuen „Greatnightshow“ Sat.1/Steffen Z. Wolff

    Make Sat.1 great again!

    Luke Mockridge erläutert, dass er mit diesem enormen Sturm an negativen Reaktionen nicht gerechnet habe und ihn die ganze Sache die letzten drei Wochen innerlich beschäftigt habe. Dass der Comedian nicht jemand ist, der anderen etwas Böses will, sondern einfach nur sein Publikum unterhalten möchte, beweist er in der restlichen Show, die mit einer pompösen Times-Square-Kulisse, einer Wendeltreppe, einem Balkon und einer großen Bühne für die Showband Sprengstoff (Lukes ehemalige Schülerband) aufwartet und richtig klassisches Late-Night-Show-Feeling versprüht – bzw. „Great Night Show“-Feeling, wie es in großen Lettern über der Hauptbühne steht.

    Gleich zu Beginn werden schwere Geschütze aufgefahren: Kein Geringerer als „Entertainment-Gott“ Roberto Blanco gibt Luke Mockridge seinen Segen. Es folgt ein bombastisches Opening mit Gospelchor, Showgirls, Feuerwehrmännern, Einradfahrer, Jongleur und sogar einem Pudel. „Make Sat.1 great again!“ lautet das Motto der neuen Show-Hoffnung am Freitagabend.

    Das Show-Opening könnte nicht pompöser sein. Sat.1/Steffen Z. Wolff
    Das Show-Opening könnte nicht pompöser sein. Sat.1/Steffen Z. Wolff

    Showmaster Luke tanzt, singt und unterhält

    Auf einen Stand-up-Monolog, wie es bei Late-Night-Shows eigentlich üblich ist, wird zumindest bei der Premiere verzichtet, stattdessen befasst sich Mockridge sofort mit der Causa „Fernsehgarten“. Im Anschluss daran folgt ein buntes Potpourri – mit allen Zutaten einer klassischen Variety-Show, nur eben modern aufbereitet. Luke moderiert, singt, tanzt und unterhält, ganz im Stil der fast schon ausgestorben geglaubten Gattung der Showmaster – und das sogar erstmals im Sakko.

    Mit dem schottischen Singer/Songwriter Lewis Capaldi musiziert Mockridge am Piano. In einem Einspielfilm kommt er seinem Kulturauftrag nach und stellt auf den Straßen Kölns und Bonns Musikvideos nach. Außerdem wird den Zuschauern vor Augen geführt, dass Luke sogar im James-Bond-Film „Casino Royale“ mitgespielt hat. Seinen allerersten Fernsehauftritt absolviert der 14-jährige, im Rollstuhl sitzende Nachwuchs-Comedian Carl Josef, der in nachhaltiger Erinnerung bleibt. Er leidet an voranschreitender Muskelschwäche, geht mit seiner unheilbaren Krankheit jedoch bemerkenswert lebensbejahend um und hat sofort die Sympathien und die Lacher des Publikums auf seiner Seite.

    East Side Story

    Auf der Couch begrüßt Luke Mockridge die Schauspielerin Nora Tschirner, die sich wie üblich als dankbarer und unterhaltsamer Talkgast erweist. Nach Lukes „Fernsehgarten“-Aktion habe sie überlegt, ob sie wirklich in die Show kommen soll. Zum Glück hat sie zugesagt, ansonsten hätte sie nicht im furiosen Finale mitwirken können: Anlässlich 30 Jahre Mauerfall wird das Musical „East Side Story“ auf die Beine gestellt, in dem David Hasselhoff die Mauer im wahrsten Sinne des Wortes zu Fall bringt.

    Der Mauerfall als Musical Sat.1/Steffen Z. Wolff
    Der Mauerfall als Musical Sat.1/Steffen Z. Wolff

    „Luke! Die Greatnightshow“ vereint Mockridges Entertainer-Qualitäten perfekt und stellt eine gelungene Symbiose aus dem Vorgänger „Luke! Die Woche und ich“ und aufwendigen Eventshows wie „Luke! Die 90er und ich“ dar. Sieben weitere Ausgaben folgen in den nächsten Wochen, die allesamt genauso abwechslungsreich und aufwendig werden sollen. Man darf gespannt sein, ob es gelingt. Die Premiere kann jedenfalls überzeugen und sollte Show-Liebhaber glücklich machen.

    Eine Tanzperformance mit Jorge González darf nicht fehlen. Sat.1/Steffen Z. Wolff
    Eine Tanzperformance mit Jorge González darf nicht fehlen. Sat.1/Steffen Z. Wolff

    Über den Autor

    Glenn Riedmeier

    Glenn Riedmeier ist Jahrgang ’85 und gehört zu der Generation, die in ihrer Kindheit am Wochenende früh aufgestanden ist, um stundenlang die Cartoonblöcke der Privatsender zu gucken. „Bim Bam Bino“, „Vampy“ und der „Li-La-Launebär“ waren ständige Begleiter zwischen den „Schlümpfen“, „Familie Feuerstein“ und „Bugs Bunny“. Die Leidenschaft für animierte Serien ist bis heute erhalten geblieben, zusätzlich begeistert er sich für Gameshows wie z.B. „Ruck Zuck“ oder „Kaum zu glauben!“. Auch für Realityshows wie den Klassiker „Big Brother“ hat er eine Ader, doch am meisten schlägt sein Herz für Comedyformate wie „Die Harald Schmidt Show“ und „PussyTerror TV“, hält diesbezüglich aber auch die Augen in Österreich, Großbritannien und den Vereinigten Staaten offen. Im Serienbereich begeistern ihn Sitcomklassiker wie „Eine schrecklich nette Familie“ und „Roseanne“, aber auch schräge Mysteryserien wie „Twin Peaks“ und „Orphan Black“. Seit Anfang 2013 ist er bei fernsehserien.de vorrangig für den nationalen Bereich zuständig und schreibt News und TV-Kritiken, führt Interviews und veröffentlicht Specials.

    Lieblingsserien: Twin Peaks, Roseanne, Gargoyles – Auf den Schwingen der Gerechtigkeit

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Ich schaue weder Fernsehgarten noch die Sendungen von Luke. Nach Lesen dieses objektiven Berichts, finde ich dass es wohl einen guten Grund gibt, warum eben Kinder nicht in Eigenverantwortung Fernsehen machen (dürfen). Ich glaube ein guter Comedian hätte die Witze der Kinder nehmen können und so verpacken, dass diese lustig und auch angepasst für das Publikum lustig rüberkommen. Ich weiß, schon Herbert Grönemeyer hat geschrieben, Kinder an die Macht. Aber erstens haben Kinder wenn sie so etwas erzählen einen eigenen Charme, den Luke sicher so nicht rüberbringen kann und zweites glaube ich nicht, dass wenn Kinder alles entscheiden würden, dass dann alles nur besser sein würde.
      Ich glaube auch, dass wenn man jetzt dem älteren Publikum in der Art rüberbringt, dass Kinder das von Ihnen halten, das gleich nochmal eine Watsche (Ohrfeige) für viele des Publikums ist. Ich bin schon kein besonderer Fan dieser versteckte Kamera Sendungen wo Menschen bis am Rande Ihrer Nerven vera..äppelt werden, aber das wäre zumindest noch eine akzeptable Auflösung gewesen. Hingegen die Erklärung, dass jemand eine neue Sendung hat und deshalb eine anderer Sendung kaputt macht, indem er unreflektiert genau das macht, was einem Kind gerade einfällt, das ist schon unkollegial. Ich befürchte ja sogar, dass Luke die schlechtesten Witze der Kinder herausgefiltert hat, aber wie gesagt, es liegt auch immer daran wie man es dann rüberbringt und da hat Luke kein Talent bewiesen.
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        selten hat ein Zitat so gut gepasst wie dieses auf de Möchtegernwitzbold ...


        "Wenn die Sonne der Kultur tief steh, dann werfen auch Zwerge große Schatten."
        • am via tvforen.demelden

          Ich bin mal gespannt, ob Andrea Kiewel auf das Angebot von Luke Mockridge eingeht und in seine Sendung "LUKE! Die Greatnightshow" in SAT.1 kommt oder Luke doch wieder in den ZDF Fernsehgarten kommen darf, obwohl Kiwi ihm eine Abfuhr erteilt hat. Morgen gibt es eine neue Ausgabe des ZDF Fernsehgartens live vom Lerchenberg. Es ist die erste Show nach der Aufklärung gestern. Mal sehen, ob Kiwi etwas dazu sagt.

          Eine Zusammenfassung der Ereignisse über den skurrilen Auftritt von Luke ist im Video auf YouTube unter dem folgenden Link zu sehen:

        • am via tvforen.demelden

          gan sicher nicht, das ist selbst ihtr wohl zu niveaulos
        • am via tvforen.demelden

          Hat jemand heute den ganzen "ZDF Fernsehgarten" gesehen? Ich habe nicht alles mir angeschaut.

          Luke Mockridge macht vorgestern in seiner Show "Luke! Die Greatnightshow" der ZDF-"Fernsehgarten"-Institution Andrea Kiewel, liebevoll von ihren Fans "Kiwi" genannt, ein Angebot, jederzeit in seine Show zu kommen. Er sei die nächsten sieben Wochen auf Sendung, Kiwi sei stets eingeladen und könne tun, was sie wolle. Mockridge machte dann noch einen Vorschlag: Kiwi könnte gerne in die Show kommen, um mit einer Kiwi zu telefonieren.

          Ein ziemlich dreistes Angebot, nachdem Mockridge ja mit einer Banane im Fernsehgarten telefoniert hatte, was für Kopfschütteln bei Kiwi sorgte. Er reichte der ZDF-Moderatorin symbolisch die Hand durch die Fernsehscheibe.

          Nun waren viele Zuschauer, wie ich, gespannt, ob Kiwi das Angebot annimmt. Das Portal "Westen" fragte beim ZDF an und erhielt als Antwort: "Andrea Kiewel wird sich nicht äußern."

          Ob sie sich doch noch am heutigen Sonntag im "ZDF Fernsehgarten" dazu geäußert hat, weiß ich nicht? Kann jemand dazu etwas mitteilen? Medial ist jedenfalls nichts im Internet zurzeit darüber zu finden.
      • am melden

        Es ist eine seltsam anmutende "Entschuldigung" für seinen abartigen, beleidigenden und unangemessenen Auftritt beim "Fernsehgarten"! Die Kinder hat er nach ihren liebsten Witzen gefragt und die habe er dann kommentarlos im "Fernsehgarten" zum Besten gegeben?
        Ach ja, warum hat er dann nicht, wie es ein vernünftiger und sich seiner Umwelt bewußten Entertainer tun würde, dies so direkt vor seinem Auftritt so angekündigt?
        Seine "Entschuldigung", die wirklich keine war, ist so fad und fadenscheinig, daß es einem so vorkommt, als ob die Kinder von einem Erwachsenen ohne Benehmen und Anstand vorgeschoben werden.
        Das setzt dem Ganzen den noch Einen drauf und es drängt sich mir die Frage auf:
        Hat denn dieser Typ denn überhaupt kein Benehmen und Anstand?
        Seine Eltern haben da wohl allen Grund sich für diese Entgleisungen ihres Sprößlings zu schämen, wenn er es schon nicht tut!
          hier antworten
        • (geb. 1979) am melden

          Wozu eigentlich die Spoilerwarnung, wenn schon im Titel gespoilert wird?


          Naja. Egal. Ich fand es Anfangs natürlich auch merkwürdig, aber es gab schon weitaus peinlicheres, als diesen Auftritt. Also...stellt euch alle mal nicht so an. Im Grunde genommen nehmt ihr den Kindern damit gerade den ganzen Spaß daran. Also...Stock aus dem Allerwertesten. 
            hier antworten
          • am melden

            Ein Idiot, mehr gibt es nicht zu sagen.....
              hier antworten
            • am melden

              Diese Hintergründe verraten/erklären so ziemlich gar nichts. Wäre es um eine Show für den Kinderkanal gegangen, würde es ja noch einen Sinn ergeben, sich bei Kindern Anregungen zu holen. Aber was soll so "besonders" daran sein, absichtlich so völlig an der Zielgruppe vorbei zu performen? Was genau war nun der Zweck der Übung - außer Eigen-PR?
                hier antworten
              • am via tvforen.demelden

                Ich finde es ganz amüsant und gebe Luke Mokridge recht. Was für ein riesiger Aufschrei nach der Fernsehgarten-Sendung. Als ob wer weiß was passiert wäre... natürlich war der Auftritt sehr peinlich, das wird Mokridge auch bewusst gewesen sein. Aber so einen Auftritt muss man sich auch erstmal trauen und die Auflösung mit den Kindern finde ich ziemlich genial - wer will schon sauer auf Kinder sein!?!?

                Im übrigen ist Luke Mokridge hochtalentiert. Seine Show mit Schulklassen gegen Promis ist top und unterhaltsam und dazu ist er sehr musikalisch.
                • am via tvforen.demelden

                  SCVe-andy schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > Ich finde es ganz amüsant und gebe Luke Mokridge
                  > recht. Was für ein riesiger Aufschrei nach der
                  > Fernsehgarten-Sendung. Als ob wer weiß was
                  > passiert wäre...

                  Ohne die völlig humorlose Reaktion von A. Kiewel wäre das wahrscheinlich auch keine Schlagzeile wert gewesen. Ähnliches hat Kurt Felix mit seinen Prominenten-Streichen in "Verstehen Sie Spaß?" schon vor fast 40 Jahren gemacht.
                • am via tvforen.demelden

                  Pilch schrieb:
                  -------------------------------------------------------

                  >
                  > Ohne die völlig humorlose Reaktion von A. Kiewel
                  > wäre das wahrscheinlich auch keine Schlagzeile
                  > wert gewesen. Ähnliches hat Kurt Felix mit seinen
                  > Prominenten-Streichen in "Verstehen Sie Spaß?"
                  > schon vor fast 40 Jahren gemacht.

                  ich glaube, es gibt ein ungeschriebenes gesetz in der medienbranche:
                  niemand beleidigt die zuschauer (zumindest den größten teil der anwesenden).

                  und kiewel hat zurecht gekontert: "weiß nicht, was du in 30 jahren machst, aber den fernsehgarten gibts seit 30 jahren..." (sinngemäß)
              • am melden

                Mockridges Kommentare der letzten Tage sind sogar noch peinlicher als sein Fernsehgarten-Auftritt. Das muss man erstmal schaffen. Mehr Anti-Werbung für eine neue Sendung geht eigentlich kaum noch.
                Man kann nur hoffen, dass die Zuschauer dies alles mit konsequentem Nicht-Einschalten "honorieren". Dann hat sich diese Sendung ganz schnell erledig und der ohnehin unlustige Möchtegerngroß Mockridge landet dort, wo er hingehört: In der Versenkung.
                  hier antworten
                • am melden

                  Ich werde die Show NICHT gucken und ich hoffe dass viele Leute es auch nicht tun. Dann ist der Typ ganz schnell wieder weg vom Fernsehen.
                    hier antworten
                  • (geb. 1983) am melden

                    Wer über den Humor von Kindern im Grundschulalter nicht hinwegsehen kann, beweist lediglich, daß man zum alten Eisen gehört.

                    Weniger Reife ist eben doch wünschenswert, zwar nicht immer und nicht grundsätzlich, aber es hat durchaus seine Gründe, wenn z.B. im Englischen "mißmutige Leute" als "OLD FART" bezeichnet werden.

                    Apropo: daß es keinen Furzwitz beim "Fernsehgarten" gab, wundert mich indes immer noch.
                    Ist ja nicht so, als wäre das allzu deplatziert gewesen, bei der vielen heißen Luft, die um den sog. "Skandal-Auftritt" gemacht wurde.
                      hier antworten
                    • (geb. 1977) am melden

                      wieder ein Bsp. wie man heutzutage versucht uns zu verblöden! Nur mehr Dekadenz! :(((((
                        hier antworten
                      • (geb. 1978) am melden

                        Also ich kannte ihn vorher nicht und dachte nur, ob er schon so früh ins Weinglas geschaut hat....Jetzt dafür Kinder verantwortlich zu machen und mit den Folgen zu konfrontieren....Sorry, aber dafür habe ich kein Verständnis. Was für ein Schwachsinn-TV, muss ich nicht haben :-)
                          hier antworten
                        • (geb. 1967) am melden

                          @Sony1979:

                          dem ist nichts hinzuuzufügen!!! Daumen hoch für deinen Post!!
                            hier antworten
                          • am melden

                            Ich empfinde es so, dass sich Luke hiermit nur versucht, sich seiner Verantwortung zu entziehen und hinter den Kindern versteckt. Auch wenn die Kinder sich die Witze ausgedacht haben, er hat sich entschlossen diese so zu präsentieren und sollte dafür gerade stehen.

                            Auch mit sowas wie „Das haben Menschen geschrieben, die sich jeden Tag mit wichtigen Nachrichten beschäftigen.“ lenkt er auf die vermeintliche Verantwortung anderer Leute ab, statt sich der Möglichkeit zu stellen, dass er selber hier Bockmist verzapft hat. Hierauf scheint er weiterhin nicht wirklich einzugehen.

                            Die Nicht-Entschuldigung „Es war nicht unsere Absicht, jemanden zu verletzen“ macht es nicht besser sondern schlimmer.
                              hier antworten
                            • am via tvforen.demelden

                              ist es dieser unlustige, unintelligente, uncharmante,, unattraktive und untalentierte Typ wirklich wert, immer wieder ein neues Thema hier aufzumachen? Es wird nur immer peinlicher. Hat dieser ganze Stuss , inklusive des Nichtskönners es wirklich verdient, dass man so viel Hype darum macht? Irgendwer wird seine "Show" schon gucken, wurde doch nun ausreichend penetriert und breitgetreten. Eine Schmeissfliege auf dem grossen Haufen niveauloser "Unterhaltung", mahr nicht
                              • am via tvforen.demelden

                                Da stimme ich Dir völlig zu.
                              • am via tvforen.demelden

                                Ein Gleichnis: Ein Mann ist zu einer Hochzeitsparty von Freunden eingeladen. Da benimmt er sich unmöglich und peinlich, zerstört die Stimmung, crasht die Party. Er lässt das Ganze filmen, um es wenige Wochen später bei seiner eigenen Hochzeitsfeier zu zeigen. Die Gäste der ersten Party werden ihn hoffentlich hassen. Und die Gäste der zweiten Party, die das lustig finden, möchte ich zu keiner Party einladen. Und den Bräutigam schon gar nicht.
                              • am via tvforen.demelden

                                Das ist mal ein gutes Beispiel. Wobei man bei gewissen Kumpels ohnehin weiss, was man bei ihnen zu erwarten hat: Meine Frau hat mir den Polterabend verboten, weil sie gewusst hat, dass sich einige meiner besten Kumpels beim Alkoholtrinken nicht im Griff haben. Hat sich halt mein Kumpel an der Hochzeitsfeier seine Alkoholvergiftung geholt und ist im Spital gelandet, Ärger mit Polizei etc. inklusive...

                                Also ich würde Luke Mockridge zu meiner Hochzeit einladen. Schlechter Humor gehört zu solchen Anlässen doch irgendwie dazu.
                              • am via tvforen.demelden

                                tiramisusi schrieb:
                                -------------------------------------------------------
                                > ist es dieser unlustige, unintelligente,
                                > uncharmante,, unattraktive und untalentierte Typ
                                > wirklich wert, immer wieder ein neues Thema hier
                                > aufzumachen? Es wird nur immer peinlicher. Hat
                                > dieser ganze Stuss , inklusive des Nichtskönners
                                > es wirklich verdient, dass man so viel Hype darum
                                > macht? Irgendwer wird seine "Show" schon gucken,
                                > wurde doch nun ausreichend penetriert und
                                > breitgetreten. Eine Schmeissfliege auf dem grossen
                                > Haufen niveauloser "Unterhaltung", mahr nicht

                                Luke Mockridge hat zwar Leute verärgert, im Gegensatz zu dir aber niemanden auf unterstem Niveau persönlich angegriffen und beleidigt.
                              • am via tvforen.demelden

                                Dustin schrieb:
                                -------------------------------------------------------
                                > Luke Mockridge hat zwar Leute verärgert, im
                                > Gegensatz zu dir aber niemanden auf unterstem
                                > Niveau persönlich angegriffen und beleidigt.

                                ich hab mir das fernsehgarten-dinges auf yt angesehen. er beleidigt, und das nicht zu knapp!
                              • am via tvforen.demelden

                                Ich bin enttäuscht. Statt subversiver Kritik an der lächerlichen "Fernsehgarten"-Show war es bloß eine harmlose Kinderspaß-Aktion. So wurde er bestenfalls aus Versehen zum Raab. Verrückt, dass selbst das Leute hier auf die Palme treibt und sie sich nichtmal gegenüber den Kindern schämen. Geistig anscheinend in den 50ern geblieben.
                              • am via tvforen.demelden

                                OStD Dr. Gottlieb Taft schrieb:
                                -------------------------------------------------------
                                > Ich bin enttäuscht. Statt subversiver Kritik an
                                > der lächerlichen "Fernsehgarten"-Show war es
                                > bloß eine harmlose Kinderspaß-Aktion. So wurde
                                > er bestenfalls aus Versehen zum Raab. Verrückt,
                                > dass selbst das Leute hier auf die Palme treibt
                                > und sie sich nichtmal gegenüber den Kindern
                                > schämen. Geistig anscheinend in den 50ern
                                > geblieben.

                                na und? der fernsehgarten ist ein relikt aus der "damaligen fernsehwelt". aber man kanns gucken.

                                und für mich: lieber den "fernsehgarten"als "wetten dass"... wo aktuell der dümmliche gottschalk dem ebenfalls dümmlichen lanz was in seiner show etwas vom alter erzählen will.
                                der kerl ist fast 70. andere haben sich schon mit 60 lungen und gelenke kaputtgeschindert.

                                seine "neverlandranch":
                                wird in den medien nie gesagt: sein refugium in dingsdabumsda-usa war hochrisikogebiet und musste hoch versichert werden!! und noch ein "!"
                            • (geb. 1979) am melden

                              Luke albert rum...alle regen sich auf.
                              Chris Tall macht ständig Witze, die unter aller Sau sind...er darf das.
                                hier antworten
                              • am via tvforen.demelden

                                Hoffe Frau Kiewel geht hin und geigt ihm noch mal ihre Meinung!

                                Der Auftritt bleibt unter aller Kanone. Und noch beschämender ist, dass er den Kindern die Zeitungsartikel zeigt und sie darauf hinweist wie schlimm der Auftritt draußen doch ankam. Nur weil sie ihm die Witze gegeben haben und er sie da präsentiert hat.

                                Wie gesagt, ich mag ihn und seine Live-Shows, aber der Auftritt im "Fernsehgarten" war eben nicht lustig sondern allen die danach noch auftreten mussten, nur noch peinlich. Das er dadurch die Aufmerksamkeit erhalten hatte, die er ja auch wollte, war ihm (so wie es der Artikel nun verlauten lässt) auch wieder nicht recht, eben weil ein "Shitstorm" über ihn gekommen ist.

                                Was hat er denn gedacht passiert?! Er liefert eine miserabele Show ab, wovon jeder Ausging das da was dahinter steckte, da er eben sonst ein perfektes Programm abliefert, verschwindet schnell und lässt alles mit einem großen Fragezeichen stehen....nur der "dezente Hinweis" vom Sat1 Team das es für seine große Show sein könnte...und es würde dann vermutlich dort aufgeklärt!

                                Denke mal ihm sind auch die Reaktionen seiner bisherigen Fans bitter aufgestoßen, weil diese auch nicht gerade glücklich über diesen Auftritt waren und ihm das unter anderem auf seiner Facebookseite geschrieben haben.

                                Auch wenn die Show mit guten Gästen lockt, ich schau es mir nicht an. Der Auftritt im ZDF Fernsehgarten hat mir gelangt. Das muss ich nicht noch mal sehen!
                                • am via tvforen.demelden

                                  Sony1979 schrieb:
                                  -------------------------------------------------------
                                  .....
                                  > Der Auftritt im ZDF
                                  > Fernsehgarten hat mir gelangt. Das muss ich nicht
                                  > noch mal sehen!

                                  Nur wegen dem hype hier und in den Medien schaute ich mir seinen "Auftritt" im Fernsehgarten an.
                                  Luke, wer?
                                • am via tvforen.demelden

                                  Sony1979 schrieb:
                                  -------------------------------------------------------
                                  > Hoffe Frau Kiewel geht hin und geigt ihm noch mal
                                  > ihre Meinung!

                                  Wobei ich befürchte, daß damit die Quoten einer weiteren Show-Ausgabe "gerettet" wären. :-/
                              • (geb. 1967) am melden

                                der Typ ist unterste Schublade, Idioten TV erster Güte, scheint aber genug Leute zu geben die sich mit niveaulosen TV zufrieden geben, mehr ist da nicht zu sagen.
                                  hier antworten
                                • am via tvforen.demelden

                                  TV Wunschliste schrieb:
                                  -------------------------------------------------------
                                  > [...] Abschließend
                                  > entschuldigte sich der Moderator mit den Worten
                                  > "Es war nicht unsere Absicht, jemanden zu
                                  > verletzen" und machte Andrea Kiewel ein
                                  > Friedensangebot. Er reichte ihr die Hand und lud
                                  > sie in seine Show ein. Die
                                  > "Fernsehgarten"-Moderatorin sei jederzeit
                                  > willkommen.

                                  Das wär' vielleicht auch ein "ordentlicher" Programmpunkt für die Premiere gewesen - und nicht erst für irgendwann später...

                                  weitere Meldungen

                                  weitere Meldungen

                                  weitere Meldungen

                                  weitere Meldungen