„Sex and the City“-Sequel holt zwei Gatten und zwei alte Freunde an Bord

    Miniserie „And Just Like That…“ bestätigt Rückkehr des Großteils der alten Hauptbeteiligten

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 10.06.2021, 16:01 Uhr

    Auch in „And Just Like That…“ wiedervereint: Miranda (Cynthia Nixon) und Steve (David Eigenberg) – Bild: HBO
    Auch in „And Just Like That…“ wiedervereint: Miranda (Cynthia Nixon) und Steve (David Eigenberg)

    Das „Sex and the City“-Sequel „And Just Like That…“ will einige Versäumnisse in Bezug auf Repräsentation von Minderheiten nachholen und daher drei neue Figuren einbringen. Allerdings will man als Sequel natürlich auch die reichhaltige Geschichte nicht vergessen. So hat man nun die Rückkehr von vier weiteren früheren Nebendarstellern gesichert.

    Bestätigt ist nun einerseits die Rückkehr von Mirandas (Cynthia Nixon) Gatten Steve Brady (aka David Eigenberg, aktuell auch in einer Hauptrolle in „Chicago Fire“). Auch der Ehemann von Charlotte York Goldenblatt (Kristin Davis) wird wieder mit an Bord sein, Harry Goldenblatt (Evan Handler). Dass Carries (Sarah Jessica Parker) „Mr Big“ (Chris Noth) auch in der neuen Miniserie wieder mit dabei sein würde, war schon früher bekannt geworden (fernsehserien.de berichtete). Dessen Konkurrent um Carries Herz, Aidan Shaw, soll nach Angaben von dessen Darsteller John Corbett auch mit von der Partie sein – man darf gespannt sein, ob sich das bewahrheitet, oder ob der Darsteller sich bei seiner Ankündigung im Rahmen der Pressetorur für seine letzte Serie „Rebel“ einfach ein Späßchen erlaubt hat.

    Aus dem Nebenfiguren-Ensemble der Serie kehrt auch Carries „Bestie“ zurück, der modebgeisterte Stanford Blatch (Willie Garson). Auch für Charlotte kehrt ein „Bestie“ zurück, ihr Freund und Hochzeitsplaner Anthony Marantino (Mario Cantone).

    Wirft man einen Blick auf die Darsteller-Liste der bisherigen 94 Episoden des Franchise in „Sex and the City“, wäre damit die Rückkehr aller erwartbaren Darsteller mit bisher mehr als zehn Auftritten gesichert.

    Es fehlen natürlich wie frühzeitig angekündigt Kim Cattrall mit ihrer Figur Samantha Jones – und damit deren Partner Jerry ‚Smith‘ Jerrod (Jason Lewis) und Richard Wright (James Remar). Weiterhin fehlt wenig überraschend Charlottes Ex-Gatte Trey MacDougal (Kyle MacLachlan) und damit auch dessen Mutter Bunny (Frances Sternhagen; mittlerweile auch im stolzen Alter von 91). Verstorben ist bereits Magda-Darstellerin Lynn Cohen aus dem Umfeld von Miranda.

    Von den drei angekündigten neuen Hauptrollen, die für die in New York City vorhandene Diversität sorgen sollen, ist bisher nur eine Besetzung bekannt geworden: Sara Ramírez (fernsehserien.de berichtete).

    Nachdem „Sex and the City“ die Schwierigkeiten des Dating-, Beziehungs- und Sexlebens für vier beruflich erfolgreiche Frauen aus New York City in ihren Dreißigern ins Zentrum gestellt hatte, will das als zehnteilige Miniserie angekündigte Sequel zeigen, dass es für Frauen in ihren Fünfzigern nicht einfacher wird.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen