Tatiana Maslany („Orphan Black“) soll zu „She-Hulk“ werden

    Neue Marvel-Serie findet ihre Hauptdarstellerin

    Ralf Döbele – 18.09.2020, 11:58 Uhr

    Tatiana Maslany in „Orphan Black“

    Die Pläne für eine „She-Hulk“-Serie werden bei Marvel immer konkreter. Wie Deadline Hollywood berichtet, wird „Orphan Black“-Veteranin Tatiana Maslany in die Rolle der Comic-Heldin schlüpfen, die 1980 als letzte Figur von Marvel-Legende Stan Lee geschaffen wurde.

    Maslany verkörpert Jennifer Walters, eine Anwältin und die Cousine des Wissenschaftlers Bruce Banners – der als Hulk Teil der Avengers ist. Nach einem medizinischen Notfall erhält Jennifer eine Bluttransfusion von ihrem Cousin, die ihr letztendlich Superkräfte verleiht. Im Gegensatz zu Bruce hat Jennifer ihre Persönlichkeit und ihre Intelligenz allerdings unter Kontrolle, wenn sie hulkt, zur She-Hulk wird.

    Regie bei dem Serienprojekt wird Kat Coiro führen, die zuvor bereits Episoden von „It’s Always Sunny in Philadelphia“ und „Dead to Me“ inszenierte. „Rick and Morty“-Veteranin Jessica Gao wird als Showrunnerin fungieren. „She-Hulk“ ist nur eine von mehreren Marvel-Serien, die im kommenden Jahr bei Disney+ vom Stapel laufen sollen. Der Streaming-Anbieter wird auch das Zuhause von „The Falcon and The Winter Soldier“, „WandaVision“, „Hawkeye“ und „Loki“ sein. Auch „Moon Knight“ und „Ms. Marvel“ sollen ihre eigenen Serien erhalten.

    In „Orphan Black“ verkörperte Tatiana Maslany Sarah Manning und eine ganze Reihe weiterer Klone. Für ihre Leistung wurde sie 2016 auch mit einem Emmy als Beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie ausgezeichnet. Zuletzt war Maslany an der Seite von Matthew Rhys für HBO in der Neuauflage des Krimiklassikers „Perry Mason“ zu sehen.

    Kurz nachdem der Bericht Maslanys Verpflichtung für „She-Hulk“ online ging, wurde sie von ihrem Franchise-Cousin Mark Ruffalo auf Twitter willkommen geheißen. Ruffalo verkörpert Bruce Banner alias Hulk in den Marvel-Filmen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen