Trailer für die neuen Comedyserien „Living Biblically“ und „A.P. Bio“

    Comedy-Hoffnungen von CBS und NBC

    Trailer für die neuen Comedyserien "Living Biblically" und "A.P. Bio" – Comedy-Hoffnungen von CBS und NBC – Bild: CBS
    Jay R. Ferguson als Chip in „Living Biblically“

    Für zwei weitere, im Jahr 2018 anstehende Comedyserien wurden nun Trailer veröffentlicht. Einerseits „A.P. Bio“ von NBC, in dem ein von sich selbst überzeugter Philosoph (Glenn Howerton, „It’s Always Sunny in Philadelphia“) bei seinem akademischen Traumjob übergangen wurde und nun den in seinen Augen niederen Job eines Bio-Lehrers übernehmen muss – und bald diese Machtstellung für seine Zwecke missbraucht. Das andere Format ist die CBS-Serie „Living Biblically“, in der Jay R. Ferguson Chip Curry spielt, der nach dem überraschenden Tod seines besten Freundes über sein Leben und seinen Platz im Universum nachzudenken beginnt – und in sitcomtypischer Manier schließlich bei dem Entschluss landet, alle Regeln der Bibel aufs Genaueste zu befolgen.

    Living Biblically
    Die neue Comedyserie „Living Biblically“ startet bei CBS direkt nach den Olympischen Spielen, am 26. Februar. Der Tod eines Freundes und die Tatsache, dass seine Frau gerade schwanger geworden ist, führen bei Chip zu einer Sinnsuche. An deren Ende steht dessen Versuch, sich nach Ge- und Verboten der christlichen Bibel zu richten. Da das in der modernen Gesellschaft ziemlich schwierig ist, braucht Chip jede Hilfe, die er kriegen kann …

    Weitere Rollen haben Lindsey Kraft als Chips Ehefrau Leslie, David Krumholtz („Numb3rs“) als Rabbi Ableman, Ian Gomez („Cougar Town“) als Father Gene, Camryn Manheim („Practice – Die Anwälte“) als Chips Chefin Ms. Meadows sowie Tony Rock als Chips Kollege Vince.

    A.P. Bio
    Den Serienauftakt von „A.P. Bio“ zeigt NBC als Preview am 1. Februar, bevor die Olympischen Spiele für zwei Wochen den Programmplan des Senders übernehmen. Regulär geht es dann am 1. März mit der Serie los.

    Im Schulsystem der Vereinigten Staaten steht A.P. Bio für einen sogenannten Advanced Placement-Kurs – hier in Biologie -, bei dem begabte Highschool-Schüler schon auf entsprechende Uni-Kurse vorbereitet werden.

    Nicht so jedoch in der Klasse von Jack Griffin (Howerton): Der Philosophie-Fachmann war bei der Jagd auf seinen Traumjob übergangen worden und musste stattdessen eben mit großem Frust den Job als Bio-Lehrer annehmen, den er für unter seiner Würde hält. Als er erkennt, dass er somit die Verantwortung über einen ganzen Klassenraum voller sehr fähiger und auf gute Noten von ihm angewiesener Schüler hat, kommt ihm die Idee, sie für seine Zwecke einzusetzen, statt ihnen den Stoff zu vermitteln. Comedian Patton Oswalt („King of Queens“) porträtiert den Schulrektor Durbin, der bei dem Versuch, Griffin zu seiner normalen Arbeit zu bewegen, kläglich scheitert.

    Trailer zu „A.P. Bio“

    27.12.2017, 17:00 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen