„The Boys“: Neues Material zu Amazons Superheldenserie der anderen Art

    Deutschlandpremiere im Juli bei Prime Video

    Jana Bärenwaldt
    Jana Bärenwaldt – 01.07.2019, 14:13 Uhr

    Die Gegenspieler in „The Boys“: Die Superhelden-Gruppe „Seven“ – Bild: Amazon/Prime Video
    Die Gegenspieler in „The Boys“: Die Superhelden-Gruppe „Seven“

    Am 26. Juli geht bei Prime Video die neue Serie „The Boys“ an den Start. Im Zentrum steht ein unabhängiger Kommandotrupp, der korrupten Superhelden das Handwerk legen will. In einem nun veröffentlichten Video von Amazon werden neue Ausschnitte aus der Superheldenserie präsentiert. Zudem kommen einige Darsteller und Produzenten zu Wort, die einen Blick hinter die Kulissen der Serie gewähren.

    „The Boys“ – Behind the Scenes: Insider Look | Prime Video:

    Die Comicadaption spielt in einem alternativen Amerika, in dem es Menschen mit Superkräften gibt. Die Gruppe „Seven“ besteht aus sieben solchen Menschen, die sich zwar nach außen heldenhaft geben, aber hemmungs- und anstandslos die Vorteile ihrer Berühmtheit und ihrer Kräfte ausnutzen. Dabei kommt es nicht selten zu blutigen „Kollateralschäden“.

    Im Hintergrund steht die Firma Vought, die diese Gruppe neben anderen in ihren Diensten hat und deren PR-Maschinerie unbändig läuft, um sie in einem positiven Licht dastehen zu lassen. In deren Schatten agiert die von Billy Butcher (Karl Urban) geführte Gruppe von Vigilanten mit dem Namen „The Boys“, die sich zum Ziel gesetzt hat, „Seven“ zu entzweien und dann einen nach dem anderen auszuschalten. Dabei kommen Action und schwarzer Humor nicht zu kurz.

    Weitere Hauptrollen haben Erin Moriarty als Annie January aka Starlight, Antony Starr („Banshee“) als The Homelander, Dominique McElligott („Hell on Wheels“) als Queen Maeve, Jessie T. Usher („Survivor’s Remorse“) als A-Train, Chace Crawford als The Deep, Nathan Mitchell als Black Noir, Laz Alonso („Detective Laura Diamond“) als Mother’s Milk, Karen Fukuhara als Female, Tomer Kapon als Frenchie sowie Elisabeth Shue als Madelyn Stillwell, die Vizepräsidentin für den Bereich ‚Hero Management‘ bei der Firma Vought.
    Simon Pegg übernimmt den Part des Vaters von Hughie (Jack Quaid) – denn die britische Genre-Ikone Pegg („Shaun of the Dead“) diente einst den Schöpfern der Comicvorlage (Garth Ennis und Darick Robertson) als Vorlage für Hughie.

    Hinter der Serie stehen als Produzenten Eric Kripke („Supernatural“, „Timeless“) und Evan Goldberg – Letzterer hatte mit seinem Produktionspartner Seth Rogen bereits Ennis’ Comic „Preacher“ ins Fernsehen gebracht.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen