[UPDATE] „The Act“: Starzplay sichert sich Mutter-Tochter-Drama mit Patricia Arquette

    Zerstörerische Beziehung endet in Tragödie

    07.05.2019, 15:33 Uhr – Bernd Krannich

    [UPDATE] "The Act": Starzplay sichert sich Mutter-Tochter-Drama mit Patricia Arquette – Zerstörerische Beziehung endet in Tragödie – Bild: Brownie Harris/Hulu
    Dee Dee Blanchard (Patricia Arquette) und Tochter Gypsy Rose Blanchard (Joey King) in „The Act“

    Gerade ist in den USA „The Act“ beim Streaming-Anbieter Hulu zu Ende gegangen, nun hat sich für Europa im Allgemeinen und Deutschland im Besonderen der Streaminganbieter Starzplay die Rechte gesichert. Das berichtet Variety. Die Miniserie basiert auf einem wahren Fall und erzählt von der zerstörerischen Beziehung zwischen einer Mutter – dargestellt von Patricia Arquette – und ihrer Tochter (Joey King).

    Das Format ist in den USA als Anthologie-Serie konzipiert, die auf ungewöhnlichen, realen Kriminalfällen basiert. Die erste Staffel basiert auf einem Artikel, der 2016 auf Buzzfeed veröffentlicht wurde.

    Update: Starzplay hat den 14. Juni 2019 als Veröffentlichungsdatum von „The Act“ verkündet und einen Trailer veröffentlicht:

    Auf den ersten Blick scheint Dee Dee Blanchard (Arquette) die perfekte Mutter für ihre Tochter Gypsy Rose (King, „White House Down“) zu sein. Während mehrerer Krankheiten, ihrer Obdachlosigkeit und der schweren Zeit nach dem Hurrikan Katrina stand sie ihr zur Seite. Doch hinter verschlossenen Türen wird Dee Dee oft von ihrem Drang, alles kontrollieren zu müssen, und von ihren eigenen Unsicherheiten überwältigt. Die mittlerweile im Rollstuhl sitzende Gypsy versucht, der dominanten Seite ihrer Mutter zu entkommen. In ihrem Streben nach Unabhängigkeit öffnet sie eine Büchse der Pandora voller Geheimnisse. Eines davon führt schließlich bis zum Mord.

    AnnaSophia Robb porträtiert Gypsys neue Freundin Lacey, Chloë Sevigny deren Mutter Mel. In einer weiteren Rolle ist Calum Worthy als Nick zu sehen, Gypsys Freund.

    Die Geschichte wird über einen langen Zeitraum erzählt, zwischen 2008 – als Dee Dee und Gypsy nach der Zerstörung ihres Hauses wärend Katrina im Jahr 2005 nach langer Odyssee in Springfield, Missouri ein neues Domizil beziehen – und 2015.

    Entwickelt wurde „The Act“ von Nick Antosca („Channel Zero“) und Michelle Dean. Regie führt Laure de Clermont-Tonnerre. Das verantwortliche Studio ist Universal Cable Productions.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen