„Snowfall“ und „Atlanta“: Verlängerung für vierte Staffeln

    US-Sender FX mit Vertrauen in Importe des FOX Channel

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 07.08.2019, 14:00 Uhr

    „Atlanta“ – Bild: obs/Fox Networks Group Germany
    „Atlanta“

    Der amerikanische Sender FX hat zwei seiner Serien jeweils für eine vierte Staffel verlängert: Das Drogendrama „Snowfall“ sowie die erfolgreiche Comedy „Atlanta“. Beide werden in Deutschland bislang ausschließlich beim FOX Channel im Pay-TV gezeigt.

    Etwas überraschend kommt dabei die Verlängerung von „Atlanta“: Denn hier wurde noch nicht einmal mit der Produktion der dritten Staffel begonnen – Serien-Mastermind und Hauptdarsteller Donald Glover ist ein gefragter Mann und hatte sich die Zeit für andere Projekte erbeten, tourte als Childish Gambino und war als Lando Calrissian in „Solo: A Star Wars Story“. Letztendlich ist das aber auch vermutlich einer der Gründe, warum FX die Bestellung frühzeitig von einer achtteiligen Staffel auf deren zwei verdoppelt hat: die Staffeln sollen hinter einander wegproduziert werden. Dadurch kann man zeitlich effektiver produzieren.

    Weniger überraschend kommt die Verlängerung von „Snowfall“: Die dritte Staffel der Serie befindet sich bei FX in den USA gerade in Ausstrahlung, und die Quoten rechtfertigen die Verlängerung.

    Im Zentrum von „Atlanta“ steht Earnest „Earn“ Marks (Glover), der eine Ausbildung an der renommierten Universität von Princeton abgebrochen hat und nun versucht, die Rap-Karriere seines Cousins Alfred Miles aka Paper Boi (Brian Tyree Henry) in der Südstaatenmetropole Atlanta zu managen. Mit Vanessa „Van“ Keefer (Zazie Beetz) hat Earn eine Tochter, Lottie. Die Situation zwischen Earn und Van ist „kompliziert“.

    „Snowfall“, auf den Weg gebracht vom verstorbenen Produzenten John Singleton, zeichnet den „Siegeszug“ von Crack im Los Angeles der 1980er Jahre in fiktionalisierter Form nach: Ein umtriebiger CIA-Agent auf der Suche nach Geld zur Finanzierung der Contras in Nicaragua, ein Dealer mit Ambitionen, die Tochter eines Brogenbosses sowie ein mexikanischer Wrestler sind die treibenden Kräfte dafür. Hauptrollen haben Damson Idris, Carter Hudson, Emily Rios und Sergio Peris-Mencheta.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen