Schauspielerin Anne Meara („King of Queens“) im Alter von 85 Jahren gestorben

    Mutter von Ben Stiller spielte auch bei „ALF“ mit

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 25.05.2015, 10:31 Uhr

    Anne Meara mit Jerry Stiller in „King of Queens“ – Bild: CBS/Screenshot
    Anne Meara mit Jerry Stiller in „King of Queens“

    Die beliebte Schauspielerin und Komikerin Anne Meara ist am Samstag (23. Mai) in Los Angeles im Alter von 85 Jahren eines natürlichen Todes gestorben. Sie war die Ehefrau von Jerry Stiller, mit dem sie 61 Jahre lang verheiratet war, und Mutter von Kino-Star Ben Stiller. Neben zahlreichen Filmen wurde sie vor allem durch die Fernsehserien „ALF“ und „King of Queens“ bekannt.

    Anne Meara wurde 1929 in Brooklyn als Katholikin geboren. Sechs Jahre nach ihrer Heirat mit Jerry Stiller konvertierte sie 1954 zum Judentum. Gemeinsam waren Meara und Stiller zunächst Teil der Improvisationstruppe „The Compass Players“, bevor sie in den 1960er Jahren als Comedy-Duo Erfolge feiern konnten und regelmäßig zu Gast in TV-Varietyshows wie der „Ed Sullivan Show“ waren. In den 1970er Jahren verkörperte Meara die titelgebende Anwältn „Kate McShane“ in einer wenig bekannten CBS-Serie. Darüber hinaus hatte sie Rollen in „Rhoda“ und „Archie Bunker’s Place“.

    1986 spielten Meara und Stiller die Hauptrollen in der kurzlebigen Sitcom „The Stiller and Meara Show“. Kurz darauf erlebte Mearas Karriere neuen Schwung, als sie eine wiederkehrende Rolle als Großmutter der Familie Tanner in der Kult-Sitcom „ALF“ erhielt. Von 1992 bis 1999 war sie Cast-Mitglied in der ABC-Soap „All My Children“. Ab 1999 verkörperte sie in „King of Queens“ Veronica Olchin, die Mutter von Dauer-Single Spence. Ihr Mann Jerry Stiller spielte an ihrer Seite Arthur Spooner, Vater von Leah Remini alias Carrie Heffernan. Von 2002 spielte sie in „Sex and the City“ die Figur Mary Brady.

    Anne Meara hatte auch als Schauspielerin auf der Theaterbühne Erfolg und hatte ihr Broadway-Debüt im Jahr 1956 in einer Neufassung von „A Month in the Country“. Zu ihrer Filmographie zählen unter anderem Rollen in „Liebhaber und andere Fremde“, „Fame – Der Weg zum Ruhm“, „Reality Bites – Voll das Leben“, „Zoolander“ sowie „Nachts im Museum“ an der Seite ihres Sohnes Ben Stiller.

    Anne Meara hinterlässt ihren Mann Jerry Stiller, Sohn Ben Stiller, Tochter Amy Stiller sowie mehrere Enkel.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Anne Meara hat mir bei King of Queens wunderbar gefallen, ihr Zusammenspiel mit ihrem Ehemann, "Arthur", Jerry Stiller war grandios.

      Der Dialog bei der Hochzeitsszene, als Arthur, weil seine Verlobte abgehauen war aus Verlegenheit Veronica, Meara heiratet war einfach witzig:

      Veronica:"Ich bin albanisch- orthodox."
      Arthur: "Was ist denn das? Wir nehmen ihr Ding (die Religion des Rabbis).

      Eine tolle Schauspielerin mit einer schönen Ausstrahlung. Ich hoffe, ihr Mann kommt mit der Situation zurecht.
      Ben Stiller hat mich allerdings immer absolut kalt gelassen, keiner seiner Filme die ich gesehen habe, hat mir nur ansatzsweise gefallen.
      • am via tvforen.de

        So ist es leider. Hab sie zuerst aus Alf gekannt und erst später gecheckt, dass die auch in KoQ die Mutter von Spence spielt. Und dann auch irgendwann mal erfahren, dass sie mit Jerry Stiller zusammen/verheiratet war, aber dass sie die Mutter von Ben Stiller ist, hab ich nicht gewusst, weil sie ja einen anderen Nachnamen hat. RIP
        • am via tvforen.de

          Es gibt diese Schauspieler deren Namen man nicht immer sofort präsent hat, und dennoch gehören sie mit zu den prägenden Fernseherlebnissen. Anne Meara war so eine. Die Alf Folgen wo Sie zu Gast war, waren mir die liebsten - weil komischsten , war Ihr Humor doch genau so herrlich Unkorrekt wie der von Alf selbst.

          In King of Queens waren Ihre Auftritte ja seltener , dennoch hat man im Nachgang den Eindruck Sie wäre mind. alle 3-4 Folgen dabei gewesen.

          Ich kann mir sehr gut vorstellen wie diese Zwei , Jerry und Anne , die Leute in ihren Programmen zum Toben gebracht haben . Zwei ganz große Komiker die ich gerne auf der Bühne erlebt hätte.

          Ich hoffe das Jerry genug Kraft und Willen hat , und uns noch einge jahre erhalten bleibt !


          Danke Anne für viele lustige Momente ,


          Gruß

          Sir Hilary
      • am via tvforen.de

        Traurig, wenn so ein bekanntes Gesicht für immer von der Bühne abtritt. Aber leider wird es und irgendwann alle erwischen....
        RIP Anne Meara. Und mein Mitgefühl gilt den Angehörigen.
        • am via tvforen.de

          Traurige Neuigkeiten. Aber schön zu lesen dass es ein natürlicher Tod war, im Alter von 85 Jahren ist das nachzuvollziehen.

          Mochte sie sehr in der Serie "Alf", aber besonders in der Kinoversion der Reihe "Fame - Der Weg zum Ruhm" in der sie die Rolle der Mrs. Sherwood übernahm und dem talentierten, aber wenig lernbereiten Leroy Beine machte!

          Und 61 Jahre verheiratet, da bleibt mir nur mich zu verbeugen. Hoffe Jerry Stiller übersteht diese schwere Zeit.
          • am via tvforen.de

            Schauspielerin Anne Meara starb Samstag, 23. Mai im Alter von 85 Jahren. Sie war mit Jerry Stiller (Arthur in "KOQ") verheiratet und war die Mutter von Ben Stiller.



            In "King Of Queens" spielte sie Spences Mutter und Arthurs ewige Hassliebe Veronica


            In "ALF" spielte sie Kates Mutter Dorothy

            weitere Meldungen