Shantel VanSanten wechselt nach „Shooter“-Absetzung zu Apple-Serie

    Neuzugänge für Ronald D. Moores neues Weltraum-Drama

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 31.08.2018, 13:25 Uhr

    Shantel VanSanten als Vera Buckley in „The Messengers“ – Bild: The CW
    Shantel VanSanten als Vera Buckley in „The Messengers“

    Nach drei Jahren an der Seite eines Scharfschützen tut sich Shantel VanSanten mit einem NASA-Astronauten zusammen. Die Schauspielerin übernimmt eine der Hauptrollen in dem noch unbenannten Weltraum-Drama, das „Outlander“-Produzent Ronald D. Moore derzeit für Apple entwickelt. Wrenn Schmidt („Boardwalk Empire“) ist ebenfalls neu im Hauptcast.

    Die Serie wirft die Frage auf, was geschehen wäre, falls der Wettlauf ins All zwischen den USA und der Sowjetunion nicht mit der Mondlandung am 20. Juli 1969 zu Ende, sondern bis heute mit unvermindertem Einsatz weitergegangen wäre. Zuvor wurden bereits Joel Kinnaman als NASA-Astronaut Edward Baldwin sowie Sarah Jones und Michael Dorman als prominentes NASA-Paar für das Format verpflichtet (fernsehserien.de berichtete).

    Baldwins Frau wird nun von Shantel VanSanten verkörpert. Auch sie bilden damit ein NASA-Ehepaar, das im Schlaglicht der Öffentlichkeit steht. Wrenn Schmidt ist als NASA-Ingenieurin NASA Margo Madison mit dabei. Schmidt verkörperte zuvor Diane Marsh in „The Looming Tower“ und hatte feste Rollen in „Boardwalk Empire“, „Outcast“ und „Person of Interest“.

    Shantel VanSanten war zuletzt an der Seite von Ryan Phillippe in „Shooter“ zu sehen. USA Network hatte das Drama kürzlich nach drei Staffeln eingestellt. Bekannt wurde VanSanten als Quinn Fletcher in „One Tree Hill“. Danach hatte sie Hauptrollen in dem kurzlebigen FOX-Krimi „Gang Related“ und dem CW-Drama „The Messengers“. „The Flash“-Fans kennen VanSanten natürlich auch als Barry Allens Labor-Kollegin Patty Spivot, die sie in der zweiten Staffel verkörperte.

    Ron Moores Weltraum-Drama ist eine von 16 Serien, die sich bei Apple aktuell in der Entwicklungs-Schleife befinden. Wann genau Apple aber als Streaming-Anbieter an den Start geht, wurde noch nicht bekannt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am melden

      Ich habe das Gefühl, als ob Apple noch ewig braucht, um endlich mit seinem Streaming Dienst zu starten!
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen